Home
Wir über uns
Aktuelles/Termine
News 2018
News 2017 2. Hjhr.
Ferienprogramm 2017
"Zum Stöbern"
"Smidteinander"
Unsere Schulponys
Aktionen
Ponyliga
Kontakt-Formular
Fotoalbum
Presse
Interessante Links
Kontakt
Impressum
EURO-Hengststation
Archiv
Archiv
News 2013 - 1. Hj
News 2009
News 2010
News 2011 - 1. Hj
News 2011
News 2012 - 1. Hj
News 2012 - 2. Hj
News 2013 - 2. Hj
News 2014 - 2. Halbj
News 2014 - 1. Halbj
News 2015 - 1. Halbj
News 2015 - 2. Halbj
News 2016 - 1. Halbj
News 2017 1.Hjhr.
Janna-Maria
Turniere 2010

 

News 2013

 

 

 


 

28.06.2013

 

Vom 26.07. - 06.08.2013 machen unsere Schulpferde und - ponys Urlaub, daher findet in dieser Zeit kein Schulbetrieb statt.

In der Zeit vom 11. - 14.07.2013 findet ebenfalls kein Schulbetrieb statt (Norderneyfahrt).

 

Nichts geht mehr.

Unsere angebotenen Reitaktivitäten in den Sommerferien sind alle restlos ausgebucht.

Wegen der großen Nachfrage nach Anfängerkursen haben wir uns entschlossen, sechs Kurse durchzuführen, da unsere Großen ihre Unterstützung zugesagt haben.

 

Aus Zeitgründen verschieben wir das Camp bei Kerstin und Tonko in den August. Termin: 23.-25.08.2013 - auch mit Schulpferden und - ponys.

Hier können wir nur eine begrenzte Anzahl an Kindern mitnehmen. Liste hängt am weißen Brett.

 

Der Springlehrgang bei Tonko am 09./10.07.2013 ist schon jetzt ausgebucht.

Mit Fred werden wir noch einen Springlehrgang anbieten.

 

Die Einteilung und Zeiten für den Dressurlehrgang bei Bettina am 01./02.07.2013 stehen am weißen Brett (Stundeneinteilung für Mo. und Di.):

 

13 Uhr:

Zara Grote

Kim Grote

Franziska Mührmann

 

14 Uhr:

Annkia Haack

Betty Leuchters

Finja Frerichs

 

15 Uhr:

Merle Rosenberger

Jana Weers

Jonna Kanzler

 

 

16 Uhr:

Merle Rosenberger

Jennifer Hoemske

Maxine Vosse

 

17 Uhr:

Alice Smidt

Michaela

Jana Wißmann

 

18 Uhr:

Hanna Graalmann

Frauke Graalmann

Hanna Ligmann

 

19 Uhr:

Michaela

Jessica

Hilko

Bitte die Pferde/Ponys vorher abreiten!

 

Wir fahren mit den Kindern vom 11. - 14.07.2013 nach Norderney ins legendäre Ponycamp. Deswegen findet in dieser Zeit kein Schulbetrieb statt. Alle mitfahrenden werden noch eine Info erhalten.

 

Unser Schlaffest findet in diesem Jahr vom 30. August ab 19 Uhr  bis 31. August bis 10 Uhr statt. Ihr braucht Euch nicht anmelden. da die Boxen für diese Nacht geräumt werden.

 

Wer unsere vier Reiterinnen Merle, Jennifer, Jana und Jonna nach Lingen begleiten möchte, kann sich am weißen Brett eintragen. Gruppen bekommen Ermäßigung.

 

Alice bekam vom Veranstalter einen Anruf, dass sie gerne ein Bild von unseren Mädels haben möchten. Dieses soll auf das Veranstaltungsplakat gedruckt werden. Hoffentlich sind die Bilder brauchbar fotografiert worden.

Ich glaube, das es die jüngste Mannschaft ist, die je in Lingen am Dressurfestival teilgenommen hat. Alle Mädels sind 14 Jahre alt. Die Aufregung und Nervosität ist riesig. Sie sollen diese Chance erhalten - wir alle drücken ihnen die Daumen. 

Eigentlich ist die Teilnahme und das dabeisein schon ein Erlebnis. 

 

Über die Belegung der Boxen für den kommenden Winter haben wir uns noch keine Gedanken gemacht. Deshalb können wir ich noch keine Angaben machen.

 

Gestern fand unter reger Beteiligung die Nachbesprechung für unser Turnier statt. Einige Punkte in der Ausschreibung sollen geändert werden. Ebenso wurden einige Verbesserungsvorschläge gemacht, was das ganze Drumherum betrifft. Aber eigentlich sind wir unserem Anspruch gerecht geworden jugendliche Reiter in den Vordergrund zu stellen und Zuschauer auch im E-Bereich für den Reitsport zu begeistern.

 

Unsere Kindergartenkinder haben sich für dieses Jahr verabschiedet. Alle gehen in den wohlverdienten Urlaub. Allen ABC-Schützen wünschen wir einen guten Start für ihren schulischen Lebensabschnitt.

 

 


 

 

22.06.2013

 

Das letzte Turnierwochenende auf unserer Anlage war für unsere Reiter sehr erfolgreich. (Ergebnisse unter RuF Leer-Bingum oder www.pls-service.de)

Ein ganz besonderer Dank geht noch an Herbert und Sabine, die faire und gut zu reitende Parcours gebaut haben.

  

In der kommenden Woche wird es unter den Helfern eine Manöverkritik geben. Termin: Mittwoch, 20 Uhr im Casino.

 

Das Orga-Team wird sich Gedanken machen, ob es im nächsten Jahr eine weitere Prüfung der Mannschaftsdressuren geben wird. Drei Mannschaften gingen an den Start, davon zwei Mannschaften aus Bingum. Auf Nachfrage einiger Trainer kam die Antwort, dass extra Trainingseinheiten nicht durchführbar sind.

 

Zusammen mit der EDR werden wir uns Gedanken machen, um auch in den A-Prüfungen niederländische Reiter starten zu lassen.

 

Auch bei den Oldies wird es eine andere Ausschreibung geben.

 

Die Hindernisverlosung brachte den stattlichen Betrag von € 1250,- zugunsten des Elternvereins Krebskranker Kinder. Der Richter Rolf Bontjes hatte den Hauptgewinn, setzte ihn aber zur Versteigerung wieder ein. Michaela Lehninger erhielt den Zuschlag, denn auch sie unterstützt mit ihrer Art-Gallerie Leer ebenfalls den Elternverein.

 

Es ist so bitter - und man spricht aus Erfahrung - wenn ein Reitturnier dem Regen zum Opfer fällt. Die lange Vorbereitungszeit und die ganze Arbeit, die so eine Veranstaltung mit sich bringt...... . Wir wünschen den Emdern noch zwei regenfreie Tage und unseren Reitern viel Erfolg.

 

All unseren Reitschülern gratulieren wir sehr herzlich für ihre erreichten schulischen Abschlüsse. Wir wünschen Euch für Eure weitere berufliche Zukunft alle Gute.

 

Die School´s out Party in der Spielfarm findet am 26.06.2013 ab 15 Uhr statt.

 

Am weißen Brett hängt eine Liste für einen Springlehrgang (auch auf Schulpferden). Bei Interesse bitte in die Liste eintragen.

 

 


 

19.06.2013

 

Was für ein tolles Turnierwochenende.

Seit Wochen fieberten wir unserem Trunier entgegen und jetzt ist es schon wieder Geschichte. Es waren zwei wunderschöne Tage ohne Streß und Hektik auf unserer Anlage, nur ein Regenschauer am Samstag hatte unsere Stimmung ein wenig getrübt.

Über 950 Starts in den einzelnen Prüfungen. Soviele Reiter wie noch nie zeigten uns Reitsport vom Feinsten. Hunderte Zuschauer tummelten sich auf unserer Anlage. Zufriedene Reitereltern, die dank der kompetenten Richter und ihrer Kommentare, alle Ritte nachvollziehen konnten.

Ein großer Dank geht an Mins Minssen, Reinder Höfes, Matthias Welker, Rolf Bontjes, Helen de Konig, Heike Peinemann und Jidka Haas, die diese Jugendveranstaltung mitgetragen haben. Danke.

Nicht zu vergessen die Meldestelle, die von Volker und Helga geleitet wurde. Sie waren den Reitern und vor allen Dingen den Eltern immer ein netter Anlaufpunkt.

Unseren ganzen Helfern, die eine Woche vorher jeden Abend am Arbeitseinsatz teilnahmen und am Turnierwochenende ihre ehrenamtliche Einsätze leisteten. Es herrschte eine familiäre und außergewöhnliche Stimmung unter uns. Der Verein wird alle ehrenamtlichen Helfer zu einer Helferparty im August einladen.

Ein großer Dank gilt den vielen Sponsoren, die diese Veranstaltung mittragen. Sie haben viele Reiterherzen höher schlagen lassen, denn jede Siegerrunde war einmalig und ich denke, dass dieses Turnier den Reitern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir alle sagen Danke.

Der Dank geht auch an Dr. Rohe, Dr. Beening, das DRK und unserem Hufschmied Hermann Habben. Es sind Menschen, ohne die diese Veranstaltung nicht durchgeführt werden könnte.

Das ganze Orga-Team, das eine professionelle Vorbereitung geleistet hat. Hier geht der Dank an Helmut Beek, der uns mit seiner ruhigen und übersichtlichen Art in allen Belangen eine große Stütze ist. Danke Helmut.

Das allerwichtigste aber waren alle unsere Turnierreiter. Was sie an diesem Wochenende für einen schönen und interessanten Reitsport geboten haben war faszinierend. Viele Reiter wuchsen über sich hinaus und diejenigen, die nicht so erfolgreich waren, freuten sich trotzdem an dieser Veranstaltung. Unsere holländischen Reiterfreunde geben diesem Turnier ein besonderes Flair. An der Meldestelle wurde englisch gesprochen, ebenso die Prüfungen, die gleichzeitig in holländisch und deutsch vorgelesen wurden. Das hat so manchen Zuschauer erstaunt.

Wir erhielten an diesen beiden Tagen so ein positives Feedback und ich denke, wenn alles so positiv verläuft, wird es auch 2014 ein Turnier geben.

 

 


 

 

 

11.06.2013

 

Das Turnierwochenende in Filsum war für unsere Reiter sehr erfolgreich.

 

Heute finden die letzten Reitstunden auf Schulpferden statt. Am nächsten Mittwoch beginnen wir wieder mit dem Reitbetrieb.

 

Die Spielfarm in Leer hat unsere Kid´s zur "Schools out Party" eingeladen.

 

Heute ist auch mit Einschränkungen zu rechnen, da die Plätze und Hallen turnierfertig gemacht werden.

Für die beiden Turniertage ist der Aufenthaltsraum nur für die Versorgung der Helfer vorgesehen. Bitte haltet Euch daran.

 

Einige holländische Reiter haben ihre Teilnahme in den A-Prüfungen zurückgezogen, da ein immenser Kostenaufwand auf sie zukommt. Es ist schade dass grenzüberschreitende Aktivitäten im Reitsport sich EU-weit nicht angleichen.

 

Viele Ehrenpreise wurden in den letzten Tagen spontan bei uns abgegeben. Wir sagen danke.

 

Einige Reiter wurden im Vorfeld in falschen Prüfungen aufgelistet. Silke wird es am Freitag abklären.

 

Unsere holländischen Reiter treffen am späten Freitag nachmittag ein.

 

Gestern wurden die Sprünge von Turnierplatz geräumt und somit steht der Platz für Fremdreiter nicht mehr zur Verfügung.

 

Wer hat Interesse am Samstag, 13. Juli 2013 zum Internationalen Dressurfestival (Lingen) zu fahren?

Allen Mitgliedern wird ermöglicht, die Mannschaft vor Ort anzufeuern und zu unterstützen. Außerdem laden viele Reitsportstände zum shoppen ein.

Hochkarätige Dressurprüfungen finden an diesem Tag statt.

Für Sammelbestellungen (20 Karten) erhält man einen Sonderpreis. Stehplätze € 7,50 pro Person, Sitzplätze € 9,50 pro Person.

Bitte tragt Euch in die Liste am weißen Brett ein.

 

 


 

02.06.2013

 

Wenn einer eine Reise tut........

Wer für die Sommerferien noch einen Tip für seine Aktivitäten braucht, dem kann ich eine Fahrradtour durch Holland (Provinz Drenthe) sehr empfehlen. Routenplanung unter www.nederlandfietsland.nl Auch für Touren mit Kindern sehr gut geeignet.

 

Am vergangenen Wochenende nahmen einige Reiter erfolgreich am Turnier in Börger teil. Oldie-Reiterin Uli konnte ein Springen gewinnen.

 

Nach 2 Stunden Aushang war der Dressurlehrgang, der am 01./02.07.2013 von Bettina Schulte-Übermühlen geleitet wird, ausgebucht. Weitere Kurse werden organisiert.

 

Wegen der großen Nachfrage nach Anfängerkursen werden wir noch einen weiteren Kurs anbieten.

 

Auch in diesem Jahr haben wir wieder weit über 700 Nennungen erhalten. Der Reiterwettbewerb wird mit über 120 Reitern zu einem kleinen Ereignis. In diesem Jahr werden wir hierfür die Zeiteinteilung wieder auf der Homepage der RuF Leer-Bingum veröffentlichen. Dort kann jeder Teilnehmer erkennen, wann sein Start erfolgt - entweder vor oder nach einer Pause.

Es freut uns natürlich, das wir für unsere Reiterjugend wieder interessante Prüfungen anbieten können die so angenommen werden.

Es ist überwältigend, wieviele Sponsoren uns unterstützen. Danke.

 

In Garrelt fanden die Besprechungen für das Ponycamp auf Norderney statt. Der Pferdesportverband betreut und organisiert dieses Camp. Die Aufsichtspflicht gegenüber den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen obliegt den jeweiligen Erwachsenen, die das Ponycamp begleiten. Der PSVWE übernimmt keine Haftung für Unfälle. Ich denke, dass ihr alle wisst, was dies bedeutet.

Wer mitfahren möchte, trägt sich bitte in die Liste ein, da um eine Teilnehmerliste in den nächsten 14 Tagen gebeten wird.

Denkt daran, dass sich viele Veranstaltungen überschneiden.

 

Es ist unkompliziert, dass man schnelle Mitteilungen an unsere Jugendlichen über Facebook erledigen kann.

 

Das Lampenfieber für unsere jungen Reiterinnen, die nach Lingen fahren, steigt. Auch die Eltern machen sich Gedanken um das Ganze drumherum. Es ist schon eine Veranstaltung die einen sehr hohen Stellenwert hat.

 

Unseren startenenden Teilnehmern viel Glück in Brookmerland.

 

 


 

 

25.04.2013

 

Die diesjährigen Arbeitseinsätze für unser Turnier finden vom 10.06. - 14.06.2013 all abendlich ab 17 Uhr statt. Dies gilt für Mitglieder (Eltern) und Einsteller.

Das Orga-Team bittet für die Dienste während des Turniers Euch in Listen am weißen Brett einzutragen.

Wenn man bedenkt, dass ihr Reiter jedes Wochenende an einer Turnierveranstaltung teilnehmen könnt, die alle durch lange Vorbereitungszeit und unter großem Einsatz von Ehrenamtlichen durchgeführt werden, sollte einem bewußt werden, einmal etwas zurückzugeben. Auch unser Orga-Team trifft sich seit Januar in regelmäßigen Abständen.

 

Durch den anhaltenden Regen werden unsere Kleinen nicht nach Löningen fahren.

 

Einige Reiter nehmen an einem Dressurlehrgang in Rhauderfehn teil.

 

Der Dressurunterricht auf eigenem Pferd/Pony wird ab Juni durch Lehrgänge mit Fremdtrainern ergänzt. Dies soll in regelmäßigen Abständen erfolgen.

 

Das Ponycamp auf Norderney findet in den Sommerferien vom 11.-14.07.2013 statt. Es wird einige Änderungen geben, deshalb findet am 29.05.2013 in Garrelt eine Besprechung statt. Wer könnte mich dort vertreten?

 

An diesem Juliwochenende finden in Rhauderfehn die Kreismeisterschaften statt und unsere Ponyreiter nehmen am Dressurfestival in Lingen teil.

 

Unser Ferienprogramm für unsere Hofkinder wird erweitert durch:

- einen Abendausritt zur Ems mit grillen

- Bodenkurs

- Longenkurs

- Hofturnier

- Vereinsturnier

- Schlaffest

- Dressurlehrgang

- Springlehrgang

- Camp bei Kerstin und Tonko

Das betrifft auch unsere Schulpferde/-ponys, die wir zu Verfügung stellen.

 

Die ersten Anfängerkurse sind schon belegt. Es sind Kinder, die nur über unsere Internetseite davon erfahren haben.

 

In regelmäßigen Abständen wird uns die Lebenshilfe besuchen kommen.

 

Eigentlich sollte Halle II vor dem Turnier einen ganz neuen Hallenboden erhalten. Wir sind uns noch nicht so ganz sicher, welcher Boden in Frage kommt weil er irgendwann wieder entsorgt werden muss.

Halle I wird nach dem Turnier einen neuen Sandboden erhalten, da die holländischen Reiter am Turnierwochenende dort ihre Zelte wieder aufschlagen werden und der Boden dadurch sehr festgetreten wird.

Durch die überaus große Belastung des Hallenbodens (longieren, laufen lassen und dem ganzen Schulbetrieb) muss schon 2x im Jahr der Sand aufgefüllt werden.

 

In der kommenden Woche werden unsere Reitschüler, die neu im Verein sind und somit am Turnier teilnehmen möchten, besonders darauf vorbereitet.

 

Da der Springparcour im Herbst unter einem Abdach winterfest aufbewahrt wurde, braucht in diesem Jahr nicht viel gestrichen werden.

 

Es wird sich bestimmt lohnen, gebrauchte Reitkleidung ans weiße Brett zu hängen, da noch etliche für das Turnier Bekleidung suchen.

 

 


 

 

21.05.2013

 

Am vergangenen Pfingstwochenende nahmen unsere Reiter wieder an den Turnieren in Börger und Ihlow teil. Merle und Maxi waren erfolgreich in den Dressurcups Kl. A und L.

In Ihlow waren Frauke und Hanna, Anna und Imko und Hanna und Alice sehr gut plaziert.

Laura wurde Kreismeisterin in der Vielseitigkeit Kl. A.

Herzlichen Glückwunsch.

 

Gestern war Online-Nennungsschluß für unsere Turnier am 15. und 16. Juni. Man ist schon etwas irritiert durch die Nennungszahlen in den einzelnen Prüfungen. Bedingt durch das neue Nennungssystem, durch die Schnupperlizenz und den geschlossenen Gruppen. Mussten in den Vorjahren die E-Prüfungen geteilt werden, sind es in diesem Jahr die A-Prüfungen. Ganz schwierig wird es für unsere holländischen Reiterfreunde durch diesen neuen Modus zu nennen.

Gedanken ums Wetter brauchen wir uns für das Turnier nicht mehr zu machen. Es soll vorerst noch mehr Regen geben. Somit stellen wir uns - wie in all den Jahren zuvor - auf das "Bingumer Regenturnier" ein (so bekommen wir es schon von allen Seiten zu hören). Es könnte aber doch sein, dass es dieses Jahr schön wird, denn Gartenstühle, -tische und Sonnenschirme wurden bestellt.

Was sagt  eigentlich der hundertjährige Kalender?

 

Juni 2013

 

 

1. - 4.6.herrlich schönes Wetter
5.6.sehr nebelig
6.6.starker Regen
7. - 27.6.schönes warmes Wetter, es regnet nur 2 mal kurz
28.6. - 29.6.es regnet
30.6.sehr kalte Nacht

 

 

 

Ich möchte mich ganz herzlich bei unseren Einstellern bedanken für die schönen Tage, die ich mit Uli zusammen auf Borkum verbringen durfte. Im Strandhotel "Hohenzollern" ließen wir es uns sehr gut gehen. Danke.

 

In dieser Woche beginnt Alice wieder mit den Stunden.

 

Ich schreibe hier über Siege, Platzierungen und schönes Wetter und es wird einem wieder einmal bewusst, wie schnell und nichtig alles sein kann wenn man junge Menschen um sich hat, die sich Sorgen um ihr Leben machen. Warum? - Nein: HOFFNUNG!

 

Am kommenden Samstag ist Halle 1 gesperrt.

 

Unser Springplatz wird oft von Fremdreitern in Anspruch genommen. Alle finden den Platz wunderschön durch die blühenden Kastanienbäume, doch für Pferde ist er sehr Anspruchvoll.

 

Wir werden oft von Reitern angesprochen, auch für höhere Prüfungen ein Turnier auszurichten, doch seit Jahren stellen wir den Nachwuchs in den Vordergrund.

"Kleine Reiter ganz groß" heißt noch heute die Devise!

 

 


 

 

13.05.2013

 

Die Veranstaltungen, mit denen wir uns an der Ferienpassaktion 2013 beteiligen, findet Ihr unter Ferienprogramm 2013.

Das Programm für unsere Hofkinder folgt in den nächsten Tagen.

Die Theorie für die Abzeichen Kleines und Großen Hufeisen werden an einigen Wochenenden nach den Sommerferien durchgeführt. Dies gilt auch für diverse andere Abzeichen.

 

Alice sucht einen Kapitän für unser Drachenbootteam. Durch berufliche, betriebliche und reiterliche Interessen, kann sie sich nicht mehr um die Belange unseres Drachenboot-Teams "Smidteinander" kümmern. Es wäre schön, wenn jemand die komplette Organisation übernimmt.

 

Das Orga-Team hat beschlossen, dass vor unserem Turnier Arbeitseinsätze geplant sind. Diese werden am weißen Brett und auf der Homepage des RuF Leer-Bingum veröffentlicht.

Der Elternverein krebskranker Kinder wird ebenfalls wieder auf unserem Turnier bedacht.

Wir werden versuchen, die Prüfung "Jump & Run" zu einem reiterlichen und lustigen Wettkampf zu organisieren.

 

Die Weidesaison hat begonnen. Am Himmelfahrtsmorgen wurden die Privatpferde auf die Deichvorlandswiesen gebracht. Es ist immer wieder ein Spektakel. Um Ruhe in die Herde zu bekommen, dürfen zwei Tage lang die Besitzer ihre Tiere nicht von den Weiden holen. So können sie ihren natürlichen Herdentrieb ausleben.

 

 

 

Jetzt geht es wieder rund im Stall. In dieser Woche ist der Hochdruckreiniger wieder im Einsatz, denn das Turnier rückt immer näher.

Wir bedanken uns bei Monique, die für unsere holländischen Reiter die Aussschreibung übersetzt hat.

 

Gestern fanden die Weser-Ems-Meisterschaften der Ponyspiele in Höven statt. 29 Mannschaften gingen an den Start. Da wir im Vorfeld - eigentlich wie jedes Jahr - unsere personellen Probleme hatten, wurde Rieke kurzer Hand ins Team aufgenommen. Sie meisterte alle Spiele gut. Es wurde die Devise ausgegeben: Sicherheit vor Schnelligkeit. Doch mit einer kleinen Unachtsamkeit gleich im Slalom gingen wertvolle Sekunden verloren, die nicht wieder aufzuholen waren.

Wir alle waren angetan von dem Finale, wo drei Mannschaften Ponyspiele auf einem so hohen Niveau zeigten, dass die vielen Zuschauer ins Staunen gerieten. Für unsere Mannschaft war es ein unendlicher Lernprozess für ihre weiter reiterliche Karriere.

 

Unsere Ponyreiter erhielten eine Einladung vom PSVWE für eine Trainingseinheit in Löhningen Ehren. Herr Jochen Keuter und Herr Ludger Brundiers werden den Lehrgang leiten. Er gilt als Vorbereitung der Bundesponyspiele im September.

Fred und Anna werden versuchen, eine Mannschaft zusammen zu stellen.

Die Prüfung besteht aus einer Theorie-, Geschicklichkeits-, Gelände- und Ponyspielprüfung. Kinder bis zu 14 Lebensjahr und Ponys ab 128 cm Stckm dürfen daran teilnehmen. Vor zwei Jahren konnte Bingum die Bundesponyspiele gewinnen.

Das in diesem Jahr wieder etliche sportliche Höhepunkte auf uns zukommen, damit hätten wir nicht gerechnet.

Wer an dem Training teilnehmen möchte, trägt sich bitte in die Liste am weißen Brett ein.

 

 


 

 

07.05.2013

 

Alice hat es wieder einmal mit einer Mannschaft geschafft.

Das unsere Mannschaftsreiter mit einer so starken Dressurkür in Wildeshausen aufliefen, damit hatte wohl keiner gerechnet. Außerhalb Ostfriesland mit starken Gegner und einer 8,0 in der Gesamtwertung ließen sie ihre Konkurrenz weit hinter sich zurück. Merle, Jonna, Jana, Jennifer mit Wiebke als Mannschaftführerin haben sich somit für das Lingener Dressurfestival qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch.

Es ist schon eine beeindruckende Leistung, dass Alice es wieder mit den doch noch recht jungen Reiterinnen (14 Jahre) geschafft hat, sie mit ihren Ponys zu Höchstleistungen zu motivieren. Dies wird wohl für einige eine Krönung ihrer erfolgreichen Ponykarriere sein. Der RuF Timmel und der RuF Leer-Bingum werden aus Ostfriesland an den Start gehen.

 

Alle Reiter hatten in Wildeshausen tolle Platzierungen erreicht. Es war ein sehr gelungenes Wochenende. Ein wunderschöner Campingplatz, wunderschönes Wetter und ein schönes Turnier sorgten dafür, dass es ein unvergessenes Wochenende war.

 

Uli, unsere Oldiereiterin nahm erfolgreich an einem Oldie-Turnier in Neulehe teil.

 

Unsere Kleinen nahmen erfolgreich am WBO-Turnier in Ihrhove teil.

 

Am vergangenen Donnerstag war der RuF Filsum zum Parcourspringen bei uns zu Gast. Es war ein sehr schöner Abend, den wir mit Insa, Frerich und ihren Schützlingen verbrachten. Beim spontanen Grillen wurden nette Gespräche geführt.

 

Am 12.05.2013 werden wir mit den Filsumern Ostfriesland bei den Weser-Ems-Meisterschaften der Ponyspiele in Höven vertreten.

 

 


 

29.04.2013

 

Das unbeständige Wetter hat so manche Planung auf unserer Anlage wieder gekippt. Wenn man bedenkt, dass in sechs Wochen unser Turnier vor der Tür steht.

Das Orgateam trifft sich wieder in regelmäßigen Abständen und sorgt dafür, dass Kinder und Jugendliche, Richter, Eltern und Gäste wieder ein erlebnisreiches Turnierwochenende in Bingum verbringen können.

Hoffentlich haben wir in diesem Jahr Glück mit dem Wetter.

Große Unterstützung erhalten wir wieder von den Sponsoren und der EDR. Das Projekt mit der EDR soll weiterentwickelt werden. Man ist auf beiden Seiten bemüht, die Grenzen weiter verblassen zu lassen. Selbstverständlich wird man wieder einen unendlichen bürokratischen Weg gehen müssen.

 

Der Springplatz wird bis morgen hergerichtet sein, denn der RuF Filsum wird zu trainieren kommen. Unsere Reiter werden die Gegeneinladung am Pfingstmontag gerne annehmen.

 

Ebenfalls erhielt Alice eine Einladung aus Rhauderfehn. Dort findet ein Welker Dressur-Lehrgang statt. Interessierte melden sich bitte bei Alice.

Am Freitag geht es los.

 

Gemeinsam werden etliche Reiter zusammen drei Tage an dem Turnier in Wildeshausen teilnehmen. Alle weiteren Infos werden Euch mitgeteilt.

 

Die daheimgebliebenen Reiter fahren nach Ihrhove und werden dort am Turnier teilnehmen. Da einige Schulponys mit nach Wildeshausen genommen werden und ich mal wieder mein Rentendasein genießen muß, müssen wir hier auf einen Start verzichten. Wir hoffen auf Euer Verständnis.

 

Am 1. Mai fangen wir wieder mit den Ponyspieltraining an. Wir treffen uns um 16 Uhr. Danke an Micha für das tolle Outfit. Ich werde mich mit den Eltern zusammen setzen um alles Weitere  zu besprechen.

 

Unsere Reiter, die an dem Turnier in Aschendorf am vergangenen Wochenende teilgenommen haben, waren mit ihren Leistungen sehr zufrieden. Die Ergebnisse werden unter RuF Leer-Bingum veröffentlicht oder man kann sie unter PLS Service oder www.pierzina.de abrufen.

 

In der letzten Woche wurden mit unseren Schulpferden/-ponys Ausritte zur Ems unternommen. Sogar ein kleines Bad im See unternahmen die Pferde und Ponys. Auch unsere Reiter sind froh, dass die doch recht lange Hallensaison zu Ende geht.

 

Albert ist der Meinung, dass die Weidesaison der Privateinsteller um Pfingsten wahrgenommen werden kann.

Es ist wieder die Gänseplage, die uns zu schaffen macht. Weit über 100 Gänsküken sind jetzt schon auf dem Deichvorland geschlüpft. Es sind Massen an Graugänsen, die nicht mehr ihrem natürlichen Instinkt folgen und unsere Gebiete über Sommer verlassen. Die Grasnarben werden vernichtet, mit Gänskot überhäuft und es ist keine Änderung in Sicht.

 

Man hat eigentlich ein gutes Gefühl, dass die Belange der Pferdesteuer durch die

500 000 Unterschriften, die bei der FN eingegangen sind, bestimmt bis zu den Wahlen nicht in Kraft treten wird. Doch jetzt sollen Forderungen der landwirtschaftlichen Berufgenossenschaft auf uns zukommen.

Gestaffelte Beiträge werden an Pferdehalter und Betriebe herangetragen. Damit werden auch an landwirtschaftliche Betriebe, die von Viehbetrieb auf Pferdeboxenvermietung umgestellt haben, erreicht.

So bei kleinem muß man sich schon einmal ernsthaft Gedanken machen und sich fragen, ob diese Gesetzemacher wissen, wie es unten an der Basis aussieht.

 

Am 2. und 3. Mai - also Donnerstag und Freitag - findet kein Schulbetrieb statt.

 

 


 

 

27.04.2013

 

Am Mittwoch, den 01.05.2013 findet um 16 Uhr ein Ponspieltraining für die Weser-Ems Meisterschaften statt.

 

 


 

24.04.2013

 

Es war wieder ein sehr erfolgreiches Wochenende für unsere Reiter.

Unsere jungen Teilnehmer, die in Rhede an den Start gingen, kehrten mit einigen Siegen und vielen Platzierungen heim.

Wir sind alle sehr stolz auf Euch, was Ihr mit Euren Pferden/Ponys geschafft habt.

Es ist schön, mit anzusehen, wie sich unsere Reiter auf den Turnieren verstehen und sich gegenseitiuig behilflich sind.

Auch die Eltern, Micha und Thomas haben Fahrdienste übernommen. Ohne diese Hilfen wäre eine Turniergemeinschaft undenkbar.

 

In Tammingaburg fand ein Dressurturnier statt. Alice und Merle haben je eine Platzierung in einer L-Dressur erritten.

 

Laura und Wiebke waren erfolgreich beim Vielseitigkeitsturnier in Löningen-Böen-Bunnen. Wiebke gewann eine L-Vielseitigkeitsprüfung und weitere Platzierungen. Laura belegte einen beachtlichen 9. Platz auch in einer L-Vielseitigkeitsprüfung. Euch beiden weiterhin viel Glück und Erfolg in Eurer Reitsportsparte, die mit einer großen Portion Leidenschaft und Mut ausgeführt wird. Herzlichen Glückwunsch.

 

Es wundert einen schon sehr, dass in diesem Jahr so viele aus unserem Stall konfirmiert wurden.

Jetzt müssen auch die Reitstunden verschoben werden, da der Konfirmandenunterricht wahrgenommen wird. Ist es die Tradition oder befindet sich unsere Gesellschaft in einem Umbruch? Wünscht man sich für sein Kind einen festen Halt, das Geborgen sein und den Glauben für den Lebensweg? Verspürte man in den letzten Jahren doch ein abwinken, wenn man über Gott und die Kirche ins Gespräch kam.

 

An den Weser-Ems Meisterschaften der Ponyspiele in Höven am 11. und 12. Mai können drei Mannschaften teilnehmen: Filsum, Esens und Bingum. Es werden uns Unterlagen vom Verband zugeschickt.

 

 


 

 

17.04.2013

 

Was für ein einmaliges Turnierwochenende.

Anlässlich der ostfr. Jugendhallenmeisterschaften in Bunderhee sorgten unsere Reiter/-innen für ein einmaliges Ergebnis in den Dressurcups. Alle drei ausgerittenen Cups gingen nach Bingum.

Jennifer Hoemske wurde auf Indian Spring ostfr. Junioren Dressurmeisterin (Klasse A) mit Pferdewechsel im Finale.

Maxi Vosse auf Menai Conspiracy gewann den Enova Dressurcup. Eine Dressurprüfung der Klasse E mit Pferdewechsel im Finale.

Es waren sehr spannende Finalrunden und beide Reiterinnen zeigten sehr souveräne Ritte auf den Fremdpferden. Sie erhielten dafür sehr hohe Wertnoten.

Den Enova Youngster-Cup gewann Kim Grote auf Heavy Wight Boy. Eine Prüfung bestehend aus einem Dressur- und einem Springreiterwettbewerb.

Die Siegerehrungen fanden in einem festlichen Rahmen statt. Der Reitstall Smidt bedankt sich recht herzlich beim RuF Rheiderland für die schöne Turnieratmosphäre. Alle unsere teilnehmenden Reiter/-innen wuchsen über sich hinaus. Insgesamt waren sie 51 Mal platziert. Euch allen herzlichen Glückwunsch.

 

Des öfteren wurden wir und auch unsere Reiter darauf angesprochen, wer den Dressurunterricht bei uns im Stall erteilt. Seit 30 Jahren sind wir ein Familienbetrieb und versuchen auf unsere Art den Kindern und Jugendlichen den Umgang mit dem Pferd/Pony mit allen Facetten erleben zu lassen - Anfänger wie Fortgeschrittene - und dazu gehört auch die Teilnahme an den Turnieren.

Silke im Schulbetrieb und Alice mit den Privaten nehmen ihre Aufgaben sehr ernst. Unterstützt werden sie in den Springstunden durch Tonko und Fred.

Unsere Reiter sind im WBO-Bereich erfolgreich, doch Erfolge machen oft süchtig und so mancher Reiter - und auch die Eltern - können es nicht abwarten, dass sich die Erfolge in den höheren Klassen einstellen. Alles braucht seine Zeit, denn jede höhere Leistungsanforderung ist ein Schritt, den ein Reiter mit seinem Pferd/Pony begreifen und erarbeiten muß. Es müssen dann auch Entscheidungen getroffen werden, ob man im Dressur- oder Springbereich weiter machen möchte. Ganz wichtig sind auch die Anforderungen, die man an sein Pferd stellt. Ganz viele Reiter und auch Eltern verlieren dann die Geduld und sind unzufrieden, da die Erfolge nicht gleich übergreifen. In dieser Phase hören viele mit dem Turniersport auf oder suchen sich Trainer in der Hoffnung, dass sie schnell wieder an alte Erfolge anknüpfen können. Wenn man sich für den Turniersport entscheidet, hat man es mit dem Partner Pferd/Pony zu tun und jeder weiß, wie schwierig und auch anstrengend eine gelebte Freundschaft sein kann. Selbstverständlich wird Zeit, Kraft und Geld investiert, doch es gibt gute und schlechte Zeiten, schwierige und anstrengende Phasen, Erfolg und Mißerfolg, Geduld und Ungeduld und Lernen, Achten und Respektieren - so wie eine gelebte Freundschaft eben.

 

Bedingt durch das schöne Wetter wurden die ersten kleinen Ausritte durchgeführt.

 

Eine Bitte an unsere Einsteller:

Nehmt bitte Eure Winterdecken zum Waschen mit nach Hause.

 

Am kommenden Wochenende werden wir wieder mit vielen Reiter/-innen an einem WBO-Turnier in Rhede teilnehmen.

 

Einge Reiter nehmen am Dressurturnier in Tammingaburg teil.

 

 


 

 

 

11.04.2013

 

Die Equitana war doch inspirierend.

Wir bedanken uns bei Hilko für die Halterungsarbeiten für die Kegel.

 

Eine Bitte an unsere Großen:

Fangt gleich morgen mit dem Putzen der Sättel und Trensen an und verfrachtet sie danach ordnungsgemäß im LKW.

 

Es wird wieder ein aufregendes Wochenende, denn es werden an die 50 Reiter/-innen aus unserem Stall in Bunde an den Start gehen. Für uns wird es ein logistischer Großeinsatz, da die Schulpferde/-ponys am Sonntag nach Bunde gebracht werden müssen.

Alle freuen sich auf das Turnier und wir werden mit alle Mann unsere Unterstützung anbieten. Auf gehts!

 

Um unseren Kindern die Möglichkeit zu geben, einmal Turnierluft zu schnuppern, teilen wir sie in Gruppen ein, da nur eine begrenzte Anzahl an Schulpferde/-ponys zur Verfügung steht. Wir versuchen die Reiter - und vor allen Dingen die Eltern - ein Stück zu begleiten, denn sie sind es, die ihre Kinder irgendwann begleiten und unterstützen müssen wenn eine weitere reiterliche Kariere angestrebt werden soll.

Der Reitsport ist teuer wie man weiß, aber vor allen Dingen ist es die Zeit, die diese Unterstützung erfordert. Da viele Eltern beide Berufstätig sind, ist es verständlich, dass sie nicht das ganze Wochenende auf dem Turnierplatz verbringen wollen.

Durch die konkrete Zeiteinteilung, die jetzt schon genauer und früh von dem Veranstalter genannt werden muss, kann man schon besser planen.

Man müsste vielleicht noch einen Schritt weiter gehen um den Leistungsstand ihrer Kinder im unteren Bereich für die Eltern erkenntlicher zu machen. Wie oft hört man: "Es werden einem nur die Wertnoten an den Kopf geschossen."

Vielleicht könnten die Richter und die Veranstalter dort noch unterstützender eingreifen. Es ist etwas aufwendiger für Beide, aber man gewinnt Eltern, die zufriedener und einsichtiger den Turnierplatz verlassen.

 

Die Weser-Ems Meisterschaften der Ponyspiele finden am 12.Mai statt. Leider steht noch nichts auf der PSVWE-Seite.

Wir bedanken uns bei Micha, die unseren Reiter ein neues Outfit sponsern möchte.

 

Alle Reiter/-innen im WBO-Bereich, die an unserem Turnier am 15. und 16.06.2013 teilnehmen möchten, können auf Papier nennen.

 

 


 

 

09.04.2013

 

Die Bezirksmeisterschaften fanden am vergangenen Wochenende in Bunde statt. Mit guten Platzierungen kehrten unsere Reiter Alice, Mareike, Merle und Vanessa heim.

 

Endlich ist es wieder so weit. Die ersten warmen Sonnenstrahlen locken unsere Reiter wieder aus den Hallen. Es tut gut das Roß und Reiter nach dem langen Winter die Natur wieder draußen genießen können. Auch in diesem Winter ist es uns gelungen, trotz unserer überaus vielen Unterrichtseinheiten, Freiraum zu schaffen - wenn auch mit öfters wechselndem Hallenplan.

 

Die ersten Dressur- und Springstunden wurden draußen abgehalten, so können sich unsere Jugendlichen mit ihren Pferden/Ponys daran gewöhnen, da am kommenden Wochenende in Bunderhee draußen geritten werden muß.

 

Hoffentlich ist es nur wegen der Online-Nennung eine Umstellung, dass im WBO-Bereich über rückläufige Nennungszahlen geklagt wird.

Eine nachträgliche Einladung für ein WBO-Turnier hängt am weißen Brett. (Es kann auf Papier nachgenannt werden.)

 

Die Reitstunden lassen sich mit den Hartplastik-Cavalettiblöcken sehr abwechslungsreich gestalten. Sogar die Kindergartenkinder spielen damit und bauen sich Höhlen.

 

Die Nachfrage nach Reitstunden ist ungebrochen. Wir werden unser Ferienprogramm demnächst ins Netz stellen, da wir auf die Anfängerkurse in den Sommerferien hinweisen.

 

Es ist doch erstaunlich, wie viele Menschen sich unsere Internetseite ansehen und dann ihr Anliegen per e-mail an uns senden. Ein Anruf ist vorzuziehen, da man sich mit den Gepflogenheiten des Internets nicht so auskennt (Absturzgefahr).

 

Unsere Turniervorbereitungen laufen auf Hochtouren. Das Orgateam trifft sich in regelmäßigen Abständen.

 

 


 

27.03.2013

 

Alice und Merle nahmen am vergangenen Wochenende an einem Dressurturnier in Timmel teil. Es wird wieder ein langer Weg, den Alice mit Geduld und Erfahrung gehen muß um unsere jungen Hengste an höhere Aufgaben heranzuführen. Seit ihrem 9. Lebensjahr ist sie mit unseren Deckhengsten unterwegs und jedesmal ist es wieder eine neue Erfahrung und Herausforderung, sich auf ihre einmaligen Eigenschaften einzulassen.

 

Lehrgang einmal anders

Es war schon ein besonderer Lehrgang, den Toko Barlagen am Montag und Dienstag mit unseren Reitschülern durchführte. Es war einmalig, da die Stunden in englischer Sprache stattfanden. Alle Reiter und auch die Eltern waren begeistert. Leider konnte nur ein begrenzte Anzahl daran teilnehmen. Da die Nachfrage so groß ist, werden die nächsten Kurse geplant. Auch unsere Schulponys/-pferde nahmen daran teil. Es ist einzigartig wo und wie man sie einsetzen kann. Wir bedanken uns bei Tonko, der den Lehrgang so interessant gestaltet hat.

 

Unser Schulpferde/-ponys gehen ab morgen in ihren wohlverdienten Urlaub.

Am kommenden Mittwoch fangen wir wieder mit dem Schulbetrieb an.

Alle anderen Reitstunden finden nach Absprache mit den Trainern statt.

 

Mit den Ponyspielkindern werden wir wieder das Training aufnehmen. Den Termin klären wir untereinander.

 

Am Sonnabend lädt der RuF zum Osterfeuer ein. (Infos unter RuF)

 

Noch ganz angetan von der Equitana fand für einige unserer Eltern ein weiteres Verkaufserlebnis in Groningen statt. Das Reitsportgeschäft Epple Jack hatte zu einer Ladies Night eingeladen. Bei einer Verkaufsveranstaltung ging es anschließend um die Reiterinnen. Mit einem Wellnessprogramm, Schminkideen, Massage und einem Fotoshooting und vielen Werbegeschenken wurde den Reiterinnen viel geboten. Etliche Preisnachlässe auf die Reitmode machten das Ganze zu einem Kauferlebnis. Man kann sich nur wundern, wie vielfältig sogar der Reitsport sein kann - und das alles rund ums Pferd.

Wir wollen nur hoffen, das die Pferdesteuer nicht eintritt!

 

 

 

 


 

20.03.2013

 

Gestern ließen wir (57 Pferdebegeisterte) uns inspirieren von den Angeboten der Equitana, der größten Pferdemesse der Welt, in Essen. Auf Verkaufsständen boten uns Firmen die vielen Neuigkeiten rund um Pferd und Reiter an. Der Wandel zur Farbe und zum Glitzer war nicht zu übersehen und versetzte so manchen Besucher ins Staunen. Mit vielen Eindrücken und vollen Einkaufstüten kehrten wir gegen 20 Uhr wieder in Bingum ein.

Beeindruckend ist immer wieder der Zusammenhalt und die Disziplin unserer Jugendlichen, mit denen man solche Fahrten mit einem guten Gefühl antreten kann. Wir bedanken uns bei Sonja, die diese Fahrt organisiert hat.

 

Wie wir den Lehrgang, den Tonko nächste Woche geben wird, bewältigen wollen, wissen wir noch nicht. Innerhalb von zwei Stunden war der Lehrgang ausgebucht. Es möchten noch so viele Reiter daran teilnehmen. Kann sein, das wir noch einen Lehrgang planen.

 

Ein Osterfeuer soll auch in diesem Jahr - so wie immer - stattfinden.

 

Leider können wir nach Wildeshausen nur begrenzt Boxen anmieten, dass so viele Reiter mitfahren möchten, damit hätte Alice nicht gerechnet. Sie wird Euch auf dem Laufenden halten.

 

Das Orga-Team hat sich getroffen um das Turnier vorzubereiten, dass am 15./16.06.2013 stattfindet.

 

Unsere ehemaligen Reitschülerinnen sind auf der ganzen Welt zu Hause. Es freut uns, wenn sie sich über Facebook oder per e-mail melden und uns noch immer an ihrem Leben teilhaben lassen. Ja, unsere Kinder, die ihre ganze Kindheit auf dem Hof verbracht haben. Man kann sich an alle erinnern und es freut mich, wenn man sie irgendwo trifft und es ihnen gut geht.

 

 


 

16.03.2013

 

Das kommende Wochenende ist Turnierfrei.

 

Es wäre schade, wenn nach 25 Jahren der Schulreiterwettbewerb durch steigende Kosten und fehlender Sponsoren etliche Veränderungen bekommen würde.

 

Auf der Kreisreiterverbandssitzung wurde unter anderem über sinkende Mitgliederzahlen in den Vereinen gesprochen. Im Jugendbereich können nicht nur die Ganztagsschulen das Problem sein. Ich denke, dass viele Faktoren im System für diesen Mitgliederschwund sorgen.

 

Eine Woche vor den Weihnachtsferien werden Ponyspiele mit unseren Schulponys geübt. Jetzt, eine Woche vor den Osterferien, wurde in allen Gruppen mit den Cavalettiblöcken ein Parcours aufgebaut, den die Reiter auf Zeit zu bewältigen hatten.

Sinn und Zweck dieser Übung: Der Reiter konnte sein Tempo selber bestimmen. Mit Fanfarenmusik fand die Siegerehrung statt. Alle bekamen einen Ehrenpreis, bevor es auf die Siegerrunde ging. Die Reiter hatten alle sichtlichen Spaß.

 

Ein Lehrgang mit Tonko Barlagen vom 25.-26.03.2013 wird organisiert. Der Titel: "Vom Jugendreiter zum Spring- und Dressurreiter". Dieser Lehrgang ist auch für unsere Schulponys gedacht. Infos folgen.

 

Jugendturnier in Wildeshausen.

Wir möchten gerne vom 03.-05.05.2013 an einem Turnier in Wildeshausen teilnehmen. Wer Lust hat daran teilzunehmen, trägt sich bitte in die Liste ein. Die Anmeldung ist bindend, da wir die Pferdeboxen reservieren müssen. (ca. 5 km vom Turnierplatz entfernt)

Die Reiter und Eltern werden auf dem anliegenden Capingplatz zelten.

Bitte nennt das Turnier selber. Infos am weißen Brett.

 

Für das WBO-Turnier in Bunde wurden die Nennungen abgeschickt. Es ist schon seit Jahren das Traditionsturnier, wo wir mit vielen Reitern an den Start gehen. Es ist in der Nähe, gut organisiert und man findet ein nettes Umfeld vor.

 

 

 

 

 

 


 

 

13.03.2013

 

Am Dienstag, den 19.03.2013 findet kein Reitbetrieb statt.

Wir fahren zur Equitana. Abfahrt um 8 Uhr im Gewerbegebiet in Bingum.

 

Der Schulbetrieb fängt - wie immer in den Ferien - um 16 Uhr an.

Wir wünschen allen erholsame Ferien.

 

Unsere Ponys machen auch Ferien. Die letzte Reitstunde findet am 27.03.2013 statt. Am 03. April fangen wir wieder an.

 

Die Springstunde muß heute leider ausfallen.

 

Der Sonderbericht der Ostfriesland Magazins über die Zeitzeugen des ostfriesischen Pferdesports muß verschoben werden, da die Recherchen doch mehr Zeit in Anspruch nehmen.

 

In den Schulreitstunden ist immer mehr zu beobachten, dass nicht nur die Pferde/Ponys eine Lösungsphase benötigen, sondern auch die Reiter. Um Anspannung, Ruhe und Gelassenheit einkehren zu lassen, ist es wichtig, sie kurze Zeit mit den Ponys alleine im Schritt reiten zu lassen und ihnen die Zeit zu geben, sich auf die Tiere einzulassen. Nach kurzer Zeit merkt und sieht man, wie sie den Alltagsstress vergessen. Ich denke, dass es ein gutes Körpergefühl für sie ist. Von den Jugendlichen bekommen wir oft eine Aussage, dass sie sich nach den Reitstunden ausgeglichener fühlen. Reiten als Therapie!

 

 


 

 

 

08.03.2013

 

Ja, ja, das Leben ist kein Ponyhof - oder: ja, ja das Leben ist ein Ponyhof.

 

Es scheint mir, dass dieser Spruch wieder sehr in Mode gekommen ist. Wir hören ihn immer öfter, wenn einem die Gefühlslage mit einem tiefen Seufzer beschrieben wird.

Geht es einem gut, ist das Leben ein Ponyhof. Geht es einem schlecht, ist das Leben kein Ponyhof oder ist es genau umgekehrt?

Dank einer Lektüre folgt jetzt die Auflösung "Denn das Leben ist eben ein Ponyhof. Optimisten satteln das Leben und reiten los." (Klaus Klage)

 

Alle die zur Equitana im Bus mitfahren, bitte € 13,- für die Busfahrt bei Sonja bezahlen. Der Eintritt wird vor Ort bezahlt.

 

Unsere Springstunden werden immer abwechslungsreich gestaltet. So wird Tonko seine Stunden des öfteren in englischer Sprache führen. Es wird bestimmt eine Bereicherung für seine Schüler.

 

In unseren Schulstunden arbeiten wir Schwerpunktmäßig an der Balance der Reiters. Die Bügel werden kürzer eingestellt und je nach Leistungsstand wird im Schritt oder Trab im angedeuteten leichten Sitz geritten.

 

Silke und Alice haben sich für die grüne Saison etwas besonderes für unsere Turnierreiter ausgedacht. Gemeinschaftlich möchte man einige Turniere außerhalb Ostfrieslands besuchen. In rustikaler Unterbringung möchten sogar die Eltern mitreisen. Die Unterbringung der Pferde und Ponys während der Verantstaltung könnte sich vielleicht als ein kleines Problem erweisen.

 

Einige Reiter fahren am Wochenende nach Emden aufs Turnier. Viel Erfolg!

 

 


 

 

04.03.2013

 

Was für ein erfolgreichens Turnierwochenende!

Am Samstag nahmen Merle, Jennifer, Maxi und Jana an einer Mannschaftskür in Papenburg teil. Sie belegten einen unerwarteten 2. Platz.

Ebenfalls waren unsere Einzelreiter sehr erfolgreich. Für etliche Siege und Platzierungen gratulieren wir herzlich.

 

Am Sonntag fand in Petersfehn der JVW der Bezirksverbände aus Weser-Ems statt. Die ostfriesische Ponymannschaft belegte den 1. Platz. Jennifer und Jana trugen zu diesem tollen Mannschaftsieg wieder mit hohen Wertnoten in Dressur, Springen und Theorie bei. Jennifer war die beste Ponyreiterin dieser Veranstaltung mit einer 8,5 in Dressur, 8,0 beim Springen und der 10,0 in der Theorie. Jana belegte Platz 5. Herzlichen Glückwunsch.

 

Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung mit Sportlerehrungen statt. Unsere Reiter erlangten im letzten Jahr wieder an die 400 Platzierungen. Einige Mitglieder traten aus, doch 20 neue Mitglieder möchten die Aktivitäten und Veranstaltungen des Vereins nutzen. Es zeigt uns, dass wir mit den Trainern und dem RuF Leer-Bingum, die auf unserer Anlage Gast sind, auf einem richtigen Weg sind. Ich glaube, dass allen Mitgliedern bekannt ist, dass wir als Betreiber unser Leben mit unserem Tun und Handeln nun schon 30 Jahre Treu bleiben. Allzuoft versuchen jedoch Egoisten uns von dieser Linie abzubringen. Es ist selbstverständlich, dass man sich dann von diesen Menschen verabschieden muß, weil sie nicht sehen, mit wieviel Liebe, Kraft, Mut und einem erheblichen Kostenaufwand wir den Betrieb führen.

 

Der Bus zur Equitana ist voll. Das wird bestimmt eine schöne Fahrt mit all unseren Jugendlichen. Bitte denkt noch einmal an die Einverständniserklärung. Der RuF Leer-Bingum sponsert den Eintrittspreis für Vereinsmitglieder mit.

 

Vom Pferdestammbuch Weser-Ems wurde Albert am vergangenen Donnerstag die goldene Ehrennadel überreicht.

 

 


 

 

28.02.2013

 

Eine Mitteilung des RuF Leer-Bingum:

Alle Turnierreiter aus unserem Verein werden für ihre reiterlichen Leistungen auf der Jahreshauptversammlung am Freitag geehrt.

 

Eine weitere Grippewelle hat uns erwischt. Körperliche Anstrengungen und einige Tage Verzicht aufs Reiten nach überstandener Krankheit sollen beachtet werden.

 

Gestern Abend folgte ich einer Einladung der Stadt Leer. Es fanden die Sportlerehrungen statt. In diesem Rahmen erhielt ich eine Urkunde für langjährige Verdienste um den Leeraner Sport. Ebenfalls bedankte sich Bürgermeister Kellner für unsere Engagement im Kinder- und Jugendbereich.

 

Eigentlich sehen wir unsere Reitanlage als nichts besonderes an, dennoch kommt es immer wieder vor, dass verschiedene Betreuungseinrichtungen auf uns zukommen und uns bitte, ihre betreuten Kinder und Jugendlichen im Reitunterricht aufzunehmen.

 

Im Espresso hat Jonny Siebens (Fahrsportbeauftragter) einen großartigen Bericht über die Pferdesteuer geschrieben: "Pferdesteuer - verwundert, wenn man sich wundert? "

 

Am vergangenen Wochenende verzichteten etliche Reiter wegen der schlechten Wetterverhältnisse auf die angebotenen Aktivitäten.

 

Es ist schon einmalig, wie sich Alice ehemalige Turnierpferde im Schulbetrieb etablieren. Welcome Special, Infisable, Naomi und Love Parade, mit denen sie im Reitsport erfolgreich unterwegs war, machen uns viel Freude. Eigentlich stand für sie immer schon fest, dass diese Pferde den Hof nie verlassen sollten. So stellte sie ihre Pferde unseren ehemaligen Reitschülern im Turniersport zur Verfügung, die ebenfalls eine erfolgreiche Zeit mit ihnen erlebt haben. Vor allem aber gaben und geben diese erfahrenen Pferde ihren jungen Reitern die Sicherheit und den Spaß am Reitsport. Speci, wie sie von allen liebevoll genannt wird, soll hier und da noch einmal eine Jugendreiterprüfung gehen. Bei bester Gesundheit und der liebevollen Umsorgung unserer Reiter können sie ihren Lebensabend in der Herde genießen.

 

Es ist viel Arbeit auf der Anlage. Deshalb ist es für uns so wichtig, dass wir unsere Mädels haben, die uns unterstützen. Mareike, Julia, Farina und Wiebke, die sich untereinander absprechen und sich um die Turnierpferde kümmern.

Jana, Freya, Marie, Annika, Sophia, Tomke und Birte, die sich mit den Schulponys bestens auskennen.

Melanie, unsere treue Seele, die von unseren Schülern sehr gemocht wird.

Und dann ist da noch Sven. Er ist trotz seiner Jugend ein Mensch, der sich in seiner ruhigen Art sehr gewissenhagt einbringt, wo Not am Mann oder Pferd ist.

 

 


 

 

19.02.2013

 

Ponyspiele sind doch Spitze!

Das Finale der Ponyspiele in der Ostfriesland Liga fand am vergangenen Wochenende in Filsum statt. Es war für unsere Reiterinnen ein unerwarteter Erfolg. Sie gewannen hauchdünn vor dem RuF Filsum. Jana, Annika, Hanna und Pascalle werden jetzt an den Weser-Ems Meisterschaften teilnehmen. Unsere Kleinen belegten den 6. Platz.

Es war ein sehr schönes und herzliches Miteinander unter den Teilnehmern, Betreuern und Eltern.

Zum Erfolg unserer Mannschaft spendierte der Ruf Leer-Bingum uns einen McDonald-Besuch.

Wie wichtig die Ponyspiele für die weiteren reitsportlichen Aktivitäten sind, ist unbeschreiblich, denn dieser Mannschaftssport bleibt oft der einzige in der Turnierreiterei. Reiter sind Einzelkämpfer.

Wie oft werden Mannschaftswettkämpfe in der Dressur oder im Springen erst kurz vor Turnierbeginn zu Mannschaften zusammengestellt.

Natürlich steht die Teamfähigkeit, das reiterliche Können und die körperliche Fitness an erster Stelle.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Sven bedanken, denn er übernahm kurzerhand die Spielleitung. Durch seine Umsichtigkeit und die fetzigen Kommentare war er natürlich bei den Teilnehmerinnen sehr beliebt.

 

Bedanken möchte ich mich bei allen Spielführern für das schöne Abschiedsgeschenk, denn nach 23 Jahren Zugehörigkeit möchte ich die Leitung an Jüngere abgeben.

20 Jahre bin ich mit den vielen Ponyspielkindern für den RuF Tammingaburg gestartet. Ein deutscher Meister, zwei Vizemeister, etliche Siege bei den Weser-Ems Meisterschaften und in der Ostfriesland Liga hat in all den Jahren zu tollen, unvergessenen Mannschaftskonstellationen geführt.

Den Sieg bei den Bundesponyspielen im vorletzten Jahr konnten wir mit unserem jungen Verein erreichen.

Ganz herzlich bedanke ich mich bei Klaus Gosch, mit dem wir viele wunderschöne und unvergessenen Veranstaltungen besucht haben. Hier möchte ich die Studentenweltmeisterschaften in Ankum und die Veranstaltungen auf dem Hof Kasselmann in Hagen, die Teilnahme an der Equitana usw. erwähnen.

Ich wünsche der ganzen Ponyliga in Weser-Ems, mit denen man immer freundschaftliche Verhältnisse pflegte, alles Gute und seid gewiss, die Ponyspiele sind eine Bereicherung für Kinder, Jugenliche und den gesamten Reitsport. Die Erinnerung an diese Zeit ist kostbar und unvergessen! Danke.

 

Alice und Merle nahmen erfolgreich am Dressurturnier in Westerende teil. Herzlichen Glückwunsch.

 

 


 

 

14.02.2013

 

Für die Fahrt zu Equitana sind nur noch ein paar Plätze frei. Sonja wird in der nächsten Woche eine Einverständniserklärung an unsere Jugendlichen, die ohne Eltern mitfahren, aushändigen. Bitte das Schriftstück ausgefüllt im Stall abgeben.

 

Am kommenden Sonnabend findet das Finale der Ponyspielliga Ostfriesland in Filsum statt. Beginn 10 Uhr. Wir treffen uns um 9 Uhr im Stall.

 

In Timmel findet ein freies Dressurtraining statt.

 

Am Sonntag findet in Westerende ein Dressurturnier statt. Euch viel Erfolg.

 

Am letzten Dienstag fand eine Sitzung des Bezirksverbandes statt. Immer noch ist die Pferdesteuer ein Thema, denn eine weitere hochverschuldete Gemeinde in Schleswig-Holstein wird die Pferdesteuer einführen. Es sieht so aus, als wenn sich die FN dagegen nicht wehren kann. Somit müssen die Pferdebesitzer es akzeptieren. 

 

Alles der Reihe nach.

Schritt, Trab und dann Galopp. So ist der Aufbau in den Anfängerkursen. Doch es scheint, dass alles schneller erlernt werden muß. Es wird immer schwieriger, denn die Selbsteinschätzung der kleinen Reiter ist oft groß. Dann braucht man sehr viel Feingefühl ihnen einen gesunden Respekt beizubringen. Wenn dann aber unaufgefordert die Schenkel und die Gerte eingesetzt werden und das Pony losrennt, und für den erschrockenen Reiter nicht mehrkontrollierbar ist, lassen sie es zu, mit ihnen zu kommunzieren und ihnen die richtige Hilfengebung Pony zu zeigen.

 

WIr bedanken uns bei dem RuF Leer-Bingum für den Kauf von Cavalettistangen und den dazugehörigen Blöcken. Wir werden dafür einen Platz finden - Eine Bitte aber  an alle Reiter, die damit arbeiten möchten, an den vorgesehenen Platz zu bringen. Ansonsten werden wir um einen Obolus bitten.

 

Noch einmal ein Bitte an unsere Reiter: Haben Pferde/Ponys in der Bahn oder draußen auf der Anlage geäppelt, entsorgt bitte ungehend den "Scheiß", damit es nicht noch lange Auseinandersetzungen gibt und jeder es auf den Anderen schiebt. Erzieht Euch bitte untereinander. Mit dem Besitz eines Pferdes/Ponys hat man sehr viele Verpflichtungen. Dieses ist eine davon.

 

 


 

 

07.02.2013

 

Der Frühling kommt bestimmt.

 

Man sehnt sich nach den verregneten Tagen und Wochen danach, wieder mit den Pferden und Ponys die Natur zu genießen. Der Sturm war in der vergangenen Woche so extrem, dass wieder bei zwei Kastanienbäumen die Kronen abgesägt werden mussten, da sie in Schieflage geraten waren. Es tut in der Seele weh, wenn die Allee durch einen Befall abgehozt werden müsste. Die Bäume wurden vor 80 Jahren gepflanzt und haben so manche Sturmflut haben überstanden.

 

Es ist schade, dass viele Hundebesitzer ihre Vierbeiner nicht unter Kontrolle haben. Ständig leben sie ihren Jagdtrieb aus indem sie unsere Schafherde im Hammrich bis zu Erschöpfung scheuchen. Alle unsere Mühen sind umsonst, denn die Herde zu hegen und zu pflegen ist mit viel Arbeit verbunden. Durch die Hetzjagd verlammen die Schafe.

 

Am kommenden Wochenende sind viele unserer Reiter/-innen wieder unterwegs. Die Finalisten des Jugendvergleichwettkampfs fahren ins Trainingslager nach Emden und Hesel.

Unsere Reiter, die in den Perspektiv-Dressurkader aufgenommen wurden, trainieren in Emden Larrelt.

Viel Spaß Euch allen.

 

Wie im Dezember auf dem Oldiereitertreffen versprochen, soll jetzt ein 9-seitiger Artikel im Ostfriesland Magazin (Märzausgabe) erscheinen. Die ersten Gespräche mit den Zeitzeugen des ostfriesischen Pferdesports wurden bereits geführt. Es ist wunderschön, welches Ausmaß diese Zusammenkunft hervorgerufen hat. Immer noch wird man auf die einmalige Veranstaltung angesprochen.

 

Ja, wenn man ins Rentenalter eingetreten ist, ändert sich der Tagesablauf.

Unsere allmorgendliche Kaffeerunde wächst. Sich die Neuigkeiten aus den Tagesereignissen zu erzählen und auch gegenseitig gesundheitliche Unterstützungen machen den Start in den Tag zu einem kleinen Erlebnis.

 

 


 

01.02.2013

 

Ein fremdes Auto fährt auf den Hof. Es steigt eine ehemalige Reitschülerin aus dem Auto. Sie atmet tief durch, schaut sich um und es folgt ein Kommentar: "Wie früher, so wie früher!". Bei einer Umarmung sieht man eine Träne in ihren Augen. Ein Lebensabschnitt, der schwer fällt, muß durchlebt werden. "Wollen wir darüber reden?" - Ja, so wie früher bei einer Tasse Tee im Casino.

Oh mein Gott, was für ein Leben.

 

40 Reitschüler folgten der Einladung der Spielfarm Leer. Nach einem Räuberessen wurde an den vielen Geräten geturnt und getobt. Es wurden Spiele gespielt und "Spielfarm next Topmodel" wurde gekürt. Erst sehr spät in der Nacht kehrte die Nachtruhe ein. Nach einem gemeinsamen Frühstück trat jeder doch etwas übernächtigt die Heimreise an.

Wir bedanken uns bei Uli und ihrem Team für diese Aktion.

 

Unsere Kleinen machten sich Sorgen, ob es dieses Jahr jetzt kein Übernachtungsfest im Heu stattfinden wird.

Selbstverständlich. Nach den Sommerferien bieten wir eine Übernachtungsparty an.

 

Am 01.03.2013 findet - ebenfalls in der Spielfarm - die Jahreshauptversammlung des RuF Leer-Bingum statt. Nach dem offiziellen Teil und den Ehrungen dürfen die Spielgeräte genutzt werden. Da der größte Teil unserer Mitglieder Kinder und Jugendliche sind, ist die Spielfarm ein optimaler Veranstaltungsort.

 

Über die vielen Anfragen nach Reitstunden für Kinder freuen wir uns natürlich, doch wir - und auch unsere Ponys - schaffen nicht mehr.

Leider müssen wir Euch auf die Anfängerkurse in den Sommerferien hinweisen. Wir bitte um Euer Verständnis.

 

 


 

29.01.2013

 

Ganz herzlich bedanken möchte ich ich für die vielen lieben Geburtstagsgrüße. Über das Geschenk unserer Einsteller habe ich mich besonders gefreut.

 

In Emden fand am vergangenen Wochenende das Finale im Jugenvergleichswettkampf auf Bezirksebene statt. Jennifer gewann diesen Wettkampf. Jana belegte den 3.Rang. Somit werden diese beiden Reiterinnen mit die ostfriesischen Mannschaft auf Landesebene in Petersfehn am 03.03.2013 vertreten. Beachtlich waren wieder die hohen Wertnoten, die sie in der Dressur erreichten.

 

Uli nahm am Oldie Springturnier in Filsum teil. Beide Umläufe beendete sie ohne Strafpunkte.

 

Am Freitag vormittag von 11 bis 12 Uhr wird die 1. Mannschaft noch für die Ponyspiele trainieren. Am 16.02.2013 finden in Filsum die letzten drei Spieltage statt.

 

Wir versuchen den Reitbetrieb auf Schulpferden/-ponys interessant und abwechslungsreich zu gestalten. So wird in diesem Monat wieder schwerpunktmäßig Cavalettiarbeit angeboten. Der RuF Leer-Bingum möchte unsere Reiter mit dem Kauf von Cavalettis in ihren Trainingseinheiten unterstützen, denn Losgelassenheit, Takt und Hinterhandaktivitäten lassen sich mit Cavalettis positiv beeinflussen.

 

Mit unseren Reitschülern und Eltern wollen wir zusammen mit einem Bus am 19.03.2013 zur Equitana nach Essen fahren.

Kosten (je nach Teilnehmer) ab € 13,-. Bitte tragt Euch in die Liste am weißen Brett ein. Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen.

 

 


 

23.01.2013

 

Alle teilnehmenden Mannschaften der Ponyliga 2012/2013 in Weser-Ems erhielten eine Einladung vom Pferdesportverband. Vom 26.-28.04.2013 findet das traditionelle Ponycamp in Hiltern (Junkern Beel) statt. Interessierte Ponyspielmannschaften solten sich bis zum 27.02.2013 beim PSVWE melden. Kosten: € 90,- (Vollpension und die Benutzung der Ponys für Ausritte oder Spiele), Begleitpersonen (pro Mannschaft ein Betreuer) € 100,-.

Die Einladung für das Camp auf Norderney erfolgt später.

 

Am kommenden Samstag findet in der Ostfriesland Halle das traditionelle Galaabend statt.

 

An diesem Wochenende ist wieder einiges los im Reitsport:

Vom 26.01.-27.01.2013 findet eine Lizensverlängerung in Leer (Freizeitreiterhof Zimmer) statt. Der Lehrgang beinhaltet den Erfahrungsaustausch. Leiter ist Jochen Keuter, Vechta.

Am 28./29.01.2013 findet der verschobene Lehrgang vom letzten Montag/Dienstag in Tammingaburg statt. Dort lautet das Thema: Cavalettiarbeit. Der Lehrgang wird ebenfalls von Jochen Keuter geleitet.

Alle Trainer im Pferdesport müssen alle zwei Jahre eine gewisse Anzahl an Lehrgängen besucht haben um Punkte zu sammeln. Ansonsten wird ihnen die Lizenz aberkannt.

Alice wird an beiden Lehrgängen teilnehmen.

 

Ein Programm für den Ferienpass 2013 zu erstellen, muss jetzt in Angriff genommen werden, denn die Stadt Leer bittet jetzt schon um Info. Sicher ist, dass wir wieder Anfängerstunden anbieten werden.

 

In diesem Jahr wird es eine große Umstellung im Nennungsbereich der Turniersaison geben. Es kann nur Online genannt werden. Wir müssen uns überlegen, wie wir das mit Schulpferden/-ponys regeln müssen. Eigentlich müssen wir in den nächsten Wochen einen Turnierveranstaltungskalender aufhängen und eine Teilnahme mit unseren Reitern und Eltern besprechen.

 

 


 

19.01.2013

 

Das neue Jahr hat gerade begonnen und schon bereiten sich unsere Reiter/-innen auf die kommende Saison vor.

Alice nimmt an einem Lehrgang in Bunderhee teil. Dort bietet schon seit Jahren Jan Vrieling einen Springlehrgang an.

Unsere Reiterinnen, die sich für das Finale im Jugendvergleichswettkampf qualifiziert haben, müssen ihre Ponys und Pferde den ganzen Winter über im Training halten. Alice versucht, sie zu unterstützen.

Unsere kleinen Dressureiter, die durch eine Castingveranstaltung in den ostfriesischen Kader berufen wurden, nehmen heute und morgen an einem Lehrgang in Tammingaburg teil.

 

In der Jahreshauptversammlung, die Anfang März in der Spielfarm stattfindet, werden noch einmal alle Reiter/-innen für ihre erfolgreiche Turnierteilnahme im letzten Jahr geehrt (Einladungen werden folgen).

 

Unsere Reiterkinder haben eine Einladung zu einer Übernachtungsparty in der Spielfarm erhalten. Die Party findet am 31.01. ab 19 Uhr bis 01.02.2013 8 Uhr statt. (Info am weißen Brett)

 

Ebenfalls hängt am weißen Brett eine Einladung der Spielfarm für eine Kinderkarnevalsveranstaltung. Am Rosenmontag ist ab 15 Uhr Einlass. (Infos - wie schon gesagt - am weißen Brett)

 

Unser Kostümfest in der Reithalle starten wir Anfang März, wenn es nicht mehr so kalt ist. (Infos folgen)

 

Jeden Nachmittag ist das Casino gefüllt mit Jugendlichen. Bei einer Tasse Tee lassen sie es sich gut gehen. Es ist immer wieder schön, mit anzusehen, wie sich Cliquen bilden, die sich auch außerhalb der Reitstunden treffen und jahrelang ihre Reiterfreundschaften pflegen.

Das ist für uns immer wieder eine schöne Bestätigung, dass man es geschafft hat, ihnen ein schönes und intensives Miteinander zu ermöglichen.

 

 


 

15.01.2013

 

Ponyspiele sind Spitze!!!!!!

 

Der Startschuß für die Ponyspiele 2012/2013 fiel am vergangenen Samstag in Tammingaburg.

Da Norden und Norddeich durch widrige Umstände an den Ponyspielen nicht teilnehmen konnten, gingen acht Mannschaften an den Start. Die Betreuer einigten sich auf drei von sechs Spieltagen. Leer-Bingum trat mit zwei Mannschaften an. Unsere Ponys, die wir zum großen Teil unseren Reitern zur Verfügung stellten, zeigten einmal mehr ihre Nerverstärke und passten sich so den reiterlichen Fähigkeiten an. Das ist immer wieder sehr beruhigend. Bingum I trat am 1. Spieltag gegen Esens an und sicherte sich alle Spiel- und Wettkampfpunkte. Auch gegen Logaerfeld, die das erste Mal an den Ponyspielen teilnehmen, gingen alle Wettkampfpunkte an uns. Lediglich am 3. Spieltag, wo es zum Duell Bingum gegen Bingum kam, musste ein wertvoller Punkt an unsere Kleinen abgegeben werden. Bingum I führt die Tabelle hauchdünn vor Filsum und Esens.

Es war ein schönes, harmonischen Miteinander unter den Betreuern, Reitern und Eltern.

PONYSPIELE SIND SPITZE!!!! - McDonald´s ist cool.

 

Unsere Oldiereiter Micha und Uli kehrten zufrieden und glücklich über ihre Plazierungen im Springen sowie in der Dressur heim. Weiter so.

 

Wenn der Teich neben dem Springplatz gefroren ist, möchten wir mit all unseren Reitern und Eltern eine Eisparty feiern. Im Moment ist die Eisfläche mit Schnee bedeckt. Unsere Spontanität ist allen ja bekannt.

 

Selbstverständlich wird auch wieder eine Rodelpartie am Deich für unser Kleinen mit ihren Papas veranstaltet. Es muß natürlich noch etwas schneien.

 

An unsere Einsteller:

Hängt bitte Eure Wassereimer an die Boxentüren.

 

Am kommenden Wochenende findet in Tammingaburg ein Lehrgang mit Herrn Jochen Keuter statt. Alice und einige unserer Reitschüler nehmen daran teil.

 

Unser Turnierwochenende wird in diesem Jahr am 15. und 16. Juni stattfinden. Das Orgateam muß sich mit den vielen Erneuerungen der LPO auseinandersetzen. Das kann zu Folge haben, dass wieder ein anderes Konzept erarbeitet werden muß.

 

 


 

 

 

10.01.2013

 

Am Samstag, 12.01.2013 treffen sich die Ponyspielkinder um 9 Uhr auf dem Hof. Wir werden dann gemeinsam nach Tammingaburg fahren. Seid bitte pünktlich und zieht Euch warme Sachen (weiße Reithose, dicker Pulli, Socken etc.) an. Es soll kalt werden. Die Mannschaftspullover zum überziehen bekommt ihr in Tammingaburg.

 

 


 

07.01.2013

 

Turnier in Veendam

 

Was für ein Spektakel veranstaltete in den letzten 14 Tagen der niederländische Reitverein Veendam in der Allzweckhalle in Zuidbroek.

Volle Tribünen, ein mitreißendes Publikum und guter Reitsport waren das Fazit diese Abends und der ganzen Veranstaltung. Man fragt sich, wie die Organisatoren es schaffen, die Hallen jeden Abend zu füllen. So eine reitsportliche Veranstaltung würde man in Deutschland nicht hinbekommen, war von einigen zu hören.

Was macht man anders? Das die Holländer eine andere Mentalität haben und unkomplizierter sind, wird ihnen nachgesagt.

Man beobachtete und schaute hinter die Kulissen.

Es fiel auf, dass der Ansager neben den Richtern saß und mit Witz und erfrischenden Sprüchen die Zuschauer in seinen Bann zog. So wurde z.B. der deutsche Reiter Mario Maintz den ganzen Abend als "Super Mario" aus Deutschland angekündigt, weil er ein Springen gewonnen hatte.

Ist es das, was die Zuschauer wollen und somit die Hallen füllen?

Zwischen den Springprüfungen wurden rasante Showeinlagen geboten, die die Zuschauer fesselten. Eins ist klar: Es werden heute keine Hallen mehr gefüllt, wenn in einer Prüfung 80 und mehr Reiter starten. Vielleicht ist es das, was man nicht möchte.

Vielleicht könnte auch ein Anton aus Tirol oder andere Stimmungsmusik für eine gewisse Lockerheit auf den Tribünen sorgen, so wie es in Holland war.

Komisch ist es schon, dass es weder den Reiter noch die Pferde gestört hat.

Von einem Turnierrichter aus Bremen war zu hören, dass man schon durch die stagnierenden Teilnehmerzahlen und Zuschauer in den unteren Prüfungen sich etwas einfallen lassen muss, um die Prüfungen interessanter und somit Eltern-, Zuschauer- und Reiterfreundlicher zu gestalten.

 

Unsere Reiterinnen waren am Wochenende beim Jugendvergleichswettkampf alle sehr erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch.

 

Die Ponyspiele wurden in der vergangenen Woche geübt. Mal sehen was uns der 1. und 2. Spieltag am kommenden Samstag in Tammingaburg bringt. Norddeich wird nicht an den Start gehen und aus Norden fand keine Rückmeldung statt.

 

Am Donnerstag beginnen wir wieder mit dem Unterricht.

 

 

Reitstall Smidt, Bingum | albert.smidt1@ewetel.net