Home
Wir über uns
Aktuelles/Termine
News 2018
News 2017 2. Hjhr.
Ferienprogramm 2017
"Zum Stöbern"
"Smidteinander"
Unsere Schulponys
Aktionen
Ponyliga
Kontakt-Formular
Fotoalbum
Presse
Interessante Links
Kontakt
Impressum
EURO-Hengststation
Archiv
Archiv
News 2013 - 1. Hj
News 2009
News 2010
News 2011 - 1. Hj
News 2011
News 2012 - 1. Hj
News 2012 - 2. Hj
News 2013 - 2. Hj
News 2014 - 2. Halbj
News 2014 - 1. Halbj
News 2015 - 1. Halbj
News 2015 - 2. Halbj
News 2016 - 1. Halbj
News 2017 1.Hjhr.
Janna-Maria
Turniere 2010

 

 

 

 

 

  

  

 

 

Unsere Schulponys und -pferde haben vom 20.12.2012 bis 10.01.2013 Weihnachtsferien.

 

 

Hallenzeiten für die Feiertage:

24.12.2012 bis 12 Uhr

31.12.2012 bis 12 Uhr

1. Weihnachtstag - geschlossen

2. Weihnachtstag ab 14 Uhr

01.01.2013 ab 14 Uhr

 

Für die Hallensaison besteht für unsere Einsteller und Leasingpferde folgende Regelung:

Das Laufenlassen und Longieren kann in der Woche nur am Morgen oder Nachmittags bis 15 Uhr erfolgen. Am Wochenende nach Absprache untereinander.

 

 

 Mo. - Sa.         Mittagsruhe von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr

 

              

in dieser Zeit können sich die Einsteller selbstverständlich um ihre Pferde kümmern, doch Albert hat den Wunsch, da wir als Familie immer von morgens bis spät abends für Euch da sind, dass seine Mittagsruhe nicht gestört wird.

 

 So.                  absolute Mittagsruhe von 13.00 - 15.00 Uhr                                     

                            d.h. der Stall ist in dieser Zeit geschlossen!  

                              Sonntags - bitte  n i c h t  misten!!!

 

                               ab 18 Uhr ist der Stall geschlossen!

 

 

   

News 2012

 

31.12.2012

 

Das Jahr geht zu Ende und wir wünschen Allen ein gutes Jahr 2013 ohne Angst und Gefahr.
Dieses Jahr an Silvester werden wir nicht nur auf das vergangene Jahr zurückblicken, sondern auf 30 Jahre Reitbetrieb auf unserer Anlage.Diese schöne und erfüllte Zeit mit all den vielen Kindern und Jugendlichene wird jetzt enden.
Silke und Alice werden den Betrieb weiterführen. Sie starten in eine sehr ungewisse Zukunft (Pferdesteuer) im Reitsport.
Aus diesem Grund möchten sie ihre beruflichen Tätigkeiten weiterführen. Ich denke, dass jeder Verständnis hat, dass durch ihre Doppelbelastung etliche Aktivitäten auf unserer Anlage auf viele Schultern verteilt werden müssen. Auch denke ich, dass die Mitglieder des Ruf Leer-Bingum sich dieser Situation bewusst sind, denn auch die Schafzucht und die Ammenkuhhaltung soll betrieblich weitergeführt werden. 30 Jahre selbst- und ständig mit guten Zeiten und mit schlechten Zeiten mussten durchlebt werden. So manch einer stellte mir in der letzten Zeit die Frage, wievielen Kindern und Jugendlichen man das Reiten beigebracht hat. Ich weiß, dass vor ein paar Jahren einmal die Grenze von 1000 überschritten wurde. Es ist unwichtig. Wichtig ist nur, dass man ihnen die Liebe, Zuwendung und die Achtung vor dem Partner Pferd/Pony begebracht hat. Sich dann in der Gemeinschaft einzubeziehen und auch auf den sozialen Kontakt einzulassen war - so glaube ích - durch die vielen Aktivitäten und reiterlichen Erfolge einmalig.
Natürlich gab es auch Situationen, die unüberwindbar waren. Oft vergaß man, dass man  es mit Kindern und Jugendlichen zu tun hatten, die bedingt durch ihre körperliche Entwicklung, nicht leicht waren.
Was oft bei einer Tasse Tee oder Kaffee im Aufenthaltsraum als Getratsche abgestempelt wurde, war für unser Weiterkommen wichtig, da man sich auf alle einlassen musste und Situationen von allen Seiten zu betrachten hatte.
Wenn ich jetzt unsere kleine Ponyherde betrachte, haben sie in all den Jahren Schwerstarbeit geleistet. Sei es, auf ihnen das Reiten zu erlernen, genauso die vielen, vielen reiterlichen Erfolge und die vielen Aktivitäten. Api, unser Schulpony, begleitet uns nun schon fast seit 30 Jahren durch diese Zeit und immer noch ist die die "Mutter" der Herde. Durch ihre dominierende, ausgeglichene Art erzog sie die Pferde/Ponys. Wie haben wir sie oft dafür bewundert. Es waren auch mit die Kinder, die uns nach unserem schweren Schicksalsschlag vor 17 Jahren wieder ins Leben führten. Durch ihre unbekümmerte und liebenswerte Art wurden wir ohne groß zu überlegen und denken in einen Lebensabschnitt geführt, der so unbeschreiblich war und ist.
Es war mit immer wichtig, ihnen etwas zurückzugeben und ihnen eine unvergessene Zeit mit den Pferden und Ponys zurückzuschenken.
Jetzt ist das Rentenalter erreicht und man möchte noch aus einem anderen Blickwinkel - wenn es die Gesundheit zulässt - das Leben betrachten.
Natürlich werden wir unterstützend Silke und Alice zur Seite stehen.
 

 

27.12.2012

 

"Wo ist das Jahr bloß geblieben?" ist es von allen Seiten zu hören.

Ich hoffe, dass alle besinnliche Feiertage verbringen konnten.

Wir bedanken uns für die vielen Geschenke. Vor allem aber für die netten Weihnachtsgrüße. Was wir am 1. Weihnachtstag erlebt haben, hat uns als Familie zu Tränen gerührt, Es ist schön, dass Harm sich auf unserer Anlage geborgen fühlt.

Es hat ihn geehrt, dass unsere Einsteller ihn mit Weihnachtsgeschenken bedacht haben.

 

Morgen nehmen unsere Kleinen am WBO-Turnier in Timmel teil. Wir wünschen Euch viel Erfolg.

 

Ebenfalls werden einige an einem Springlehrgang, den Rainer anbietet, teilnehmen.

 

In Timmel findet Sonntag ein Offenparcours statt.

 

Am 02.,03.,04.01.2012 ist Halle 1 von 11 bis 13 Uhr belegt (Ponyspiele).

 


 

23.12.2012

 

Meine Kindheit

In unserer Kindheit war alle anders und man wundert sich heute, dass früher alles so anders war.

Die Weihnachtsvorbereitungen in den Familien auf dem Dorf waren von Bräuchen geprägt, die heute so gar nicht mehr nachvollziehbar sind. Jedes Jahr im Dezember wurde ein Schwein und ein Rind in Hausschlachtung geschlachtet. Wurst wurde selber zubereitet und das Fleisch wurde in Gläsern haltbar gemacht. So zog sich das Schlachtfest oft über eine Woche hin.

Danach wurde das ganze Haus auf Hochglanz gebracht. Der Geruch nach Bohnerwachs gehörte einfach zu Weihnachten dazu.

Früher hatten wir kein fließendes Wasser, kein Badezimmer und keine Toilette. In unserem Dorf besaß jede Familie ein Plumsklo. Das war ein Bretterverschlag ganz hinten im Kuhstall über einer Grube. Ein Überbau aus Holz wurde über die Grube gezimmert. Wenn wir Kinder abends im Dunkeln noch aufs Klosett mußten, erfand man viele Gruselgeschichten. Weil es auch kein Toilettenpapier gab, wurden jeden Samstag Nachmittag aus alten Zeitungen gleichmäßige rechteckige Streifen geschnitten, die ordentlich neben die Sitzfläche gelegt wurden. Eigentlich war es auf dem Schithus sehr gemütlich. Ja, und man muß sagen, dass die Erwachsenen oft sehr lange saßen, weil die Zeitung dort gelesen wurde. Sogar Opa saß immer sehr lang auf seinem "Donnerbalken", weil er dort in Ruhe seine Zigarre rauchte, die Oma ihm aus gesundheitlichen Gründen verboten hatte. Ja, so war es früher in unserem Dorf und es war nichts besonderes oder primitives, weil es früher eben so war.

Einmal in der Woche war Waschtag und auch wir Kinder wurden nur einmal in der Woche gebadet. Diese Prozedur haben wir gehaßt. Jeden Sonntag - außer an Heiligabend - wurden wir gleich nach dem Frühstück gebadet. Im Sommer wurde eine etwas größere Zinkwanne ins Backhaus oder nach draußen gestellt und im Winter, wenn es kalt war, fand die Körperpflege in der Wohnküche statt. Da ich die Älteste von vier Kindern bin, wurde ich als Erste in die Wanne gesetzt. Es gab keinen Badeschaum und auch kein Ölbad. Man wusch uns mit Kernseife und die Haare wurden mit einem Eishampoo aus der Tube gepflegt. Diesen fürchterlichen Geruch von Seife und Shampoo kann ich heute noch riechen. Zum Schluß stellte man sich in die Wanne und wurde mit sauberem Wasser, dass in einem Eimer neben der Wann stand, abgespült. Nach dem Bad tocknete Oma uns ab und man bekam seine Festtagskleider angezogen. Am Heiligabend durften wir nach dem Baden das Haus nicht mehr verlassen, weil man uns sauber und ordentlich mit zur Kirche nehmen wollte. Dieser Nachmittag an Heiligabend war - so glaube ich - der längste Nachmittag im Jahr.

 

Wir wünschen Allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr ohne Angst und Gefahr.

 

 


 

 

20.12.2012

 

"War das eine schöne Weihnachtsfeier" war am Sonntagabend von allen Seiten zu hören. So manch einer staunte nicht schlecht, als er die festlich geschmückten Reithallen betrat. Ab 11 Uhr hatten fleißige Helfer die Hallen in eine stimmungsvolle vorweihnachtliche Budenstadt verwandelt. Die vielen Besucher kosteten die leckeren Bratäpfel, Popcorn, Zuckerwatte, Glühwein, Punsch, heißen Kakao und Bratwürsten. Bei loderndem Feuer im Casino gab es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Um 17:30 Uhr trafen wir uns alle in Halle 2, denn dort wurde von den Kindern und Jugendlichen Reitern die Weihnachtsgeschichte aufgeführt. Es ist erstaunlich, mit welcher professionalität sie ihre Texte zum Besten geben. Auch die Kleinen hatten durch die Lieder ihren Auftritt. Anneke Pieper, eine ehemalige Reitschülerin (besser bekannt als Tochter von Bernhard) sorgte für Gänsehaut pur als sie ihre Lieder sang. Auch Kerstin, die kurzerhand mit ihrer Gitarre einsprang, sorgte mit dafür, dass alle Besucher die Lieder mitsummten. "Oh Du fröhliche, oh Du Selige" hallte es zum Abschluß durch die Halle. Es war eine sehr bewegende Stimmung.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern, die die Organisation mit übernommen haben. Bei Anneke und Kerstin, die ohne wenn und aber sich kurzfristig um die musikalischen Beiträge kümmerten. Der größte Dank gilt aber den Kindern und Jugendlichen, die trotz Schulstress die Darbietungen zum Besten gaben.

(die ersten Fotos sind im Fotoalbum unter "Weihnachten im Stall" zu finden)

 

 

Gestern fand krankheitshalber kein Schulbetrieb statt.

 

Hier die Hallenzeiten für die Weihnachtstage:

 

24.12.2012                          bis 12 Uhr

31.12.2012                          bis 12 Uhr

Am 1. Weihnachtstag bleiben die Hallen geschlossen.

Am 2. Weihnachtstag reiten ab 14 Uhr.

Am 01.01.2013 reiten ab 14 Uhr.

Für das Ponyspieltraining werde ich die Zeiten noch nachtragen.

 


 

14.12.2012

 

Heute Abend um 19 Uhr findet der Herrenabend statt. Dieses Zusammentreffen organisieren die Papas untereinander.

 

Die Vorbereitungen für unsere Weihnachtsfeier laufen auf Hochtouren. Es ist schön, dass so viele mit anpacken und ihre Ideen zum Besten geben. Eine ehemalige Reitschülerin wird uns musikalisch begleiten. Alle Buden werden bestückt mit Getränken, Leckereien und einer Verknobelung. Wir bedanken uns herzlich bei der Firma Kibitzmarkt für die Unterstützung. Den Flohmarkt wollen die Anbieter selber organisieren. Sie sind der Meinung, dass man eine Betragsspanne besser einplanen kann.

 

An unsere Jugendlichen:

Seit Montag herrscht im Casino ein absolutes Spielverbot mit den Handys. Sollte dieses Verbot mißachtet werden, ist ein Obolus an den Elternverein Krebskranker Kinder zu entrichten. In einem Reitstall haben andere Dinge vorrang, dass sollte allen bekannt sein.

 

Die Ponyspielsaison in der Liga Ostfriesland wird am 12.01.2013 in Tammingaburg eröffnet. Ob Norden und Norddeich teilnehmen ist fraglich, da die Reithalle in Norden wegen Einsturzgefahr geschlossen wurde.

 


 

12.12.2012

 

Am Sonntag ist Halle I ab 11 Uhr für den Aufbau für die Weihnachtsfeier gesperrt. Halle II ist noch etwas länger zu nutzen, wird aber später auch für die Weihnachtsfeier gebraucht. Wer also sein Pferd/Pony bewegen möchte, sollte früh aufstehen.

 

Diejenigen, die auf unserem Reiterflohmarkt ihre Sachen verkaufen möchten, sollten bitte an Tapeziertische denken.

 


 

11.12.2012

 

Über viele Anrufe und auch einigen Grußkarten von den Oldie-Reitern haben Albert und ich uns sehr gefreut. So viele positive Rückmeldungen zu erhalten, ist schon etwas besonderes.

Die Frage, wann wir so ein Oldie-Treffen wiederholen, kann ich nicht beantworten. Alle, die ein Wiedersehen organisieren möchten, können zu jeder Zeit die Adressenliste von uns erhalten. Für uns ist es ein ein einmaliges Beisammensein gewesen. Diese Emotionen, die Freude und kameradschaftlichen Gespräche können ein zweites Mal so nicht erlebt werden.

 

Am letzten Samstag haben wir mit unseren Jugendlichen die Vorbereitung für unsere Adventsfeier am kommenden Sonntag getroffen. Am Dienstag um 18 Uhr treffen sich die Erwachsenen noch einmal. Die Budenstadt, die für die Feier organisiert wurde, steht im Container. Mit den Aufbau können wir erst am Sonntag ab 11 Uhr anfangen, da die Pferde und Ponys bewegt werden müssen.

 

Am letzten Samstagabend fand bei uns im Stall eine Aktion unserer Kirchengemeinde statt. Der lebendige Adventskalender findet in der Gemeinde einen guten Zuspruch. Jeden Abend um 18 Uhr trifft man sich. Es werden Lieder gesungen, eine Geschichte oder ein Gedicht vorgelesen, man schließt mit einem Gebet. Danach können Getränke gereicht werden. Da es am Samstagabend windstill war, haben wir unsere Zuwegung mit vielen Kerzen geschmückt. Der Feuerkorb sorgte für einen stimmungsvollen Adventsabend.

 

Unsere Erwachsenenreitgruppen haben sich in der letzten Woche zum letzten Reitunterricht in diesem Jahr getroffen.

Unsere letzten Reitstunden auf Schulpferden findet am Mittwoch den 19.12.2012 statt. Am 10. Januar fangen wir wieder mit dem Reitbetrieb an.

 

Für die Spring- und Dressurstunden stehen die Termine noch nicht fest.

 


 

08.12.2012

 

Am Dienstag, den 11.12.2012 um 18 Uhr treffen wir uns noch einmal für die Vorbereitungen zu unserer Weihnachtsfeier.

 


 

03.12.2012

 

Oldie-Reiter Treffen

Damit hätte wohl keiner gerechnet. Das Oldie-Reiter Treffen fand am vergangenen Samstag statt und wurde eine einmalige, schöne, feierliche und mit sehr emotionale Begegnung.

An Stehtischen wurde zur Begrüßung Tee gereicht und so kamen allen Beteiligten gleich miteinander ins Gespäch. Es waren sehr freundschaftliche und herzliche Begegnungen. Nach einer Begrüßungsansprache gab es ein gemeinsames Mittagessen. Danach wurden kleine Anekdoten erzählt und Bilder angeschaut. Hermann Geiken aus Aurich, der Jahrelang auf den Turnieren die Ansage machte, ließ mit anderen die Zeit noch einmal wieder lebendig werden. Nach einer Kaffeetafel und vor Einsetzen der Dunkelheit wurde das einmalige und unvergessene Zusammensein gegen 17 Uhr beendet. Es freut mich sehr, denn diesen Reiter, die Zeitzeugen in der Pferdezucht waren, wird eine 8-seitige Berichterstattung in einem bekannten ostfriesischen Magazin gewidmet (Wie mir gesagt wurde in der Märzausgabe).

 

 

 

Unsere Reiterinnen nahmen am vergangenen Wochenende sehr erfolgreich am Jugendvergleich teil.

 

Morgen abend ab 18 Uhr treffen wir uns wieder um die Vorbereitungen für unsere Weihnachtsfeier zu treffen.

 

Eine Grippewelle mit schweren und hartnäckigem Husten hat unseren Stall erreicht.

 


 

29.11.2012

 

Wir gratulieren Michaela Lehninger mit Niccos noch einmal recht herzlich zu ihren Sieg, den sie bei dem Ü40 Finale erreichte. Michi gewann ein Hindernis. Es steht aufgebaut in der Reitbahn. Die Planke mit der Widmung muß Micha als Andenken mit nach Hause nehmen.

 

Zum Oldie Treffen am kommenden Samstag haben sich über 100 ehemalige Pferdesportler, die nach dem Krieg bis 1968 die ostfriesischen Turnier besucht haben, angemeldet. Alle freuen sich auf das Wiedersehen. Leider haben sich auch Reiter/-innen telefonisch gemeldet, die aus gesundheitlichen Gründen nicht kommen können. Das bedauern sie sehr.

 


23.11.2012

 

Wir gratulieren Vanessa recht herzlich.

Für besondere Leistungen in ihrer Ausbildung wurde sie in Warendorf mit der Stensbeck Plakette ausgezeichnet.

 

Für unsere Weihnachtsfeier suchen wir Kinder und Jugendliche, die ein Instrument spielen.

Es macht einen schon ein wenig stutzig. Waren es vor einigen Jahren doch sehr viele Kinder, die außerhalb der Schulzeit Musikschulen besuchten um ein Musikinstrument zu erlernen. Doch heute schaffen sie es von der Schulzeit her nicht. Es ist schon schade, dass die Kinder- und Jugendzeit nur von Schule und Leistungsdruck bestimmt wird. Wo bleibt da nur die einmalige, nicht wiederkehrende Kindheit?

 

Um so schöner ist es, wenn plötzlich die Casinotür aufgeht und ehemalige Reitschüler ihre Kinder zum Reitunterricht anmelden möchten mit der Bitte, ihnen doch genauso eine Kindheit zu geben, wie sie sie früher auf dem Hof erlebt haben. Sie erinnern sich an vergessene Stunden, die dann auf einmal wieder so präsent werden. Ich glaube, in der heutigen hektischen Zeit wird es zu einer Seltenheit, das Menschen zehn Jahre und länger einem Reitstall die Treue halten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Ehemaligen und deren Kindern.

 

Unsere Erwachsenengruppen möchten ihre Weihnachtsfeiern gruppenweise feiern. Die Mittwochsgruppe hat sich etwas besonderes vorgenommen. Sie fahren nach Bad Zwischenahn um dort zu bummeln, essen zu gehen und anschließend mit einem Casinobesuch zu beenden.

 

Am Samstag nachmittag ab 16 Uhr findet im Casino eine Schmuckveranstaltung statt. Jeder ist eingeladen.

 

Unsere Reitschüler werden gebeten, einen selbstgebastelten Stern mit Eurem Namen zu den nächsten Reitstunden mitzubringen.

 


 

20.11.2012

 

Albert bedankt sich recht herzlich für die schönen Geschenke.

 

 

 

Das Rentenalter ist erreicht. Nun werden Silke und Alice sicher mit einigen Veränderungen den Betrieb weiterführen - trotz ihrer beruflichen Verpflichtungen. Seit 30 Jahren führen wir jetzt unseren Reitbetrieb. Es war immer wieder eine Herausforderung - und auch ein Geschenk - die wir gerne mit allen Kinder und deren Eltern angenommen haben.

Unser Bestreben war es immer, den Reitern einen vertrauensvollen und erfüllten Umgang mit den Pferden und Ponys zu geben und erleben zu lassen. Es ist uns, glaube ich, gut gelungen, denn die Zahl der Unterrichtseinheiten ist so gewaltig, dass wir am Limit angelangt sind.

Auch die Turniererfolge der Reiter/-innen geben uns recht, das wir sie alle fair und mutig im Sport begleitet haben. Natürlich war es auch manchmal nicht einfach, sich mit den Eltern zu einigen, wenn sie andere Vorstellungen vom reitsportlichen Erfolg ihrer Kinder hatten. Unser Weg ging und wird auch mit all unseren betrieblichen Belangen weiter dahin gehen.

Wie oft habe ich in den zurückliegenden Jahren gesagt: Ohne diesen Bestand an Pferden und Ponys, die unsere größten, liebsten, nervenstärksten und treuesten Begleiter waren (und immer noch sind!), hätten wir bestimmt den Reitbetrieb nicht so lange Jahre aufrecht erhalten.

Wir sind dankbar, dass in all den Jahren - bis auf kleine Blessuren - nichts passiert ist. Silke und Alice sind seid Kindesbeinen im betrieblichen Alltag mit einbezogen worden und so müssen wir uns keine Gedanken machen. Wie sie jedoch ihre Berufe und den Hof in Einklang bringen, wird die Zeit bestimmen, denn es wird auch weiterhin alles so kommen, wie es kommen soll.

 

Am 14.12.2012 findet ab 19:30 Uhr im Casino der Herrenabend statt. Papas unserer Reitschüler treffen sich zu einem Adventsabend im Casino. Essen auf Bestellung. Bitte in die Liste am weißen Brett eintragen.

 

In den Weihnachtsferien werden wir unsere Ponys/Pferde wieder verleasen.

Es findet in den Ferien vom 21.12.2012 - 07.01.2013 kein Schulbetrieb statt.

Andere Infos werden folgen.

 


 

 

17.10.2012

 

Unser Weg in Richtung Weihnachten.

Es ist schade, aber verständlich, dass wir in diesem Jahr - bedingt durch die Umstände in Tolbert - nicht ins Camp nach Holland fahren können. Diese Fahrt wird verschoben.

Darum machen wir uns jetzt im Stall auf den Weg in Richtung Weihnachten. Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren. Es wird gesungen, gemalt, gebastelt und auswendig gelernt, denn wir möchten mit all unseren Kindern und Jugendlichen, deren Eltern, Geschwistern, Omas und Opas, Verwandten und Freunden einen schönen, besinnlichen vorweihachtlichen Adventsabend erleben.

Lasst Euch überraschen.

 

Die Organisation für die kommende Ponyspielsaison läuft.

Die Termine und die Austragungsorte werden den Vereinen in der kommenden Woche mitgeteilt.

Es geht wieder aufwärts in der Ostfrieslandliga, denn sieben Vereine haben sich bis jetzt gemeldet. Wieviele Mannschaften in der Liga an den Start gehen, konnte noch nicht mitgeteilt werden. Mit wievielen Mannschaften wir an den Start gehen, hängt von der Unterstützung der Eltern ab, die die Ponys zu den Austragungsorten fahren müssen. Wir werden das Training in den kommenden Wochen aufnehmen.

 

Unser Oldie-Reitertreffen wird überschattet von dem Tod von Herrn Dr. Grittner. Vorgestern erhielten wir die traurige Nachricht.

Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie.

Es macht mich traurig und nachdenklich, denn in einem Telefonat im März bat er mich, diese Veranstaltung doch schon im August stattfinden zu lassen. Ahnt ein Mensch, wenn seine Kraft zuende geht?

 

In den vergangen Wochen haben wir mit unseren Reitschülern in den Reitstunden Bodenarbeit durchgeführt. Es ist angedacht, im Januar/Februar einen Bodenkurs anzubieten. Weiter Infos folgen.

 

Die zusätzlichen Dressureinheiten werden ab heute stattfinden. Somit ist 14tägig Halle 2 von 10 - 13 Uhr belegt.

 


12.11.2012

 

Etwas verspätet, aber dennoch sehr fröhlich, fand an letzten Freitagabend die Helferfete des Vereins bei uns in der Halle statt. Bei Spanferkel und leckeren selbstgemachten Salaten und Getränken nahmen über 70 Personen an dieser einmaligen, kultigen Party teil. Wir bedanken uns bei der Vereinsführung und bei unserem DJ Harm.

 

Silke, Alice und Melanie nahmen in der vergangenen Woche an einer Fortbildung teil. Wieder geht es um Veränderungen im Reitsport ab 2014.

 

Etliche unserer Jugendlichen Reiterinnen nahmen am Jugendwergleichswettkampf in Hesel teil. Jennifer, Emy und Alena waren sehr erfolgreich. Beeindruckend ist es, dass alle Teilnehmer aus unserem Verein mit sehr hohen Wertnoten ihre Dressuraufgabe meistern. Am 01.12.2012 starten sie noch einmal in Ihlow.

 

In den kommenden Wochen werden wir mit den Kindern und Jugendlichen unsere Weihnachtsfeier organisieren. Für den Reiterflohmarkt bitte nur Utensilien rund um den Reitsport. Tragt Euch in die Liste am weißen Brett ein, wenn ihr verkaufen möchtet. Weitere Infos folgen.

 


08.11.2012

 

An einem Dressurcasting teizunehmen war für unsere Reiter schon etwas besonderes.

Im Vorfeld machte man sich Gedanken um das Outfit des Reiters und des Pferdes/Ponys, denn vergangenen Sonntag fand in Tammingaburg durch die Dressurkoordinatorin Anke de Boer dieses Casting statt. Junge Talente bis 16 Jahre wollte man sichten, die dann weiter Förderungen erhalten. In den Kader wurden folgende Reiterinnen des RuF Leer-Bingum berufen: Hanna Ligmann, Pascalle Meijer, Alena Striek, Merle Rosenberger, Jennifer Hoemske.

In den Perspektivkader aufgenommen wurden: Jonna Kanzler, Hanna und Frauke Graalmann, Jana Weers, Betty Leuchters und Annika Haack.

Diese Reiterinnen werden ebenfalls an Trainingseinheiten teilnehmen und vom Sichtungsteam auf Turnieren weiter verfolgt.

 

Morgen findet unsere Helferparty statt. Zieht Euch bitte alle wärmende Kleidung an, denn die vielen Helfer werden nicht alle im Casino Platz finden.

 

Durch die neuen Stundenpläne werden wir die eine Mittwochstunde auf Bitten der Eltern wieder ändern müssen. In den kommenden Wintermonaten wird Alice 14tägig am Sonnabend zusätzliche Dressurstunden durchführen.

 

Kartoffeln zur Selbstentnahme gibt es in der Kiste neben dem Casino im Gang.

 


 

03.11.2012

 

Wunderschöne Herbstferien gehen zu Ende.

In diesem Jahr waren die Herbstferien geprägt von Reitern, die Pferde und Ponys geleast hatten. Schopn früh morgens füllte sich das Casino mit dem Leben unserer Reiterkids. Bei einer Tasse Tee wurden Neuigkeiten und Nennenswertes ausgetauscht. Das war sehr gemütlich bei Kerzenlicht und wärmendem Ofen. Es ist eine tolle Gemeinschaft, denn jeder brachte für die Teestunden etwas mit. Mittags roch das ganze Casino nach fertig zubereiteten Suppentassen. Ich glaube, das auch unsere Ponys und Pferde diese Ferien durch den liebevollen Umgang genossen haben.

 

An allen Tagen war sehr viel los im Reitstall.

Wir bedanken uns bei den Jugendlichen, die uns geholfen haben und dabei nie den Überblick verloren haben.

 

Morgen nehmen etliche unserer jungen Reiter am Dressurcasting in Tammingaburg teil.

 

In Börger findet ein Turnier statt. Viel Erfolg.

 

Das sich unsere Oldies so auf ein Wiedersehen freuen, damit habe ich nicht gerechnet. Es ist überwätigend, wie ein kleines Lauffeuer zieht sich die Einladung durch Ostfrieslands Reiterwelt. Immer wieder erhalten wir Anrufe, die sich für die Einladung bedanken und uns auf Reiter aufmerksam machen, die noch keine Einladung erhalten haben.

 


 

30.10.2012

 

Ein sehr erfolgreiches Turnierwochenende geht zu Ende. Unsere Reiter/-innen kehrten mit etlichen Siegen und sehr guten Platzierungen aus Hesel zurück. Nennenswert die Kürdressur die Jennifer, Merle, Maxi und Jana gewannen. Als Meerjungfrauen hatten sie sich verkleidet (im selbst gebastelten Outfit). Herzlichen Glückwunsch.

 

Der Bezirksverband veranstaltet ein Dressurcasting:

Weitere Infos gibt es bei Anke de Boer unter der Handy-Nr. 0176-32049528.

 

Eine Bitte an unsere Einsteller:

Da wir die Stallgebühren seit einigen Jahren nicht angehoben haben und dieses auch nicht vorhaben, möchten wir Euch aber bitten, jetzt im Winter die Gegebenheiten mit unseren Unterrichtsstunden zu akzeptieren.

 


 

25.10.2012

 

Am Dienstag trafen sich einige Eltern unserer Reiterkinder mit vielen Ideen und Anregungen um unsere Weihnachtsfeier zu gestalten.

Es soll eine besinnliche Weihnachtsstunde "Weihnachten im Stall" und ein Weihnachtsmarkt mit einer Budenstadt, einigen Aktivitäten und einem Reiterflohmarkt stattfinden. Sogar der Weihnachtsmann wird kommen und für die Pferde und Ponys kleine Wichtelgeschenke entgegen zu nehmen. Alle Kinder werden eine Einladung für den 16.12.2012 ab 16 Uhr bekommen. Wer alten Weihnachtsbaumschmuck loswerden möchte, kann diese Dinge gerne zum Stall mitbringen. Weiter Infos folgen.

 

Die Sommerzeit geht zu Ende. Wenn das Wetter es erlaubt, kann draußen auf dem Dressurplatz bei Flutlicht geritten werden. Ansonsten müssen wir alle ein wenig zusammenrücken. Wir versuchen, bedingt durch die vielen Unterrichtstunden am Nachmittag und in den Abendstunden, Freiräume zu schaffen. Dafür werden wir einen Hallenplan erstellen.

 

Am kommenden Wochenende starten unsere Schulpferde/-ponys in Hesel ein letztes Mal in diesem Jahr auf einem Turnier. Erst im Frühjahr geht es dann wieder weiter. Comming, Api, Jenny und Kia werden nur noch in unseren Anfängerstunden eingeteilt. Es ist ein Phänomen, wie sich die neuen Ponys in den Schulbetrieb einfügen.

 

Am Freitag finden keine Reitstunden bei Fred statt. Ihr könnt allerdings Montag in den Springstunden mitreiten.

 


 

24.10.2012

 

Am Donnerstag, 25.10.2012 werden die Aussenplätze winterfest gemacht, d.h. die Hindernisse werden abgebaut. Ich bitte alle Einsteller und Teilnehmer der Springstunden um tatkräftige Mithilfe. Hierfür treffen wir uns um 16 Uhr auf dem Hof.

 


 

22.10.2012

 

Am vergangen Donnerstag fand in Hesel die Bezirksversammlung mit Sportlerehrungen statt.

Aus unserem Verein wurden Michaela Lehninger, Wiebke Byl und Charlotte Hachmeister wurden für ihre reitsportlichen Leistungen geehrt.

Herr Meyer (Geschäftsführer des Pferdesportverbandes) sprach u.a. noch einmal über die Pferdesteuer, die doch eigentlich lt. Medienverbreitung nicht eingeführt werden soll. Falls die Kommunen eine Anfrage an Pferdehalter richtet, soll man sich sofort mit dem Verband in Verbindung setzen. Ich bin der Meinung, man soll sich so bei Kleinem über eine Alternative Gadanken machen.

 

Für unsere Helferfete habe sich schon etliche Helfer eingetragen. Das kann ja was werden, wenn Harm seine komplette Musikanlage mitbringt um für gute Stimmung zu sorgen.

 

In der letzten Woche trafen sich die Erwachsenen Reiterinnen aus der Mittwochsgruppe zum "Perfekten Dinner". Dank an Sonja für das leckere Essen.

 

Leider können wir in den Herbstferien keine Leasingpferde und -ponys mehr ausleihen. Es sind alle vergeben.

 

Merle und Jennifer nahmen sehr erfolgreich am Turnier in Hesel teil. Herzlichen Glückwunsch.

 

Am 18. Oktober schlägt man die Zeitung auf und muß unter "Bauernregel" folgendes lesen: St. Lukas mild und warm, Winterkält, dass Gott erbarm.

 


 

 

18.10.2012

 

Ich hoffe, das ihr viel Spaß auf dem Vieh - und Gallimarkt hattet.

 

Unsere Schulpferde und -ponys konnten eine Woche an der Ems Urlaub machen. In den ersten Reitstunden am Montag mußten alle Sattelgurte getauscht werden, weil sie  zugenommen haben. Auch das Fell ist dichter geworden. Da unsere Schulpferde/-ponys das ganze Jahr über Auslauf haben, können sie nicht geschoren werden und somit ist Hesel das letzte Turnier in dieser Saison, wo sie mit den Reitschülern an den Start gehen.

 

Die Ponyspielsaison 2012/13 in der Ostfrieslandliga starten wir voraussichtlich im Januar. Ich habe mich noch einmal bereit erklärt, die Spiele zu organisieren.

 

Wir haben es geschafft, 200 Adressen für das Oldietreffen ausfindig zu machen. Etliche Reiterfreunde wird man in liebevoller Erinnerung behalten. Die Einladungen werden geschrieben und verschickt, da die Feier am 01.12.2012 um 11 Uhr bei "Meta" in Hesel stattfinden soll.

 

Jennifer Hoemske und Merle Rosenberger nahmen am vergangenen Wochenende am OLB-Cup in Vechta teil. Durch gute Plazierungen in den A-Dressuren (Platz 4 und Platz 9) wurde Jennifer in der Gesamtwertung 5. auf "Indian Spring". HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Bei Merle lief es nicht ganz so rund und so lautet das Sprichwort: "Dabeisein ist Alles!".

 

Wiebke Byl startete in den CCI* Vielseitigkeitsturnier in Strohen.

Einen beachtlichen Sieg errand sie mit ihrem Pferd "Diabolo Desperados". Mit ihrem Vorjahres Siegerpferd "Pilot Cutter" errang sie den 7. Platz und mit der ostfriesischen Mannschaft im Standartenwettkampf Platz 2. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

 

In den Herbstferien werden die Reitstunden wie gewohnt - das heißt um 15 Uhr - anfangen.

 

Am Dienstag um 18 Uhr treffen sich die Eltern zu einer Vorbesprechung zu unserer Weihnachtsfeier im Casino.

Unsere Weihnachtsfeier wird nicht, wie geschrieben am 08.12.2012, sondern am 16.12.2012 (3. Advent) stattfinden.

 


 

 

08.10.2012

 

Nach den Abzeichenprüfungen ging es für unsere Reiter am letzten Wochenende gleich weiter. Sie nahmen an verschiedenen Lehrgängen teil.

 

Insa Grosch hatte unsere Reiter/-innen zu sich auf ihre Anlage eingeladen. Dort nahmen sie an einem Spring- und Dressurlehrgang teil. Dieser Lehrgang fand in einer familiären Atmosphäre statt. Alle Teilnehmer waren begeistert. 

Wir bedanken uns bei Insa für die Einladung.

 

Unsere Kleinen nahmen am Lehrgang des Kreis-Reiter Verbandes teil. Dort wurde für den Jugendvergleichswettkampf trainiert.

 

Alice nahm am Samstag an einem sehr informativen Lehrgang zur Lizenzverlängerung bei Herrn Jochen Keuter in Dörpen teil. Dort wurde der Aufbau und die Durchführung einer Geländeprüfung besprochen.

 

In der vergangen Woche erhielt unser Verein eine sehr interessante E-mail von der EDR. Der RuF wurde eingeladen vom Reitersport Noord Nederland. Unsere Kinder und Jugendlichen Reiter können im Dezember anläßlich des internationalen Reitturnier in Zuidbroek am Turnier teilnehmen.

 

Ferner ist der Reitsport Nederland an Zusammenarbeit mit der EDR an einem Projekt zwischen deutschen und niederländischen Kindern und Jugendlichen im Reitsport sehr interessiert. Aus diesem Grund möchten sie auf deutscher Seite unseren Verein als Ansprechpartner mit in das Projekt  aufnehmen. Ich denke das sich der RuF Leer-Bingum für Kinder und Jugendliche Reiter aus der Ems-Dollart Region stark machen wird um die Grenzen weiterhin verblassen zu lassen. Schon seit über 10 Jahren besteht eine freundschaftliche Verbundenheit mit der niederländischen Reiterjugend, die dank Helmut Beek auch bei der EDR bekannt und somit als Projekt gefördert wurde.

 

Unsere Schulpferde und -ponys machen eine Woche wohlverdienten Urlaub.

 

Wir wünschen allen Gallimarktbesuchern viel Spaß!

 


 

 

06.10.2012

 

Eine Woche mit vielen Aktivitäten geht Sonntag zuende.

 

Gestern fanden die Prüfungen zum DRA der Leistungsklasse 3 und 4 statt. Hinzu kam der Basispaß und die Motivationsabzeichen.

Es war ein erfolgreicher und harmonischer Prüfungstag für alle Beteiligten.

 

Durch den starken Regen am Vormittag und die Sturmwarnung für den Nachmittag hatten wir mit dem Gedanken gespielt, die Prüfungen zu verschieben. Alle Prüflinge waren jedoch hoch motiviert und der Meinung, dass ihnen das Wetter nichts anhaben konnte, da sich der Spring- und Dressurplatz noch in einem recht guten Zustand befanden.

Das alle Reiter sehr nervenstarke Pferde und Ponys hatten, zeigte sich während der Prüfung durch die heruntergefallenen Kastanien und Blätter, die der Wind über den Springplatz wirbelte. Alle 15 Reiter zeigten Höchstleistungen im Springen und auch in der Dressur. Ein besonderes Lob der Richter erhielten die Prüflinge für ihr theoretisches Wissen. Dies traf auch für die Basispaßabsolventen und für unsere Kleinen in den Motivationsabzeichen zu.

Alle Mamas hatten für ein reichliches Kuchenbuffet gesorgt und so ließen es sich die Eltern, Omas und Opas bei einer Tasse Kaffee im Casino gutgehen.

Im Anschluß an die Ehrungen fand eine fröhliche Feier statt.

Wir bedanken uns bei den Richtern Minssen, Poppinga und Höfes und bei allen, die dazu beigetragen haben, dass es wieder ein einmaliges Erlebnis wurde. DANKE.

 

Bedanken möchten wir uns auch bei Kerstin und Tonko, die unseren Ausritt und das Brunchen am Mittwoch zu einem wunderschönen, unvergessenen Tag werden ließen.

(Bilder unter Fotoalbum/Auritt bei Tonko) 


 

 

02.10.2012

 

Am vergangenen Mittwoch besuchte uns anläßlich der Visitation Superintendent Clemens, Pastor Siegmund und einige Kirchenvorsteher. Nach einem Hofrundgang fanden anschließend bei einer Tasse Tee interessante, emotionale und informative Gespräche über das Leben auf unserer Anlage statt.

Wir bedanken uns für diesen Besuch.

 

Für den Ausritt nach Großoldendorf treffen wir uns morgen um 9:30 Uhr beim Stall. Kerstin und Tonko freuen sich auf uns. Es finden wieder geführte Ausritte statt.

Nach dem Ausritt sind wir alle zum Oktoberfest in die Spielfarm eingeladen.

 

Gestern Abend fand nach der Sommerpause unsere Vereinssitzung statt. Unsere Vorsitzender Eric Leuchters bedankte sich noch einmal beim Orgateam und allen Helfern, die zum Gelingen des 1. Bingumer Team Trophy Cup beigetragen haben.

Aus diesem Grund lädt der Verein alle Helfer zu einer Helferparty am 09.11.2012 ab 19 Uhr ein. Anmeldung bitte bis zum 02.11.2012 in die Liste am weißen Brett.

Ebenfalls findet am 08.12.2012 ein Weihnachtsmarkt mit Flohmarkt statt. Diese Veranstaltung wird vom Reitstallt Smidt und vom RuF organisiert. (weitere Infos unter RuF)

 

Da am 18.10.2012 in Hesel die Bezirksversammlung stattfindet, mußten wir uns auf ein Turnierwochenende des RuF 2013 festlegen.

 

Weitere attraktive Lehrgänge und Veranstaltungen machen neugierig auf eine gute Zusammenarbeit 2013.

 


 

29.09.2012

 

Heute fanden die letzten Vorbereitungen für die Abzeichenprüfungen des DRA statt. Alice wird mit Euch den Ablauf besprechen.

 

"Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul."

Dieses Sprichwort ist passend für unsere beiden Ponys "Lissy" und "Little Lou". Als Fohlen kamen sie zu uns in den Stall, wurden aus Platzgründen seit dem vorletzten Sommer in unsere Ponyherde eingeführt. Sie gewöhnten sich schnell ein und bekamen somit den Umgang im Schulbetrieb mit. Annika und Birte, Freya und Tomke unternahmen die ersten Reitversuche und wir konnten es nicht glauben, wie selbstverständlich ließen sie sich Satteln und auftrensen. Auch mit ihren Reitern nahmen sie gleich am Unterricht und den Ausritten teil. Jetzt schon sind diese beiden die Lieblingsponys unserer Kleinen. Dank an unsere Mädels die das so toll gemacht haben.

 

Im Moment ist das Leben auf unserer Anlage einfach schön gemeinschaftlich und sehr interessant.

Es kommen immer mehr - auch ältere - Jungen zum Reiten und man stellt fest, dass es der Gemeinschaft gut tut. Das Casino füllt sich, denn bei einer Tasse Tee werden gute Gespräche unter den Jugendlichen geführt.

 

Wir erhielten in den letzten Wochen auch Anfragen von Pferdebesitzern, die ihre Pferde und Ponys einstellten möchten. Wir haben leider keine Boxen mehr frei.

Aus diesem Grund haben wir bei der Stadt eine Bauanfrage gestellt. Mal sehen, was sich daraus ergibt.

Albert kann sich nur schlecht mit den Paddockboxen anfreunden, weil er der Meinung ist, dass unseren Einstellern für ihre Pferde und Ponys genügend Weideflächen rund ums Haus zur Verfügung gestellt werden und dies die beste, artgerechte Haltungsform ist.

 


24.09.2012

 

Die Beleuchtungsanlage neben unserem Dressurplatz steht. Vielleicht können wir im Winter, wenn das Wetter es zuläßt, mit den Reitstunden nach draußen ausweichen. Wir bedanken uns bei Gerold, Harm W., Theo, Arno und Stefan für ihren Arbeitseinsatz.

 

Der Schulunterricht ist jetzt auch geregelt.

Durch die Vielzahl der Reitstunden können wir keine Reiter mehr aufnehmen - weder im Schulunterricht noch bei den Erwachsenen.

Auch die Spring- und Dressurstunden sind ausgebucht (Warteliste).

 

Eine Bitte: Wir nehmen keine Anmeldungen für Anfängerkurse 2013 entgegen. Im nächsten Jahr werden wir die Termine frühzeitig bekannt geben und dafür alles regeln.

 

Zuerst einmal müssen wir die Wintersaison überstehen. Beruhigend ist es, dass die Heu und Silageernte reichlich und in guter Qualität eingefahren wurde.

 

Für die Hallensaison besteht für unsere Einsteller und Leasingpferde folgende Regelung:

Das Laufenlassen und Longieren kann in der Woche nur am Morgen oder Nachmittags bis 15 Uhr erfolgen. Am Wochenende nach Absprache untereinander. In den Jahren zuvor wurden die Hallen in den Stoßzeiten sehr oft von Pferden und Ponys wegen des Abmistens blockiert.

 

Am vergangenen Donnerstag fand vom Pferdestammbuch Weser-Ems ein Brenntermin statt.

 

Am letzten Wochenende wurden für die Abzeichenprüfungen geübt. Es wäre schön, wenn ein Elternteil anwesend sein könnte. Die Prüfung beginnt um 15 Uhr mit dem DRA, danach Basispaß. Das Kleine Hufeisen und Große Hufeisen und Steckenpferd finden parallel um 16 Uhr statt. Die Kinder sollten um 15:30 Uhr zum Stall kommen. Die Ehrungen finden um ca. 19 Uhr statt. Für Eltern ist dieser Nachmittag eine Bewährungsprobe. Es zeigt ihnen, ob der Turniersport des Kindes es zuläßt, sich damit zu identifizieren.


Am Schulreitwettbewerb werden wir mit unseren Schulponys nicht teilnehmen. Die Eltern möchten nicht gerne einen schulischen Fehltag für ihre Kinder und das akzeptieren wir natürlich, obwohl der Schulreitwettbewerb eine schulische Veranstaltung ist.

 

Am kommenden Mittwoch erwarten wir einen Besuch des Superintendenten, der anlässlich der Visitation in unserer Kirchengemeinde unseren Betrieb kennenlernen möchte.

 


 

 

20.09.2012

 

Theorietermine für die Reitabzeichen am Wochenende:

 

Großes Hufeisen        -                Freitag, 21.09.2012 von 15 -17 Uhr

Kleines Hufeisen        -                Samstag, 22.09.2012 von 15 - 17 Uhr

Steckenpferd             -                Samstag, 22.09.2012 von 10 -12 Uhr

 

 


18.09.2012

 

Vom letzten Wochenende habe wir uns alle wieder erholt und starten mit etlichen Aktivitäten in die neue Woche.

 

Es war ein fröhliches, lustiges und ausgelassenens Schlaffest mit unseren Kids.

Über 80 Kinder und Jugendliche bezogen am Freitagabend die Strohlager in den Boxen und in der Gemeinschaftsbox. Mit Schlafsack und Kissen, jedoch ohne Zahnbürste  und Schlafanzug wurden sie von ihren Eltern gebracht. Durch die frühe Dunkelheit mußten wir ohne Stockbrot, Lagerfeuer und Nachtwanderung das Fest gestalten. In der Halle wurde auf Strohballen getobt, es fand eine Strohschlacht statt. Im Schutze der Dunkelheit wurde mit Knicklichtern ticken gespielt, was allen sehr viel Spaß bereitete. Es fand ein DVD Abend statt. Mit Popcorn und Getränken haben sich die Kinder den Zeichentrickfilm "Spirit" und den - sehr zu empfehlenden Film "Hände weg von Mississippi" angeschaut. Die Nacht war natürlich kurz, da nach dem gemeinsamen Frühstück und Sachen packen das alljährliche Heuhöhlen bauen angestrebt wurde. Die Jungen bauen aus Heu einen großen Haufen, da von einer Erhöhung gesprungen wird. Von unseren Eltern und Kids kam die Frage, ob wir dieses Fest nicht öfter veranstalten können.

Bedanken möchte wir uns bei Wiebke, Sven, Jana, Birte, Annika und Tomke.

 

Unsere Abzeichenprüfungen finden am 05.10.12 ab 15 Uhr statt. Durch die begrenzte Teilnehmerzahl schaffen wir es an einem Nachmittag. Etliche Reiter/-innen möchten an dem Wochenende einer Einladung von Insa Grosch folgen. Es findet dort wieder auf der Anlage ein Dressurlehrgang statt.

 

Wir haben beschlossen, unsere gute alte Zeit wieder aufleben zu lassen. In den Anfängerjahren wurde mit unseren Reitschülern vor Beginn der Reitstunde in großer Runde eine Tasse Tee getrunken, was alle sehr genossen.

Da die Kids zum Teil - bedingt durch Schule und Leistungsdruck - gestresst zum Stall kommen, das durch unseren Beitrag etwas Ruhe und Gemütlichkeit einkehren zu lassen.

Legt also bitte einen Becher in Eure Putzkisten.

 


 

 

14.09.2012

 

Heute Abend beginnt unser Schlaffest. Da es schon sehr früh dunkel wird, haben wir uns für den Abend etwas Besonderes ausgedacht.

 

Gestern Nachmittag haben wir uns mit unseren Anfängern und deren Eltern getroffen, um die Stundeneinteilung vorzunehmen. Ich gestehe, wir waren ein wenig überfordert, denn mit so vielen Anfängern hatten wir nicht gerechnet. Wir bedanken uns bei den Kid´s der fortgeschrittenen Gruppen, die sich an der weiteren Einteilung der Donnerstagsstunden einsichtig beteiligten.

 

In der kommenden Woche soll mit dem Anbringen einer Flutlichtanlage auf dem Dressurplatz neben Halle 2 begonnen werden. Es habe sich einige Papas bereit erklärt, mitzuhelfen.

 

Am Sonntag findet in Leer eine Gewerbeschau statt. Wir werden mit einigen Ponys daran teilnehmen. Der Erlös vom Ponyreiten wird dem Elternverein für Krebskranke Kinder zugute kommen, die ebenfalls mit einem Stand vertreten sein werden.

 

Unser Verein und unser Reitstall erhielten eine Einladung, am 3. Oktober beim Oktoberfest in der Spielfarm teilzunehmen.

Bei gutem Wetter planen wir erst einen Ausritt und um ca. 14 Uhr ist Treffen auf dem Oktoberfest.

Selbstverständlich freuen wir uns, wenn auch die Eltern mit ihren Kindern kommen, die nicht am Ausritt teilnehmen.

 

 

In den nächsten Wochen möchte  Familie de Boer aus Heinitzpolder eine Kartoffelkiste aufstellen. Jeder kann die abgepackten Kartoffeln kaufen. Es sind Kartoffeln aus biologischem Anbau des Naturland Hofes "Achter´d Diek" Heinitzpolder-Dollart.

 


 

12.09.2012

 

Wieder ging ein Turnierwochenende erfolgreich zuende.

Unsere Reiter/-innen kehrten zufrieden von den Turnieren aus Emden und Papenburg zurück. In Emden fand ein WBO Turnier statt. Unsere Schulpferde/-ponys waren auch am Start. Es ist immer wieder beeindruckend, wie sie mit ihren Reiter/-innen so gute Platzierungen erreichen. (Ergebnisse unter RuF)

 

Leider können zum Schlaffest - wie auch in all den anderen Jahren - keine Freundinnen und Freunde mitgebracht werden.

Habt bitte Verständnis, da die Verantwortung einfach zu groß ist.

 

Die Theoriestunden, die am 14. und 15.09.2012 stattfinden sollten, werden verschoben. Neuer Termin - nach Absprache - am 22.09.2012.

Lediglich die Teilnehmer am Basispaß treffen sich.

Im kommenden Jahr werden wir eine andere Regelung finden.

 

Die Pferdesteuer hat diesen Sommern für viel Gesprächsstoff gesorgt.

Ist die Steuer jetzt endlich oder erstmal vom Tisch, war es ein "Sommerloch"? Es ist ein Aufatmen. Hoffentlich werden wir Pferdebesitzer nicht auf einen Irrweg geführt. Wie sooft: Zuerst die Medien ansprechen, dann Aufregung pur, dann Rückzug.Ein zweites Mal die Medien ansprechen, Aufregung, Rückzug. Ein drittes Mal: Medien ansprechen, geringer Widerstand, zuschlagen, Machtlos.

 

Zu unserem Oldietreffen haben wir schon weit über 100 Adressen ausfindig machen können. Jeder ist sehr bemüht, sorfältig zu recherchieren, da doch schon etliche verstorben sind. Einige Reiter/-innen, die in der Auflistung vergessen wurden, müssen noch ausfindig gemacht werden. Somit wird diese Veranstaltung etwas verschoben. Nach den Vorgesprächen mit vielen Reiter/-innen und deren Erlebnissen aus dieser Zeit werden wir eine Tagesveranstaltung einplanen.

Anfragen von emsländischen und oldenburgischen Oldie Reitern, die früher an den ostfriesischen Turnieren teilgenommen haben und gerne bei dieser Veranstaltung dabeisein möchten, können leider nicht berücksichtigt werden, da der Aufwand zu umfangreich ist.

 


 

07.09.2012

 

Am 03. Oktober planen wir, wenn das Wetter mitspielt, einen Ausritt in Uplengen.

Erwachsene und Geschwisterkinder können ebenfalls mitfahren. Wir wollen dort zusammen brunchen. (Liste am weißen Brett)

 

An diesem Wochenende nehmen wir mit unseren Schulpferden/-ponys am WBO Turnier in Emden teil, während einige Reiter/innen an dem Turnier in Papenburg teilnehmen.

 

Da die Stadtmeisterschaften im Drachenboot an zwei Tagen stattfinden, ist es schwierig, am Samstag für die Vorläufe genügend Paddler ins Boot zu bekommen. Daher wurde beschlossen, die Teilnahme abzusagen.

 

Eine sehr turbulente Woche liegt hinter uns. Sehr viele Reitstunden mußten wegen der Schulstundenpläne verlegt werden. Es gestaltet sich schwierig, da etliche Gruppen eine feste Struktur haben und somit auch weiterhin zusammen reiten möchten.

 

Dienstags um 16 Uhr und Donnerstags um 15 Uhr haben wir zusätzliche Anfängerkurse eingeplant.

 

Für unser Schlaffest braucht ihr Euch nicht anmelden.

 

Wir werden es unseren Reiterkids in den Herbstferien ermöglichen, wieder Ponys zu leasen.

 

In der Gallimarktwoche wird - wie in all den Jahren zuvor - kein Reitbetrieb stattfinden.

 

Ein Bitte an unsere Einsteller:

Es hat sich durch unseren Mitarbeiter Harm auf unserer Anlage einiges geändert. Da es sehr viel Wert auf Ordnung legt, stellt bitte Eure Sattelwagen in einer Reihe am Zaun ab.

Die Waschbox solltet Ihr nach dem Waschen der Pferde sauber verlassen.

 


 

04.09.2012

 

Für Merle Rosenberger und Jennifer Hoemske war das vergangene Turnier-wochenende in Esens sehr erfolgreich. Durch Siege in ihren Dressurprüfungen der Klasse A und L wird ihnen die Teilnahme am Finale des OLB Jugend-Reit Festival Weser-Ems in Vechta nicht mehr zu nehmen sein. Herzlichen Glückwunsch.

 

Die Sommerferien sind zu Ende.

Wir wünschen allen Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr.

 

In dieser Woche werden wir unsere Reitstunden auf Schulpferden/-ponys bedingt durch die Stundenpläne den Reiter/innen anpassen.

 

Am kommenden Donnerstag um 15 Uhr haben wir die Anfänger eingeladen, um die weiteren Stunden zu besprechen.

Die Nachfrage nach Anfängerkursen ist ungebrochen. Wir können Anfängerkurse aber nur in den Ferien anbieten, da wir Rücksicht auf die Ponys nehmen müssen.

 

Für unseren Schulbetrieb suchen wir noch gut gerittene, kindeliebe Norweger (Stuten). Tel: 0172 - 4306820

 

Am 04. Oktober findet der Schulreiterwettbewerb statt. Eine Bitte an unsere Reiter/innen: Klärt die Teilnahme mit euren Eltern und den dafür zuständigen Lehrern ab. Da das Schulhalbjahr für Euch so kurz ist und in der Zeit viele Arbeiten geschrieben werden, liegt die Teilnahme bei Euch!

 

Da allen Campteilnehmern die Ausritte in Uplengen so gut gefallen haben, werden wir im Oktober noch einen Ausritt planen.

 

Am weißen Brett hängt eine Liste für den Besuch der "Night of Ostfreesen Rock" am 27.10. in der Ostfrieslandhalle. Diese Veranstaltung wird vom Elternverein krebskranker Kinder organisiert. Rolf wird Karten bestellen.

 

Am kommenden Wochenende finden die Stadtmeisterschaften im Drachenbootrennen im Leeraner Hafen statt. Auch unser Team "Smidteinander" wird daran teilnehmen.

 


 

29.08.2012

 

Am vergangenen Montag fand in Wusting das Finale der 40Plus Champions Tour statt.

Michaela Lehninger und Ulrike Grote hatte sich für diese Tour qualifiziert. Schon im ersten Stilspringen lief es gut für unsere Oldies. Micha gewann die Prüfung und Uli belegte Platz 2.

Mit einem 4. Platz im Zeitspringen war Micha und Nicoss 2 der Sieg nicht mehr zu nehmen. Uli belegte den 6. Rang in der Gesamtwertung.

Mit einer Sektdusche wurde Micha im Stall begrüßt. Herzlichen Glückwunsch!

 

So bei kleinem frage ich mich, wie es sein kann, dass unsere Reiterkid´s die einfachen Camps so lieben. Ist es das Freiheitsgefühl, den Tag so zu gestalten, wie man möchte oder sich von allen Zwängen zu befreien?

Denn gerade vom Camp zurück, wurde nach dem Termin für unser Übernachtungsfest in der Reithalle gefragt.

Sollte es Witterungsbedingt machbar sein, findet es am 14.09 ab 19 Uhr bis 15.09. 10 Uhr statt. Bitte Schlafsack, Decken, Kissen, Jogginanzug und drei Paar Socken mitbringen. Kostenbeitrag € 5,-.

 


27.08.2012

 

Der Reitstall Smidt bedankt sich recht herzlich bei Kerstin und Tonko Barlagen für ein wunderschönes Wochenende auf ihrem Anwesen in Großoldendorf.

Nach dem Aufbau der Zelte gab es ein leckeres Mittagessen, welches Kerstin zubereitet hatte.

Danach wurden die Gruppen für die kilometerlangen Ausreitstrecken zusammengestellt. Kerstin, Mareike und Viola übernahmen die Führung. Begeisterung pur bei unseren Reitern.

Auch die Kleinsten unternahmen einen Schritt/Trab Ausritt.

Am späten Abend hatte Kerstin eine Nachtwanderung geplant, die - so glaube ich - allen in guter Erinnerung bleiben wird.

Nach einer kurzen Nacht stand um 7 Uhr schon ein geplanter Ausritt auf dem Programm. Am Nachmittag gab Tonko einigen Springstunden, die ebenfalls für Begeisterung sorgte.

Ein Regenschauer hielt uns und die eingeladenen Eltern nicht vom gemütlichen Grillabend ab. Fast alle Eltern haben sich auf den Weg gemacht. Es war ein lustiger Abend. Die Kinder beteiligten sich an einer Schatzsuche, an einem Kinoabend und Knicklichter ticken. Alle hatten einen riesen Spaß an Kerstins Rahmenprogramm und dafür bedanken wir uns besonders herzlich. Der Sonntagmorgen wurde mit Ausritten aller Beteiligten abgeschlossen, wobei Jana Pech hatte, vom Pferd fiel und sich eine Prellung zuzog. Es war ein sehr gelungenes Wochenende und wir sind uns alle einig, im nächsten Jahr dieses Camp zu wiederholen.

 

Unsere kleinen Anfänger haben in der letzten Woche viel übers Reiten gelernt.

 

 

 

Unsere Kleinen:

Am Donnerstag waren unsere Ponys etwas quängelig. Ich bezog es auf das schlechte Wetter, dass in den kommenden Tagen wohl kommen wird.

Fragte eine kleine Reiterin, ob die Ponys unsere Regenmelder wären.

 

Eine kleine Reiterin war beim Schweifverlesen am zählen. Auf die Frage, warum sie das macht, meinte sie, ich sollte sie bitte nicht stören sonst würde sie sich verrechnen.

Eigentliche macht es ja Sinn, den Schweif nicht zu verlesen sondern zu verrechnen. Dann weiß man wenigstens, wie viele Schweifhaare ein Pony hat, meinte ein Stöpke.

 


 

22.08.2012

 

Trotz hochsommerlicher Temperaturen kehrten unsere Reiter/-innen erfolgreich mit 30 Platzierungen aus Timmel heim. Maike, Maxi, Merle, Jennifer und Hanna Gr. konnten ihre Prüfungen gewinnen. Herzlichen Glückwunsch. (Patzierungen unter RuF)  

 

 

 

Michaela war extra für die Oldieprüfungen nach Damme gefahren. Leider mußte der Veranstalter ihr am Sonntag mitteilen, dass sie die einzige Starterin ist. Dennoch wurde die Prüfung vom Veranstalter durchgeführt und somit hatte Micha alle Prüfungen gewonnen.

 

Einen wunderschönen Grillabend verlebten wir am Sonntagabend an der Ems. Ein "kleines Paradies", dass die Ems-Marina Bingum dort geschaffen hat. Einige Eltern hielten mit den Kindern eine Angelrute ins Wasser während einige Jugendliche es tatsächlich schafften, den Badesee zu durchqueren. Dieser Grillabend an der Ems soll, darüber waren wir uns einig, jedes Jahr wiederholt werden.

 

Gestern fanden auch die Dressurstunden bei Alice an der Ems statt. Alle Pferde und Ponys liebten die Abkühlung im See.

 

Unsere Ferienkinder aus NRW haben sich alle schweren Herzens am Freitag verabschiedet, denn dort beginnt schon wieder der Schulunterricht.

 

Die Theoriestunden für die Motivationsabzeichen gestalten sich in den Ferien doch sehr schwierig. Das war im vergangenen Jahr auch schon so, da doch viele im Urlaub sind. Eigentlich wollten wir es in diesem Jahr ändern, aber bedingt durch das späte Ende der Sommerferien haben wir die Stunden noch einmal in die Ferien verlegt. Terminbedingt schaffen wir es jedoch nicht, zusätzliche Stunden für die Prüfungen durchzuführen. Da die Prüfung Anfang Oktober stattfindet, werden wir im Frühjahr noch einen Termin ansetzen.

 

Am kommenden Freitag treffen wir uns um 9 Uhr auf unserer Anlage. Nach dem Packen wird Albert die erste Fuhre Ponys nach Remels fahren. Bedingt durch den Anfängerkurs, der um 12 Uhr endet, werden dann die letzten Ponys abgeholt.

Denkt an regenfeste Kleidung!

 

Die Theorie für den Basispass findet am 31.08. um 17 Uhr statt und der Reitpass am 01.09.2012 um 10 Uhr. Alle weiteren Termine werden dann abgesprochen.

 

Folgende Einladung erhielten wir:

 


17.08.2012

 

Heute beginnt das traditionelle Reitturnier in Timmel.

Michaela und Ulrike fahren nach Damme. Dort finden noch einige Oldieprüfungen statt.

Viel Glück Euch Startern.

 

Am Montag beginnen die nächsten Anfängerkurse. Diese Kurse sind restlos belegt.

 

Am Montagvormittag werden etliche unserer Reiter/-innen gemeinsam mit dem Fahrrad nach Leer zum Frühstücken fahren.

 

In Planung ist ein Grillen des RuF an der Ems. Am Sonntag nach dem Turnier soll es stattfinden. Natürlich halten wir den Wetterbericht im Auge, da evtl. Gewitter angesagt sind. Getränke sollte jeder mitbringen. Wer kann vielleicht einen Salat. Für Grillsachen wird gesorgt.

 

Mit über 40 Personen werden wir am kommenden Freitag ins Camp zu Tonko fahren.

Die Kinder sollten untereinander klären, wer mit sich mit wem das Zelt teilt.

Eine Bitte an die Eltern: Packt den Kindern noch Decken ein, da es Nachts schon sehr abkühlt.

Vielleicht könnt ihr den Kindern behilflich sein beim Zeltaufbau.

Eine Ferienwohnung steht uns zur Verfügung.

Kerstin wird am Freitagmittag für uns Kochen.

Alles weitere werden wir vor Ort entscheiden.

Tonko wird an den Tagen Unterricht geben.

Eltern, die am Samstagabend nach Remels kommen möchten, werden zu einem kleinen Umtrunk von Tonko und Kerstin eingeladen. 

 


 

14.08.2012

 

Am vergangenen Wochenende hieß es wieder einmal Reiter und Eltern on Tour.

Ein wunderschönes, verlängertes Wochenende erlebten Betreuer und Reiter des RuF Leer-Bingum auf Norderney.

Schon seit Jahren wird diese Camp auf der Reitanlage Junkmann vom Pferdesportverband durchgeführt.

Es ist das Highlight der Ponyspielkinder aus Weser-Ems.

Sonne pur, reiten und Ponyspiele am Strand, baden im Meer, Spiele spielen, grillen und der Discoabend sind die Aktivitäten die die Reiter und Betreuer an diesem Camp so lieben.

Hinzu kommt die rustikale Unterbringung in selbst mitgebrachten Zelten. Für Gemütlichkeit sorgen die Betreuer durch die Gemeinschaftszelte.

Den ganzen Tag in der Natur sorgte für so manchen Sonnenbrand. Mit unseren Kindern verbrachten wie viele Stunden am Strand, begünstigt dur das Nachmittagshochwasser.

Es fiel uns in diesem Jahr besonders schwer, bei so schönem Wetter die Insel zu verlassen.

Es war schön!

Bedanken möchten wir uns bei unseren Landesjugendwart, Herrn Bernd Menke und bei Brigitte Severnich, die sich immer um die Belange der Teilnehmer gekümmert haben.

 

Am vergangenen Wochenende nahmen etliche Reiter/-innen an den Turnieren in Rhauderfehn und Vreschen-Bokel teil. Nennenswert die drei Siege und die vielen vorderen Plazierungen die Alice erritten hat.

 

Am Sonnabend fand in Weener das Drachenbootrennen statt. Etliche Eltern unserer Reiterkinder, Freunde und jugendliche Reiter paddelten im Boot "Smidteinander". Mit viel Spaß und Freude and dem Ausgleichssport errangen sie den 1. Platz im Sportcup. Herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

Am Mittwochnachmittag hatten Ralf Gebler und Stephan die Presse eingeladen um den Betrag von 1.100,- Euro dem Elternverein für Krebskranke Kinder zu überreichen.Dieser Betrag wurde durch die Hindernisverlosung während des Turniers erreicht.

Bei einer Tasse Tee wurden sehr intensive Gespräche geführt. Ralf berichtete über die Arbeit der Elternvereins. Es tut gut, zu wissen, dass es Menschen gibt, die betroffenen Kindern und deren Familien in ihren Ängsten und dem oft langem Krankheitsverlauf so sehr unterstützen und Halt geben.

 

Wer kennt den lustigen Mann auf dem Kutschbock? Es ist Wilfried. Wilfried spielte in unseren jungen Jahren in der Band "Blue Boy´s" in Schirum bei Wulf.

Jetzt hat er ein anders Hobby. Ruhig und gemütlich zieht er mit seinem Gespann durch Ostfriesland.

 

 

 

 


 

26.08.2012

 

Am vergangenen Wochenende gingen unsere Reiter auf vier verschiedenen Turnieren an den Start. In Lindern, Ihrhove, Esterwegen und Esens. Mit etlichen Siegen Plazierungen war es für alle ein erfolgreichen Wochenende.

Nennenswert der Sieg unserer Oldie-Reiterinnen Uli Grote und Platz vier ging an Michaela Lehninger in Esens.

Merle Sinning führt dankenswert die Liste der plazierten Reiter/-innen auf der RuF Leer-Bingum Seite.

 

Mit unseren Anfängern erlebten wir eine schöne und recht erfolgreiche Woche. Reiterlich hatte alle es bis zum Leichttrab geschafft ihren Körper auf das Pony in Balance zu halten. Der Umgang mit dem Pony, allgemeines Wissen und das Putzen wurde ihnen gezeigt. Da fast alle Kinder weiter an unseren Reitstunden teilnehmen möchten, werden wir versuchen, ihnen dieses zu ermöglichen.

 

Auch das Drachenbootteam Smidteinander nahm sein Training wieder auf. Sie trainieren für das Drachenbootrennen in Weener.

 

Gestern habe ich die Info vom Pferdesportverband für das Ponycamp auf Norderney erhalten.

Mit der Anreise wird am Donnerstag ab 14 Uhr in Norddeich, Anleger nach Norderney, gerechnet.

Wir treffen uns somit um 10 Uhr bei uns und verstauen dann alle Sachen. Claudia und Uli werden ihre Autos und Anhänger zur Verfügung stellen.

 

Für das geplante Oldietreffen werden wir in der kommenden Woche eine Lokalität aussuchen. Einige Oldies möchten für das Treffen eine Chronik zusammenstellen. Der ostfriesische Bezirksverband hat ebenfalls seine Unterstützung zugesagt.

 


 

02.08.2012

 

Unsere Jugendlichen haben beschlossen, dass sie in der kommenden Woche gemeinsam mit dem Fahrrad nach Leer zum frühstücken fahren möchten. Da es wieder wetterabhängig ist, wird der Termin kurzfristig bekannt gegeben.

 

Es gibt manchmal im Leben Zufälle, die sind unbeschreiblich.

Seit gestern haben wir einen landwirtschaftlichen Mitarbeiter. Wir freuen uns auf das Miteinander mit Harm.

 

Der Anfängerkurs, der am 20.08.2012 beginnt, ist voll. Auch hier haben wir wegen der großen Nachfrage ein Stunde angehängt.

 

Der Springplatz ist heute ab 18 Uhr belegt.

 

Am kommenden Wochenende besuchen unsere Reiter/-innen die Turniere in Lindern und Ihrhove. Euch allen viel Glück.

 

Am kommenden Montag fangen wir mit dem Theorieteil der Abzeichenprüfungen an.

 

Jetzt in den Ferien ist in den Abenstunden noch so einiges los auf unserer Anlage. Das schönste jedoch ist, dass wir Erwachsenen uns bei einer Tasse Kaffee im Garten treffen und über Gott und die Welt reden, während die Reiter ihre Pferde und Ponys versorgen. Jeder sorgt für Nachschub an Kaffee, Zucker und Milch. Natürlich wird bei besonderem Anlass schon mal ein Gläschen Sekt getrunken.

 


 

31.07.2012

 

Ganz international geht es in unserem Anfängerkurs zu. Eine kleine Ägypterin, die bei ihren Großeltern zu Besuch ist, möchte hier das Reiten lernen.

 

Auch in den Reitstunden sind in den Ferien sehr viele Urlaubsgäste. Einige kommen schon seit Jahren und andere sind das erste Mal hier. Es ist schön, wenn sie gleich von unseren Kids in ihre Mitte genommen werden.

 

Der Boom nach Leasingponys scheint ungebrochen. Ob das mit die Zukunft im Reitsport wird? Bedingt durch Schulstreß und Leistungskurse muß man abwarten. Die Eltern nehmen das Angebot dankend an. Die Turnierteilnahme wird unwichtiger, da beide Eltern im Berufsleben stehen möchten sie das Wochenende für die Familie haben. Wir als Reitstallbesitzer müssen diese Entwicklung unterstützen. Wie sagt man: Sich der Zeit und den Gepflogenheiten anzupassen und zu stellen.

 

Das Turnier in Oldersum und Dersum war für unsere Reiter erfolgreich. Plazierungen unter RuF.

Nennenswert die Qualifikation zum OLB Cup in der Dressur. Merle und Jennifer haben die besten Chancen am Finale teilzunehmen.

 

Unser Camp bei Tonko ist dieses eine Mal nur für unsere Reiter/-innen gedacht. Die Ponys und Pferde kennen sich, da sie auf den Pferdeweiden zusammen laufen müssen.

 

Wie wehrt sich eine Pferdebesitzerin, die ihre 32jährige Stute ein Leben lang besitzt und ihr auch weiterhin bei bester Gesundheit eine schöne Gnadenbrotzeit schenken möchte? Vor Fremden, unwissenden Menschen schützt sie ihr Pferd, indem das Gebet eines Pferdes an die Stalltür geklebt wurde.

 

Gebet eines Pferdes

 

Prüfe meine Zähne,

wenn ich nicht fressen will,

vielleicht tut mein ein Zahn weh.

Du weißt, wie das schmerzt.

 

Halte mich nicht zu kurz

und kupiere meinen Schwanz nicht,

denn er ist meine einzige Waffe

gegen Fliegen und mücken.

 

Und wenn es einmal

zu Ende geht, lieber Herr,

wenn ich Dir nicht mehr

zu nützen vermag,

lasse mich bitte nicht

hungern und frieren.

 

Und vekaufe mich nicht.

Liefere mich keinem Fremden aus,

der mich langsam zu Tode quält.

Gott wird es dir lohnen,

hier und in Ewigkeit.

 

Lasse mich dies von dir erbitten

und glaube nicht, dass es mir

an Ehrfurcht fehlt,

wenn ich es im Namen dessen tue,

der in einem Stall geboren wurde.

 

Amen


 

27.07.2012

 

Wir bedanken uns beim RuF Oldersum, dass unsere Reiter noch zum Parcourspringen vorbeikommen durften.

 

Der Anfängerkurs, der am Montag vormittag beginnt, ist voll belegt. Wir können keine Kinder mehr aufnehmen, da wir schon auf drei Stunden ausgeweitet haben.

 

Da immer mehr Reiter/-innen Leasingponys haben möchten, werden wir in den nächsten Wochen unsere Schuler/-innen ohne Reitstunden an das selbstständige Reiten gewöhnen. Natürlich unter Aufsicht.

Es dürfen sich maximal drei Reiter zusammenschliessen, die dann bestimmen, ob sie  in der Halle , auf dem Außenplatz reiten oder einen kleinen Ausritt machen möchten. Sie und das Pony sind auf sich alleine gestellt und das ist schon für viele eine große Herausforderung, aber es hat in der letzten Woche allen viel Spaß gemacht.

 

Die Nachfrage nach Tagesfreizeiten war schon groß. Durch unsere betriebliche Umstellung und den ständigen Amtsbesuchen haben wir in diesem Jahr darauf verzichtet. Ich denke, dass im nächsten Jahr diese Aktivität weitergeführt wird.

 

Der letzte Artikel (Wild West Romantik) hat bei unseren Jugendlichen doch schon für Verwirrung gesorgt, da sie zu dieser Veranstaltung nicht eingeaden werden.

Wir haben uns jetzt entschlossen, dass alle Kinder unter 14 Jahren mit einem Erziehungsberechtigten daran teilnehmen dürfen.

Da der Termin sehr kurzfristig bekannt gegeben wird, schaut auf diese Seite oder aufs weiße Brett.

 


 

25.07.2012

 

Es waren in den letzten Wochen gravierende Verhandlungen zu führen. Jetzt haben wir die Weichen gestellt um die Betriebsführung abzugeben, da Albert ins Rentenalter eintreten wird.

Über Veränderungen werden wir Euch benachrichtigen.

 

Wild West Romantik

Wir möchten unsere daheim gebliebenen Erwachsenen Reiter/-innen bitten, sich in der kommenden Woche mit Schlafsack bereit zu halten. Eine Überraschung wartet auf Euch. Infos werden per Telefonkette übermittelt.

 

Laut Medienberichten soll mit diesen hochsommerlichen Temperaturen diese Woche die schönste des Sommers sein. Genießt alle den Badespaß.

 

Unsere Reitstunden können bei über 28°C nur in die späten Nachmittagsstunden oder Abendstunden verlegt werden.

 

Es ist schade, dass wir nur mit wenigen Reitern und Betreuern nach Norderney fahren können. Durch die Verlegung des Termins passt es nicht in die Urlaubsplanung der Familien.

Bitte überweist den Betrag auf das RuF Leer-Bingum Konto.

 

Das Camp bei Tonko ist ausgebucht.

 

Am 15.09.2012 findet in Tammingaburg für unsere Kleinen ein Reitertag statt.

Die Ausschreibung werden wir am weißen Brett aushängen.

Wir bedanken uns für die Teilnahmeberechtigung.

 

Am 25.08.2012 findet in Hesel ein Orientierungsritt und -fahren statt. Diese Info erhielten wir per e-mail von Jonny Siebens. Wer daran teilnehmen möchte, meldet sich bei Gertrud Boekhoff.

 

 


 

23.07.2012

 

In der vergangenen Woche besuchten uns 70 Kindergartenkinder mit ihren Betreuern. Durch den starken Regen an den Besuchertagen mußten wir das Programm kurzerhand ändern.

Außer reiten und Spiele spielen in den Hallen haben wir alle Kinder zu einer Teezeremonie mit Keksestippen eingeladen. Alle Kinder waren begeistert.

Bedanken möchten wir uns bei Wiebke, Annika und Rieke für ihre Unterstützung.

 

Mit unseren kleinen Reitschülern besuchten wir die School´s Out Party in der Spielfarm. Es war ein gelungener Nachmittag. Alle Kinder hatten ihren Spaß und die Betreuer ließen es sich bei einer Tasse Kaffee gut gehen.

 

Es ist für uns schon etwas besonderes, wenn unsere Reitschüler/-innen uns in ihrer Abizeitung erwähnen.

Wir wünschen all unseren Reitschüler/innen, die ihre Abschlußprüfungen absolviert haben, alles Gute für ihren weiteren beruflichen Lebensweg.

 

Es sind noch einige Restplätze für das Camp bei Tonko frei.

 

In der letzten Woche haben erstaunlich viele Erwachsene nach Reitstunden angefragt, um dadurch dem Alltagsstress zu entfliehen. Ich denke, dass Fred vielleicht noch ein paar Stunden übernehmen kann.

 

Wir wünschen unseren Reitschülern und ihren Familien erholsame Ferien.

 

 

 

Bilder von unserem Turnier könnt ihr unter www.bilder-westwind.de ansehen und bestellen.

 

An diesem Wochenende ist Turnier in Oldersum.

Wir wünschen dem Veranstalter schöne Turniertage und unseren Reitern viel Erfolg.

 


 

20.07.2012

 

Das Sichtbare

 

ist vergangen

was bleibt ist die Erinnerung

an einen Menschen, der uns über Jahre freundschaftlich begleitet hat.

 

Manfred Frerichs

 

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie

 

........................................................................................................................................................

 

Manfred war vor 14 Tagen auf unserem Turnier. Er hat sich seit 11 Jahren um die Beschallung und die Zeitmessanlage auf unseren Turnieren gekümmert. Am vorletzten Wochenende verlebten wir noch alle schöne und fröhliche Stunden mit ihm. Es macht uns traurig, dass er - trotz seiner Erkrankung - so plötzlich verstorben ist.

 


16.07.2012

 

Eine Woche nach unserem Turnier kehrt der Alltag wieder ein. Die Müdigkeit ist gewichen. Alle Aufräumarbeiten sind beendet, alle Utensilien sind wieder verstaut und so können wir wieder zum aktuellen Tagesablauf übergehen.

In der letzten Woche erhielten wir von allen Seiten so ein positives Feedback, dass der RuF mit all den vielen Helfern stolz auf diese neue Entwicklung sein kann.

 

Am vergangenen Wochenende fanden unter anderem die Kreismeisterschaften in Rhauderfehn statt. Merle Rosenberger gewann den Kreismeistertitel. Alena Striek erreichte im Dressurnachwuchs die Bronzemedaille. Wiebke Byl war in der Vielseitigkeit sehr erfolgreich. Ebenso Alice und Jennifer und unsere Kleinen in diversen Prüfungen.

Den größten Erfolg errang unerwartet unsere Dressurmannschaft mit der Silbermedaille in der Mannschaftsdressur. Alice hatte mit Merle, Jennifer und Jana (13 Jahre) eine Mannschaft gebildet. Das allerwichtigste ist ihnen das Vertrauen, die Sicherheit zu geben und das Mannschaftsgefühl zu vermitteln. Durch das schöne Outfit und einen erfrischenden Ritt mußten sie sich nur den erfahrenen Rheiderländern geschlagen geben.

Herzlichen Glückwunsch.

 

Aus Rhede kehrten unsere Reiterinnen ebenfalls mit guten Plazierungen heim.

(Ergebnisse unter RuF)

 

Sollte das Wetter von Dienstag bis Donnerstag Vormittag so unbeständig sein, sind beide Hallen von 9:30 Uhr bis 12 Uhr belegt.

Am Freitag treffen wir uns von 16 - 19 Uhr in der Spielfarm zur School´s Out Party.

 

Für das Camp bei Tonko und Kerstin (siehe oben) hängt die Liste am weißen Brett.

 

Ob wir unser Übernachtungsfest im Stall noch Mitte September durchführen können, machen wir Wetterabhängig.

 


 

11.12.2012

 

Das Turnierwochenende ist schon wieder Geschichte. Eigentlich ist es schade, dass nach wochenlangen Vorbereitungen das Reiterfest wie im Fluge vergeht.

Es waren zwei sehr schöne Turniertage mit so vielen Nennungen, doch in einer ruhigen, harmonischen und stressfreien Atmosphäre.

Am Freitag waren alle Helfer von Micha eingeladen worden. So konnten wir uns mit den Holländern zusammen auf das Turnier einstimmen. Es ist immer wieder beeinduckend, wie gerne sie an unserem Turnier teilnehmen und somit die Wettkämpfe unter einem freundschaftlichen Aspekt austragen. Ich denke auch, dass unser neues Konzept aufgegangen ist. Der Sonnabend mit den Mannschaftswertungen wurde von einer Gemeinschaft unter den Reitern getragen. Dieser Teamgeist wurde von vielen Eltern und den Richtern bestätigt.

 

Ein großer Dank geht an die Richter Frau Haas, Frau Kluin, Frau Hafermann, Frau de König, Herrn Höfes und Herrn Minssen, die diesen jungen Reiter/-innen nach jedem Ritt einen Kommentar mit auf den Weg gaben.

 

Ohne die vielen Helfer, die überall ihr bestes gaben, hätten wir dieses Turnier nicht durchführen können. Wir als Familie haben unsere Anlage dem RuF Leer-Bingum zur Durchführung des Turniers gerne zur Verfügung gestellt.

 

Ein ganz besonderer Dank gilt den Reiter/-innen, die uns einen tollen und interessanten Reitsport geboten haben. Es ist so faszinierend, das diese im E-Bereich möglich ist.

 

Für einen guten Zweck (die Hindernisverlosung) kamen ca. 1200,- Euro zusammen. Der Elternverien krebskranker Kinder wird diesen Betrag erhalten.

 

Das alle Reiter/-innen aus unserem Stall - und sogar unsere Oldies - so erfolgreich waren, macht uns besonders Stolz.

 

Alle Ergebnisse unter www.pls-service.de oder unter RuF Leer-Bingum.

 

Am kommenden Wochenende geht es weiter. In Rhauderfehn finden die Kreismeisterschaften statt.

 


 

06.07.2012

 

Pünktlich zum Turnier setzte auch der Regen ein, den wir ersehnt haben, denn die Turnierplätze sind sehr trocken und staubig.

 

Unsere niederländischen Reiterfreunde werden mit 20 Pferden an den Start gehen. Halle 1 ist ab heute Nachmittag gesperrt, da dort die Zelte für die Übernachtung belegt sind.

 

Rechtzeitig zum Oldiereiter wird auch unsere Sektbar eröffnet.

 

Wir möchten mit unseren Reiterkids vom 24. - 28.08.2012 ins Camp nach Uplengen fahren. Die Schulpferde werden ebenfalls daran teilnehmen. Somit können auch die Reitschüler/-innen mitfahren, die kein eigenes Pony besitzen.

Die Kosten betragen mit eigenem Pferd/Pony € 115,-. Mit Schulpferden, die von uns dort hin gefahren werden, € 145,-. Enthalten sind Verpflegung, Unterbringung der Pferde/Ponys auf einer Weide und Unterricht.

Ihr werdet in Euren selbst mitgebrachten Zelten übernachten. Weiter Infos werden folgen. Bitte am weißen Brett eintragen.

 

Für das Norderneyer Camp scheint es für uns ein ungünstiger Termin zu sein. Die einen fahren an diesem Wochenende mit der Familie in Urlaub, die anderen kommen an dem Wochenende wieder.

 

Heute Abend sind alle Helfer eingeladen. Micha wird den Grill anheizen.

 


 

03.07.2012

 

Ein erfolgreiches Wochenende erlebten unsere Reiter/innen in Westerende und Westerstede.

In Westerende, wo die Landesmeisterschaften ausgetragen wurden, siegte Merle Rosenberger und erritt den Titel bei den Junioren in der Dressur.

Jennifer Hoemske gewann das Junioren Nachwuchs Championat ebenfalls in der Dressur.

Herzlichen Glückwunsch!

Alle anderen Reiter kehrten mit sehr guten Plazierungen heim. Beachtlich die Plazierungen von Jonna und Jana, die ihre ersten Plazierungen in der A-Dressur erreichten.

 

Die Vorbereitungen für unser Turnier sind fast abgeschlossen und wir freuen uns alle, dass es endlich los geht. Immer wieder kommen noch Sponsoren auf uns zu, die unsere Jugendarbeit unterstützen möchten. Dies macht uns Stolz.

Wir bedanken uns recht herzlich.

 

Gestern war auf unserer soviel los. Auf allen Plätzen wurde trainiert. Der Schulbetrieb fand in der Halle statt.

 

Heute werden die Turnierplätze in Ordnung gebracht. Es kann somit zu Behinderungen kommen.

 

Der Schulbetrieb findet am Donnerstag das letzte Mal vor unserem Turnier statt. Am Mittwoch, den 11.07.2012 geht es dann weiter.

Wir bitten unsere "Großen", die Ponys am Samstag für das Turnier fertig zu machen.

 

Die Zeiteinteilung steht unter RuF.

 

Es sind wunderschöne Aufnahmen von unseren Ausritten an die Ems auf "Fotoalbum" zu sehen. Herzlichen Dank an unsere Kids, die mit ihrer Kamera so tolle Bilder machen.

 

Einen lieben Brief erhielten wir von Vivi:

 

 

 

Vivi lebte für ein Jahr als Austauschschülerin bei ihrer Gastfamilie in Leer. Sie kam aus Kanada und jeden Montag nahm sie an unserem Reituntericht teil. Wir haben sie sehr gerne gemocht und hoffen, dass sie uns irgendwann einmal wieder besuchen kommt.

Alles Gute für Dich!

Reitstall Smidt, Bingum | albert.smidt1@ewetel.net