Home
Wir über uns
Aktuelles/Termine
News 2018
News 2017 2. Hjhr.
Ferienprogramm 2017
"Zum Stöbern"
"Smidteinander"
Unsere Schulponys
Aktionen
Ponyliga
Kontakt-Formular
Fotoalbum
Presse
Interessante Links
Kontakt
Impressum
EURO-Hengststation
Archiv
Archiv
News 2013 - 1. Hj
News 2009
News 2010
News 2011 - 1. Hj
News 2011
News 2012 - 1. Hj
News 2012 - 2. Hj
News 2013 - 2. Hj
News 2014 - 2. Halbj
News 2014 - 1. Halbj
News 2015 - 1. Halbj
News 2015 - 2. Halbj
News 2016 - 1. Halbj
News 2017 1.Hjhr.
Janna-Maria
Turniere 2010

 

 

 

 

                                                                                                                  

 News 2011               

 

 

 

 

 

 

 

 

      Unsere Ponys machen Weihnachtsferien vom 22.12.2011 bis zum 08.01.2012!

 

 

Fotos von Tolbert sind im Fotoalbum unter "Tolbert 2011" zu finden.

 

 

 

 

31.12.2011

 

Das Jahr 2011 geht zu Ende und man blickt zurück auf das was war.

 

Viele Begebenheiten, Veränderungen und Erneuerungen, jedoch mit der Tatsache, dass alle Reiter, Pferde und Ponys gesund und ohne nennenswerte Verletzungen erfolgreich das Jahr beendet haben. Dies ist und bleibt immer das Wichtigste.

 

Die Gründung eines Vereins war positiv und spannend. Es gab Veränderungen und diese wird es auch wohl in Zukunft geben.

 

Sportlich sehr erfolgreich waren unsere Kinder und jugendlichen Einsteller in diesem Jahr unterwegs. Es gab Siege und Platzierungen, mit denen man nicht gerechnet hat.

 

Nennenswert waren die Erfolge unserer Schulponys und Schulpferde mit den vielen Kindern in diversen Prüfungen. Es ist Jahr für Jahr bewundernswert und beruhigend wie nervenstark, lieb und zuverlässig sie mit den Reitern gekämpft haben.

 

Herausragend waren die Ponyspiele mit Siegen in der Ostfrieslandliga, der Sieg bei den Bezirksmeisterschaften und den 2. Platz bei den Weser-Ems Meisterschaften in Timmel. Nennenswert auch der Sieg bei den Bundesponyspielen in Olfen-Vinnum.

Das der RuF Leer-Bingum plötzlich Bundesweit so in Erscheinung getreten ist, macht uns - so glaube ich - ganz besonders Stolz. Es zeigt uns, dass wir mit Fred, Tonko, Therese und wir als Familie auf einem guten Weg sind.

 

Die Gemeinschaft unter den Kindern macht stark, so wurde die Schlittenfahrt am Deich, die Karnevalsparty, das Schlaffest, die Schools Out Party und das Wochenende in Tolbert zu unvergessenen Erlebnissen, die die Kinder hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben werden.

 

Unsere Ferienveranstaltungen waren in diesem Jahr sehr gut besucht. Wir bemühen uns, dass alle Teilnehmer einen Platz in den Reitstunden bekommen.

Das die Abzeichenprüfungen in diesem Jahr wieder zu zwei Erlebnisreichen Tagen wurden, war mir sehr wichtig. Es ist für ganz viele Kinder die erste Prüfung, die sie in ihrem jungen Leben absolviert haben.

 

Einige jugendliche Einsteller haben nach zehn Jahren unsere Anlage verlassen. Diese Veränderungen sind nach so langer Zeit für beide Seiten sehr wichtig, dadurch können neue Erfahrungen gesammelt und neue Wege gegangen werden.

Wir wünschen all diesen jugendlichen Reiter/-innen auch weiterhin viele reitsportliche Erfolge.

 

Wichtig und dankbar sind wir für die vielen Begegnungen und guten Gespräche, die wir mit Menschen bei einer Tasse Kaffee im Casino geführt haben. Selbstverständlich gab es auch Gespräche, die weniger Erfreulich waren. Wo Kinder und Jugendliche zusammen ihr Hobby ausführen, kommt es oft durch Überforderung, Erfolglosigkeit, Neid und Streß zu Aussagen, die Erwachsene in fairen und verantwortungsbewußten Gesprächen führen und leiten sollten, damit das Lebewesen Pferd oder Pony nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Der Reitsport ist sehr sensibel und wird immer sensibler.

 

Es gab Veränderungen und es wird auf unserer Anlage im kommenden Jahr Veränderungen geben, die uns jetzt schon zu Überlegungen und Gesprächen geführt haben.

 

Wir freuen uns trotz allem auf das Jahr 2012 und hoffen, dass es uns allen das bringt, was wir uns wünschen. Vor allen Dingen Gesundheit und ein Jahr ohne Angst und Gefahr.

 


 

30.12.2011

 

Stellvertretend für die vielen netten und sehr berührenden Worte den Neujahrsgruß von Ulrike:

 

"Ich wünsche Euch ein ganz tolles neues Jahr und möchte "Danke" sagen für die vielen, vielen Reitstunden, die netten Worte und besonderen Gespräche, den täglichen Kaffee.

Eure ganzen Bemühungen um meine Kinder.

Ihr seid eine tolle Familie und alle etwas ganz Besonderes. Hoffentlich macht Ihr noch lange weiter so, denn Ihr seid für diese Welt eine wirkliche Bereicherung. Schön das es Euch gibt."

 

Danke.


 

23.12.2011

 

Eine Weihnachtsgeschichte aus meine Kindheit

 

Früher, ja früher als Kind verlebten wir die Vorweihnachtszeit ganz anders als heute. Fernseher und Computer gab es nicht und so waren meine Geschwister, unsere Nachbarskinder und ich draußen in der Natur. Wir waren früher sehr geprägt von den Arbeitsabläufen unserer Eltern.

Ein Erlebnis in der Vorweihnachtszeit war die Treibjagd. Mein Opa war Jagdpächter und so wurde kurz vor Weihnachten noch eine Treibjagd abgehalten.

Das war sehr wichtig, denn früher gab es bei uns zu Hause am Heiligabend  und zu Silvester Hasenbraten mit Speck gespickt. Der Duft vom Hasenbraten gehörte am Heiligabend dazu und gab dem Fest die richtige Stimmung.

Wenn Treibjagd war, wurden viele Jäger, Treiber und "hohe Herren" eingeladen, wie Oma zu sagen pflegte. Deshalb machte Oma sich schon tagelang vorher Gedanken, was gekocht werden sollte. Es lief immer darauf hinaus, dass Oma zum Abschluß der Treibjagd ihre leckere Erbsensuppe aufgetischte.

Für uns Kinder ging für die Treibjagd schon am Nikolaustag ein Wunsch in Erfüllung, denn wir bekamen kleine Schießgewehre mit Platzpatronen geschenkt. So zogen wir tagelang durch die Feldmark und spielten Treibjagd. Sehr zur Freude unserer Eltern, denn die waren mit der Haus- und Hofarbeit beschäftigt und hatten deshalb wenig Zeit für uns. Auch die Hunde unserer Nachbarn, ob Pudel, Spitz oder Schäferhund wurden eingefangen und dienten als Jagdhunde. Die kleinen Nachbarskinder waren die Treiber. Sie bekamen alte Topfdeckel und Knüppel um das Wild aufzuspüren. Mit lautem Geschrei zogen wir so tagelang durch die Feldmark.

Doch in einem Jahr beschlossen wir Kinder, unsere Treibjagd schon früh morgens vor der Zusammenkunft der Erwachsenen abzuhalten. Man traf sich schon recht früh mit den Hunden. Rucksäcke und Schießgewehre auf dem Rücken. Mit sehr viel Lärm mit Topfdeckelschlagen und unserem Geschrei zogen wir los. An diesem Morgen haben wir die Ruhe in der Natur so sehr gestört, daß das Wild in Panik geriet und die Flucht ergriff. Wir Kinder waren alle sehr stolz, wenn unsere Plastikgewehre sich in Richtung der geflüchteten Hasen, Kaninchen, Fasanen oder Rebhühner richteten und wir sie mit einem "Bumm" erledigt hatten.

Pünktlich zu Beginn der großen Treibjagd waren wir Kinder wieder im Dorf, um uns die Begrüßungszeremonie unter den Jägern anzuschauen. Doch es herrschte ein wirres Durcheinander unter den Jägern. Fäuste wurden geballt. Kopfschütteln und, was das allerschlimmste war, es wurde Hochdeutsch gesprochen und das bedeutete nichts Gutes.

Opa hatte seine Jagdmütze tief ins Gesicht gezogen. Er schickte uns mit erhobenen Zeigefinger nach Hause und rief uns hinterher, dass wir uns den ganzen Tag draußen bloß nicht wieder blicken lassen sollten. Sogar Oma empfing uns in der Küche mit den Worten: "Oh Kinder, Kinder, was habt ihr heute bloß wieder angestellt." "Hausarrest!" schrie Papa aus dem Stall, was für uns Kinder die Höchststrafe war. Den ganzen Tag fragten die Erwachsenen, ob schon Schüsse von den Jägern gefallen wären. Alle schüttelten den Kopf und daran waren nur wir Kinder schuld, weil wir das ganze Wild in ein anderes Jagdrevier getrieben hätten.

Am späten Nachmittag trafen sich die ganzen Jäger und Treiber bei Oma in der Küche und ließen sich ihre leckere Erbsensuppe schmecken. Bis spät in den Abend hinein wurden die Gläser gehoben und immer und immer wieder wurde auf uns Kinder angestoßen, denn einen Jagdkönig gab es an diesem Tage nicht. Sie lachten, sangen und klatschten dabei in die Hände. Sie hatten alle soviel Spaß, dass Opa am nächsten Morgen verschlafen hatte. Als er vor seiner Tasse Tee saß, sagte er doch zu Oma, dass sie so eine Treibjagd noch nicht erlebt hätten.

 


 

22.12.2011

 

In der Weihnachtsbäckerei.....

Am Montag nachmittag hatte Alice ihre jungen Reiter/innen in die Spielefarm in Leer zu einer Vorweihnachtsfeier eingeladen.

Es wurden Plätzchen gebacken. Ein gemütlicher und einmaliger Nachmittag ging für die Kids zu Ende.

Der Weihnachtsmann hatte für jedes Kind ein kleines Geschenk vorbeigebracht.

Vielen Dank an Uli, Maike und Silke, die Alice unterstützten.

 

Es sind die kleinen Gesten, die in der Adventszeit zu Herzen gehen. Mamas und Papas bringen für die Nachmittage Kaffee, Plätzchen und Kuchen mit. Unsere Großen sorgen für Tee. So lassen wir es uns im Casino gut gehen.

 

Unsere Großen sorgen immer für eine Überraschung. Gestern Abend wurden wir als Familie von Ihnen in Casino gebeten. Dort fand schon zu unserer Überraschung eine Bescherung statt. Etwas besonderes für jeden von uns. Doch über ein wunderschönes, mit Bildern zusammengefaßtes Album und mit so vielen Erinnerungen haben wir uns als Familie sehr gefreut.

Danke Euch allen.

 

Bedanken möchte ich mich auch bei allen Kindern und deren Familien für die vielen Geschenke und Grußkarten. Wir haben uns sehr gefreut.

 

Ebenfalls erhielten wir Kartengrüße von der Elterninitiative krebskranker Kinder aus Oldenburg und vom Elternverein für krebskanke Kinder aus Ostfriesland (www.ev-krebskranke.kinder.de. Diese Vereine liegen mir sehr am Herzen. Seit 22 Jahren besteht ein freundschaftliches Verhältnis. Wenn man die Entwicklung des Vereins von Anfang bis jetzt verfolgt, bin ich dankbar, dass ich dazu beitragen durfte, dass es Eltern gibt, die einander zur Seite stehen, die sich gegenseitig Kraft und Mut zusprechen.

Diese Grüße möchte ich auch an Euch alle weitergeben:

 

 

 

 

Das Reitsport -Touristik-Centrum Ostfriesland in Timmel schickte liebe Weihnachtsgrüße und bedankte sich für die angenehme Zusammenarbeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17.12.2011

 

Der RuF möchte am 28.02.2012 mit seinen erwachsenen Mitgliedern boßeln.

Infos unter RuF Leer-Bingum.

 

Der Bodenkurs findet am 28.01. und 29.01.2012 statt. Therese Behrends-Gölitz leitet den Lehrgang. Teilnehmerzahl: mindestens acht Teilnehmer.

Wir stellen auch unsere Schulponys für den Lehrgang zur Verfügung. Infos am weißen Brett.

 

Wegen der anstehenden Lehrgänge fallen die Stunden bei Alice bis zum 03.01.2012 aus.

 

Die Weihnachtsfeiern mit unseren Kleinen sind gestern zuende gegangen. Für sie ist einfach das Wichtigste, im Stall mit ihren Reiterfreunden und den Ponys zusammen zu sein.

 

In der vergangenen Woche hatten unsere Reitschüler auf Schulponys sichtlichen Spaß. In der Bahn wurde ein Parcours aufgebaut aus Kegeln und dazwischen Stangen gelegt. Alle Reiter - sogar unsere Kleinen - durften den Parcours zuerst ablaufen, danach mussten sie sich die zehn Hindernisse merken und reiten. Unseren Kleinen fiel es zuerst sichtlich schwer, sich diesen Parcours zu merken und die Ponys von einem Hindernis zum anderen zu lenken. Für uns ein weiteres Lernziel für die Wintermonate.

 

Seit einigen Wochen streuen wir unsere Boxen mit Torf und gehäckseltem Stroh ein. Eine sehr gute Alternative zu den teuren Strohpreisen. Der Torf saugt die Nässe auf und die Boxen sind dadurch sehr trocken.

 

In der Ponyliga Ostfriesland finden die ersten beiden Spieltage am 14.01.2012 ab 10 Uhr in Esens statt.

 


14.12.2011

 

Unser Hallennutzungsplan für die Feiertage:

 

Dressurlehrgang vom 16. - 18.12.2011 in Halle 2:

 

Freitag, 16.12.2011 von 14 bis ca. 19 Uhr

Samstag , 17.12.2011 und Sonntag 18.12.2011 von 9 bis ca. 14 Uhr

(Stundeneinteilung hängt am weißen Brett)

 

Am 24.12.2011 Hallennutzung bis 12 Uhr.

Am 1. Feiertag bleibt unsere Anlage geschlossen.

Am 2. Weihnachtstag können die Hallen wieder ab 14 Uhr genutzt werden.

 

Zwischen Weihnachten und Neujahr findet in Halle 2 der Springlehrgang statt.

(Stundeneinteilung am weißen Brett).

 

Am 30.12.2011 laden wir alle Einsteller ab 16 Uhr zu einem Glühweinumtrunk ein.

 

Am 31.12.2011 Hallennutzung bis 13 Uhr.

Am 01.01.2012 Hallennutzung ab 14 Uhr.

 

Vom 02.-04.01.2012 findet in Halle 1 das Ponyspieltraining von 10 - 12 Uhr statt.

 

Es findet vom 22.12.2011 bis 09.01.2012 kein Schulbetrieb statt!

 

Wer hat Lust an einem Bodenkurs von Therese mitzumachen?

Der Kurs wird voraussichtlich in den Weihnachtsferien sttfinden. Genaue Termine sowie Kostenbeitrag werden noch bekanntgegeben.

Eine Liste hängt am weißen Brett.

 


 

13.12.2011

 

Gestern abend fand eine Vorstandssitzung statt. Ein Programmpunkt war unter anderem der Versicherungsschutz im Verein.

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass die Teilnahme an den Turnieren und Reitkursen oder Veranstaltungen, die vom RuF Leer-Bingum angeboten werden, versicherungstechnisch über den Verein abgedeckt sind.

Alle Reitstunden und auch bestimmte Veranstaltungen werden von uns übernommen.

Ich glaube es ist heutzutage selbstverständlich, dass Erwachsene und Eltern für ihre Kinder eine private Unfallversicherung abgeschlossen haben.

Viele Kinder wünschen sich zu Weihnachten einen neuen Reithelm.Eine Bitte an den Weihnachtsmann: Er sollte dafür in ein Fachgeschäft gehen, weil er dort beraten wird.

 

Alice fährt am kommenden Montag (19.12.2011) mit ihren Reitschülern in die Spielefarm nach Leer. Es werden dort von 16:30 bis 18:30 Uhr Plätzchen gebacken und es findet eine kleine Weihnachtsfeier statt.

 

Seit fast zwei Jahren besuchen uns die Kindergartenkinder aus Loga. Gestern waren sie das letzte Mal in diesem Jahr da. Es wurde gesungen, gegessen, gespielt und eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Weihnachten im Stall ist immer ein Erlebnis für die Kleinen.

Danke an Bärbel und Bettina für die Geschenke.

 


 

10.12.2011

 

Die Computerwelt ist für uns fast wieder in Ordnung. Wir sind wieder über unsere alte Telefonnummer erreichbar.

 

Leasing, das neue Wort in der Reiterszene. Durch Ganztagsschule und Leistungsdruck fällt es immer mehr Eltern schwer, sich für ein eigenes Pferd oder Pony zu entscheiden.

Natürlich sind Eltern gerne bereit, dass Hobby ihrer Kinder zu unterstützen und auch darin zu inverstieren. Wir haben uns entschlossen, mit ihnen einen Weg zu gehen, der es ermöglicht, in Eigenverantwortung ein Pferd oder Pony zu pflegen und zu reiten. Sie können sich je nach Leistungsstand in Kurse und Stunden eintragen, die auf unserer Anlage angeboten werden. Eine Turnierteilnahme muß mit uns abgesprochen werden. Alles weitere wird vertraglich geregelt. Im Vorfeld wird der Umgang individuell auf Schule und andere Begebenheiten abgestimmt. Wir sind erstaunt, wie viele Reiter/-innen diese Angebot annehmen. Sogar von außerhalb kommen Anfragen. Natürlich können wir unsere Schulponys nicht einsetzen. Sie werden in den Stunden zu sehr gefordert. Gespannt sind wir, wie sich diese Projekt entwickelt.

An den Wochenenden werden dadurch mehr Reiter auf der Anlage sein. Wir machen uns schon seit längerem Gedanken eine Alternative zu schaffen.

 

In den Weihnachtsferien werden wir mit dem Ponyspieltraining anfangen. Es scheint sich doch sehr schwierig zu gestalten, Vereine für die Ponyspiele zu begeistern. Zum einen müssen vier liebe und nervenstarke Ponys den Kindern zur Verfügung gestellt werden, zum anderen die Reiter/-innen körperlich und reiterlich fit sein, da ohne Sattel geritten wird. Wichtig ist auch, dass sich auch die Eltern mit einbringen, da die Ponys zu den Verantstaltungsorten gefahren werden müssen. Auch die Betreuung wärend der Wettkampfpausen muß schon von den Eltern übernommen werden.

Friederike aus Norddeich möchte in diesem Jahr eine Pause einlegen. Sie ist mit ihren Pferden, Ponys und Reiter/-innen nach Norden umgezogen. Wir wünschen ihr viel Spaß bei ihrer aufopfernden Arbeit auf der neuen Anlage.

 

Da dieses Jahr endlich, nach drei Jahren, der Vertrag mit der Firma Huneke ausläuft, können wir eine andere Firma bauftragen, Sand auf der Weidefläche neben dem Springplatz zu lagern. Damit die schon so lange geplante Geländestrecke gebaut werden kann.

 


06.12.2011

 

Mit 64 Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 20 Jahren verlebten wir ein wunderschönes rustikales Wochenende in Tolbert.

Nach der Einteilung der Zimmer und dem gemeinsamen Abendessen folgte am Freitagabend der 1. Höhepunkt - der Discoabend.

Alle Kinder und Jugendlichen nahmen die Tanzfläche ein und mit dem Fliegerlied begann ein 4stündiger Tanzabend. Ich schreibe ganz bewußt "Tanzabend", denn was dort getanzt und einstudiert wurde, brachte uns Betreuer zum staunen. Sven und Wiebke hatten alle Tänzer in ihren Bann gezogen und so wurde Walzer, Foxtrott und Chicago eingeübt. Sven gab sich so viel Mühe, dass sogar unsere Kleinen und Jungen begeistert mitmachten.

Nach einer kurzen Nacht wurde am nächsten Morgen Tolberts next Topmodel und das Supertalent gekürt. Unsere Großen gingen mit einigen Betreuern ins Reitereinkaufsparadies Divosa, wo etliche Weihnachtseinkäufe getätigt wurden.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen folgte für alle der Mittagsschlaf. Am Nachmittag wurden mit den Kindern Knusperhäuschen gebastelt und eingepackt als Geschenk für die Eltern.

Der eigentliche Höhepunkt ist wie jedes Jahr, unsere Weihnachtsfeier, die von den Großen organisiert und mit vielen Kindern gestaltet wird. Dieses Jahr führten sie die Geschichte vom Weihnachtsmann, der die ganzen Wunschzettel verloren hatte, auf. Ohne großen Aufwand aber doch so stark und ergriffen wurde diese Stück dargestellt. Es wurde gesungen und zum Schluß lese ich die Weihnachtsgeschichte aus der Kinderbibel vor. Es herrscht eine feierliche und ruhevolle Atmophäre wie sie fast nicht zu beschreiben ist. Dann wurden noch Waffeln gebacken. Ich hatte mir für dieses Jahr vorgenommen, den Kindern eine Gutenachtgeschichte vorzulesen. So zog ich von Zimmer zu Zimmer. Die Mädchen und sogar unsere großen Jungs kuschelten sich in ihre Schlafsäcke und lauschten der Geschichte, so das um 22:30 Uhr die Nachtruhe eingekehrt war.

Am Sonntagmorgen nach dem gemeinsamen Frühstück wurden die Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt. Ein letztes Mal setzen sich alle Betreuer mit einer Tasse Kaffee zusammen. Wir waren alle der Meinung, dass es ein schönes, doch viel zu schnell zuende gegangenes Wochenende war.

Ich möchte mich ganz herzlich bei der Familie Lauer Mulder für ihre Unterstützung bedanken.

Bei meinen Großen Ronja, Mareike, Henrieke, Wiebke, Merle. Laura und Sven, auf die ich mich verlassen kann.

Der größte Dank für ihren ständigen und so verlässlichen Einsatz gilt Bianca, Claudia, Sonja, Nicole  und Fred. Ohne Euch könnte man ein Camp in dieser Größe nicht durchführen.

Natürlich bedanke ich mich be allen unseren Reitschülern, die dieses Wochenende wieder zu einem unvergesslichen Gemeinschaftserlebnis werden ließen.

 

Eure Anna

 

Da unsere Telefonanlage auf DSL umgestellt wird, ist zur Zeit mit Behinderungen bzgl. Telefon und e-mail zu rechnen.

 


 

 

02.12.2011

 

Wir wünschen allen ein schönes, relaxtes Wochenende in Tolbert.

 

 

Im Notfall sind wir unter der Handynummer 0171-2239775 zu erreichen.

 

Unsere erwachsenen Reiterinnen und Reiter haben sich auf ein gemütliches Beisammensein im Januar geeinigt, da bei allen der Terminkalender voll ist mit Weihnachtsfeiern.

 

Für unsere Kleinen wird in den jeweiligen Reitstunden vom 12. - 16.12.2011 eine festliche Adventsfeier stattfinden.

 

Am 21.12. finden die letzten Reitstunden vor Weihnachten statt. Wir fangen wieder am 09.01.2012 mit dem Reitbetrieb an.

 

Die Westernreitstunden fallen heute aus.

 

Es ist ein Bodenkurs in den Weihnachtsferien geplant. Genaueres geben wir in den nächsten Tagen bekannt.

 

An unsere Einsteller:

Bitte haltet die Container selber sauber.

 

Im Casino stehen seit vier Wochen neuwertige schwarze Turnschuhe. Wer hat die vergessen?

 


 

 

27.11.2011

 

Die Weidesaison geht zu Ende und das Aufstallen der letzten Pferde und Ponys wird in dieser Woche in Angriff genommen. Unser Dank geht an Farina, die mit Silke zusammen versuchen wird, die jungen Wilden an Sattel und Trense zu gewöhnen.

Auch unsere Großen unterstützen Alice und Silke tatkräftig, dass alle Turnierpferde bewegt werden.

 

Michaela hat in der vergangenen Woche die Dressurstunde übernommen. Sie ist mit vollem Einsatz und Spaß dabei.

 

In der letzten Woche sind wir damit angefangen die Pferde mit Torf einzustreuen. Darüber wird eine Schicht gehäckseltes Stroh gestreut. Von dieser Alternative sind wir begeistert.

Wir machen uns Gedanken, wie die vielen Plastiksäcke entsorgt werden sollen.

 

Unser alljährlicher Herrenabend findet am 10.12.2011 ab 19 Uhr im Casino statt. Eine Anmeldeliste hängt am weißen Brett.

 

Im Casino wurde ein Weihnachtsbaum aufgestellt. Er soll ein wenig vorweihnachtliche Stimmung bringen.

 

Vom 16. -18.12.2011 findet ein Dressurlehrgang statt. Bitte in die Liste am weißen Brett eintragen.

 

Die Springstunden bei Tonko fangen jeweils eine halbe Stunde füher an.


 

24.11.2011

 

Mit unseren Großen geht es übernächstes Wochenende nach Tolbert. Leider sind alle Plätze ausgebucht.

Wir freuen uns alle sehr darauf. Eine Musikanlage soll organisiert werden, damit der Discoabend planmäßig stattfindet.

 

Jetzt planen wir unsere Adventsfeier für die Kleinen. Sie möchten gerne im Stall feiern. Da wir nicht wissen, wie das Wetter wird und nicht alle Kinder im Casino Platz haben, überlegen wir uns eine Alternative. Eine weihnachtliche Aufführung mit Reitvorführungen ist nicht möglich. Bei so vielen Reiter/-innen, wo jeder sein Können zeigen möchte und auch soll, würden es unsere Ponys nicht schaffen und auch der Platz ist nicht vorhanden.

Vor ca. 15 Jahren haben wir solch eine Veranstaltung durchgeführt. Daran werden sich sicherlich noch viele gerne erinnern. Zuletzt waren fast an die 300 Zuschauer in der Halle und die Sicherheit war nicht mehr gegeben.

 

Wir überlegen, ob wir im nächsten Frühjahr wieder ein Frühlingsfest veranstalten.

 

Der Springlehrgang, den Alice mit Tonko nach Weihnachten vom 28. bis 30.12.2011 organisiert, ist mit 30 Reitern restlos ausgebucht. Am 30.12.2011 ist ein kleines Beisammensein geplant.

 

Unser Schwerpunkt in den nächsten Wochen wird das Laufenlassen der Schulpferde und -ponys in der Bahn sein.

Sehr oft kann man beobachten, wie leichtsinnig und gleichgültig die Pferde in die Bahn geführt werden. Vertrauen ist wichtig, aber richtiges Handeln noch wichtiger.

 

Im Februar findet in Dörpen eine Richterfortbildung im Breitensportbereich statt. Wir erhielten eine Einladung von unserem Landesjugendwart Herrn Bernd Menke, dort mit einigen Ponyspielkindern teilzunehmen.

 


 

22.11.2011

 

 

         

 

zum ausdrucken bitte anklicken

 

 

 

 

 

 

Berichte über Bundesponyspiele und Schulreiterwettbewerb unter www.psvwe.de Espresso Onlinezeitung (September/Oktober)

 

 


 

19.11.2011

 

Herzlichen Dank.

Wir möchten uns recht herzlich bei Reitsport Seeger in Aschendorf (www.reitsport-seeger.de) für die vielen Gutscheine bedanken. Wir wünschen Kerstin und ihrer Familie eine besinnliche Adventszeit.

 

Die Winterzeit bricht an. Es wird kälter und das Casino füllt sich mit Eltern und Kindern in und nach den Reitstunden. Der Ofen strahlt eine behagliche Wärme aus. Die Erwachsenen trinken Kaffee. Das Kratzeis brachte im Sommer die innere Abkühlung für unsere Kids. So ist jetzt im Winter die "heiße Suppentasse" von Maxie sehr cool.

 

Reichlich lecker und extra in Thüringen gekaufte Thüringer Bratwürste wurden von Connie gegrillt. Dazu leckere Getränke. So feierten wir noch bei schönem Wetter draußen ihren Pferdebesitz.

 

Wir versuchen unsere Reitstunden abwechslungsreich zu gestalten. Ohne Sattel wurde in der letzten Woche geritten. Wir übten das Auf- und Absitzen auch im Trab. Unseren Reiter/-innen hat es so viel Spaß gemacht, dass wir uns überreden ließen, es in der kommenden Woche weiterzuführen. Unser Ziel war es, den Kindern zu zeigen, dass auch ein Reiter sportlich sein muß, sich selbst einzuschätzen weiß, reaktionsschnell sein muß und das er rücksichtsvoll mit dem Pony und dem schwächeren Reiter in der Bahn umzugehen hat. Alles Kriterien, die uns die Ponyspiele lernen. Ponyspiele sind nun mal Spitze!

 

Die Ponyspielsaison fängt nach Weihnachten wieder in der Ostfriesenliga an. Wir werden demnächst mit dem Training beginnen.

 

 

 


 

 

18.11.2011

Rückblick:

 

22 Oldiereiter in Tolbert.

Begeistert über die rustikale Unterbringung verlebten 22 Oldiereiter ein wunderschönes Wochenende in Tolbert. Herr Jan Vrieling leitete den Lehrgang. Etwas irritiert traten die Oldies am Samstag bei herrlichem Wetter die erste Trainingseinheit an. Dieser Parcours erinnerte an einen Ponyspielparcours, was sich aber im Laufe der Reitstunden entwickelte war Begeisterung pur. Diese einmaligen Trainingseinheiten hatte man nicht erwartet. Herr Jan Vrieling begeisterte und ermutigte die Oldies, dass jeder Teilnehmer zum Schluß mit sich und dem Pferd hoch zufrieden war.

Am Freitagabend hatte Heino Voßkamp Herrn Heinrich Konert vom PSVWE und Herrn Rudolf Claasen vom ostfr. Bezirksverband zu der Gründung eines Oldie Perspektivkaders eingeladen. Heino wird alles weitere in die Wege leiten.

 

Vorletzte Woche haben die Oldies eine Einladung von dem niederländischen Reitverein Nienort erhalten. Ein Oldieturnierwochenende zwischen Deutschland und Holland soll im Frühjahr stattfinden. Infos werden zu gegebener Zeit folgen.

 

Auch unsere jungen Springreiter aus Ostfriesland haben uns gebeten einen Springlehrgang in Tolbert zu organisieren. Wir haben uns auf einen Termin im Frühjahr geeinigt. Dieser wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Eine kleine Meisterehrung für unsere Ponyspielkinder fand bei herrlichem Wetter in einem gemütlichen Rahmen statt.

 


 

 

17.11.2011

 

Jetzt können wir uns doch noch auf Tolbert freuen.

Vom 02. - 04.12.2011 fahren wir zum 11. Mal mit unseren Kindern und Jugendlichen nach Holland ins Camp.

Immer wieder werde ich von den Eltern gefragt, was das Besondere an diesem Camp ist. Es ist einfach einmalig. Die Gemeinschaft, der Zusammenhalt, der Discoabend und die festliche Adventsfeier, die von unseren Jugendlichen gestaltet wird. Dann ist es die einmalige Unterkunft, die soviel Gemütlichkeit ausstrahlt. So lange es geht, werden wir dieses Camp besuchen.

Alle Teilnehmer bekommen in den nächsten Tagen eine Info.

 

Für unsere Schulponys ist die Turniersaison mit unseren Reiter/-innen erfolgreich zu Ende gegangen. Sie bekommen jetzt ihr Winterfell. Jeden Tag genießen sie ihren Auslauf, dadurch ist es schwierig sie für die Hallenturniere zu waschen und zu frisieren.

 

Am vergangenen Wochenende waren die Westernreiter zu Gast auf unserer Anlage. Viola Ehrenstein leitete den Lehrgang.

Sie treffen sich weiterhin einmal im Monat.

 

Morgen abend treffen sich unsere jugendlichen Reiter/-innen. Sie möchten zusammen Essen gehen und anschließend steht ein Kinobesuch auf dem Programm. Viel Spaß.

 

Jennifer und Jonna nahmen m Schulreiterwettbewerb teil. Mit 25 Schüler/-innen vom UEG starteten sie in der Dressurkür. "Das letzte Einhorn" wurde aufgeführt.

In Tammingaburg belegten sie den 2. Platz und sicherten sich die Teilnahme am "Kleinen Finale" in Helle. Dort gewannen sie mit Wertnoten über 9,0 und erhielten die Teilnahme am "Großen Finale" in Oldenburg. Dort wurde wiederum nach anderen Kriterien gerichtet und somit belegten sie den 10. Platz. Es ist immer wieder bewundernswert, dass die Pferde und Ponys so ruhig und nervenstark sind. Man hatte den Eindruck, daß es gerne gesehen wird, wenn viele Statisten und Utensilien ein großes Gesamtbild ergeben. Es ist nur schade, dass das reiterliche Können dadurch ins Hintertreffen gerät.

 

Für die kommende Hallensaison gilt vorerst der alte Hallenplan.

 

 

 

 

 

 

 


16.11.2011

 

Es hat sich in den letzten vier Wochen viel ereignet. Die News werden jetzt wieder regelmäßig ins Netz gestellt.

 

Zuerst einmal der Rückblick:

 

In den letzten Jahren hat sich in der Reitszene in vielen Bereichen einiges verändert und geändert. Vor allen Dingen im Jugendbereich. Durch Schule und Leistungsdruck möchten wir mit den Kindern im Reitsport einen anderen Weg gehen. Dank großer Unterstützung, die wir im Stall erfahren sind wir als Familie bereit einen anderen Weg einzuschlagen um Pferdesportbegeisterte Jugendliche zu unterstützen.

 

90 Jugendliche und Erwachsene nahmen an den Abzeichenprüfungen sehr erfolgreich teil. Die Prüfer Herr Mins Minssen, Herr Menno Poppinga, Herr Reinder Höfers und Frau Heike Peinemann bestätigten unseren Prüflingen, dass eine sehr gute Vorbereitung stattgefunden hat. Die Eltern unserer Prüflinge hatte reichlich Kuchen gebacken und so fand die Prüfung an zwei Tagen in einem feierlichen Rahmen statt.

Dank an die Eltern für die leckeren 60 Kuchen, die gebacken wurden.

 

In den letzten Wochen nahmen unsere Reiterinnen und Reiter wieder erfolgreich am den vergangenen Turnieren teil.

 

Jennifer, Jonna, Alena, Frauke und Jana wurden für den Jugendvergleichswettkampf gesichtet. Sie nehmen an den weiteren Ausscheidungen teil.

Jonna kann an den weiteren Wettkämpfen nicht teilnehmen, weil "Welcome Special" zur großen Freude von Alice tragend ist.

Ihr großer Wunsch hat sich erfüllt.

 

Jennifer Hoemske wurde für das Jugendfestival in Vechta  vom Bezirksverband nominiert. Mit guten Plazierungen in zwei A Dressuren wurde sie 6. in der Gesamtwertung und somit beste ostfriesische Reiterin in der Dressur. Obwohl sie erst seit 6 Wochen im Besitz ihres neuen Ponys "Indian Spring" ist.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Im Rahmen der Bezirksversammlung fand wieder unter großer Beteiligung in Hesel die alljährliche Sportlerehrung statt. Jennifer, Frauke und Emily wurden für das gute Abschneiden beim Jugendvergleich geehrt. Ebenfalls erhielten Jenifer, Frauke, Emily und Jana eine Urkunde. Sie errangen bei den Weser-Ems Meisterschafte der Ponyspiele den 2. Platz.

Den Erfolg unserer Mädels bei den Bundesponyspielen in Olfen-Vinnum wurde noch einmal von unserem Bezirksvorsitzenden Herr Hermann Steffens besonders hervorgehoben.

Jana, Jennifer, Emily und Maxi erhielten auch dafür ihre Anerkennung.

 

Für großartige Erfolge in der Vielseitigkeit wurden Charlotte und Wiebke geehrt.

Was diese beiden jungen Reiterinnen im letzten Jahr in ihrer Karriere erreicht haben ist einmalig.

 

Herzliche Glückwunsch all unseren Reiterinnen.

 

Unsere Vereinsführung hat beschlossen, alle erfolgreichen Reiterinnen und Reiter anlässlich der Jahreshauptversammlung im nächsten Jahr noch einmal für ihre Erfolge zu ehren. Termin wird noch bekanntgegeben.

 

Unsere Baumaßnahmen sind vorerst abgeschlossen. Danke für Euer Verständnis.

 


 

 

26.09.2011

 

Für unsere Einsteller

 

Nach einem sehr anstrengendem und teilweise verzweiflungsfähigem, verregten Sommer wurden gestern die restichen Heu- und Silageballen gepresst.

Froh darüber, dass der 2. und 3. Schnitt des Grases doch noch einiges an Futter gebracht hat - aber gleichzeitig auch skeptisch, ob die Mengen an Heu die Pferde durch den Winter bringen können. Wir werden im Winter über auf die Silage zurückgreifen, da wir kein Heu zukaufen werden. Ein Ballen Heu soll jetzt schon 45,00 EURO kosten.

Sollte sich die Einsteller eine andere Fütterung für ihre Pferde/Ponys wünschen, Albert ist dann euer Ansprechpartner!

 

Begeistert war ich am vergangenen Samstag von unseren kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Sie sind so eifrig in der Theorie dabei, so dass sie bereits am Samstag in der Theoriestunde fast alle Fragen beantworten konnten. Echt super!

 

Auf Grund der hohen Teilnehmerzahlen in den Abzeichenprüfungen, haben wir uns dazu entschlossen, die Prüfung für das Longierabzeichen nach den Herbstferien durchzuführen. Den Termin werden wir Euch in Kürze mitteien.

 

Die Vorbereitungen für die Kür (Schulreiterwettbewerb) laufen auf Hochtouren. Die passende Musik muss nur noch zusammengeschnitten werden.

 

Jennifer, Frauke, Jonna, Jana und Alena nahmen am letzten Wochenende an einem Sichtungslehrgang für den Jugendvergleichswettkampf 2011/12 teil.

 

Ich bin positiv überrascht! Sehr sogar! Immer mehr Jungen möchten das Reiten erlernen - ich finds super. Es ist schon eine große Herausforderung für uns, sie dem Reitsport näher zu bringen - schön wäre die Herausforderung für mich, einmal eine komplette Jungenmannschaft für die Ponyspiele zu trainieren!

 


20.09.2011

 

Am vergangenen Wochenende fanden die Stadtmeisterschaften im Drachenboot auf dem Leeraner Hafen statt. Unser Team siegte im Sport Cup mit deutlichem Vorsprung. Für die Wertung der Stadmeisterschaft belegten sie den hervorragenden 3. Platz!!

Eine sehr schöne Gemeinschaft, tolle Stimmung und ein unbändiger Kampfgeist machte die Mannschaft "Smidteinander" so erfolgreich! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

 

Am letzten Donnerstag hatten wir Besuch von einigen Bewohnern des Altenheims ProSenis aus Leer. Bei einer Tasse Tee und selbtgebackenen Kuchen - von Silke - verlebten wir gemeinsam mit den älteren Herrschaften einen unvergesslichen Nachmittag auf unserem Hof. Es hat ihnen und uns so gut gefallen, dass wir den Nachmittag sicherlich noch einmal wiederholen werden!

 

Sabine war mit 12 Reiter/-innen am letzten Samstag bei uns auf dem Hof. Die 12 Reiter/-innen werden an unseren Abzeichenprüfungen teilnehmen....da sollten die Pferde und Ponys die Halle vorher noch einmal sehen.

 

Die Abzeichenprüfungen werden am 07. und 08.10.2011 stattfinden. In diesem Jahr werden fast 100 Teilnehmer/-innen die Prüfungen absolvieren. Aus diesem Grund werden wir in der nächsten Woche eine Zeiteinteilung veröffentlichen. Die Prüfungen für das Kleine und Große Hufeisen werden am Samstag, 08.10.2011 stattfinden.

 

Am kommenden Samstag findet ab 10.00 Uhr die Theorie für das Kleine Hufeisen statt und ab 15.00 Uhr die Übungsstunde für das Große Hufeisen. Für das Große Hufeisen, bitte in Reitbekleidung erscheinen.

 

Am letzten Samstag war bei uns auf dem Hof so viel los, dass Spaziergänger anfragten, ob ein Turnier stattfinden würde. Die teilnehmenden Schüler/-innen des UEG's waren da zu Üben für den Schulreiterwettbewerb (Kür). Da wir uns zuerst einen Überblick verschaffen mussten, war es anfangs sehr chaotisch. Am Ende konnte man zumindest schon erkennen was wir darstellen möchten. Kurz, es war schon ganz ordentlich! Ein weiteres Training wird am Samstag ab 13.00 Uhr stattfinden, das Abschlusstraining wird am 03.10. durchgeführt.

 

Am Samstag war absoluter Übungstag! Die DRP-Prüfungsteilnehmer/-innen waren bereits am Vormittag zum Trainieren auf dem Springplatz anzutreffen. Doch bevor es auf den Springplatz ging, bekamen sie einen Erste Hilfe Kurs bei Bettina Cramer. Sie vermittelte den Kindern die ersten Hilfestellungen am Unfallort wie z.B. die stabile Seitenlage, das Orten einer Unfallstelle, den Druckverband bei Wundverletzungen und so einiges mehr.

 

Ein sehr anstrengender Tag für Ross und Reiter/-innen ging gegen 18.00 Uhr zu ende. Vielen lieben Dank an Bettina für ihren Einsatz!!!

 

Des Weiteren kehrten an diesem letzten Wochenende einige unserer Turnierreiter/-innen erfolgreich von den Turnieren in Dörpen und Logabirum zurück! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

 

Weitere Termine:

 

Donnerstag, 22.09.2011 am Vormittag, Spättermin Fohlenbrennen

 

Freitag, 23.09.2011, ab 15.30 Uhr  Theorie für die Abzeichen DRA III + IV

                                                   bei Alice

 

Mittwoch, 05.10.2010, 19.30 Uhr Nachbesprechung der Ponyligen Weser-Ems

                                                in Garrel

 


12.09.2011

 

WIR HABEN ES GESCHAFFT!!! - Sieger der Bundesponyspiele 2011 - Deutscher Meister 2011!!!!

 

Ein sehr emotionales Wochenende in Olfen/Vinnum liegt hinter uns. Mit so einem Erfolg hat wohl keiner gerechnet, LEER-BINGUM ist Meister der Bundesponyspiele mit den Reiterinnen Emi, Jana, Maxi und Jennifer!

Am Samstagvormittag fanden bei herrlichem Wetter die ersten Teilprüfungen, 3 Theorieblöcke und eine Geschicklichkeitsprüfung, statt. Wir hatten großes Glück bei der Auslosung der Mannschaftsreihenfolge. Der 9. Startplatz war optimal, so konnten wir uns etliche Gegner, bei der Durchführung der Aufgaben, ansehen. Alle Mannschaften waren sehr schnell und so war die Theorie ausschlaggebend. Mit nur einem Fehler und dem 5.Platz ging es am Nachmittag ins anspruchsvolle Gelände. Uns allen war klar, dass das vorgeschriebene Zeitlimit in der Trab- und Galoppstrecke die Entscheidung bringen würde. Doch unsere Reiterinnen zeigten ihr ganzes Können und diese Leistung hat uns zum Staunen gebracht. Jana und Maxi kamen zeitgenau ins Ziel. Emi und Jennifer hatten eine Zeitüberschreitung von 1/10 und bekamen dafür einen Strafpunkt. Der weitere Geländeteil mit einem Wasserdurchritt, Springen und der Wellenbahn bereitete den Kindern und Ponys keinerlei Probleme. Jana passierte lediglich ein kleines Missgeschick und so beendeten wir mit nur 2 Strafpunkten und der schnellsten Zeit, von allen Mannschaften, die Geländeprüfung. Nach dem ersten Tag belegten wir Platz 2 in der Gesamtwertung. Unsere Mädels und Ponys befanden sich konditionell und mental in einer sehr guten Form. Keiner ließ sich aus der Ruhe bringen - so malten wir uns schon mal aus, wie es wäre den Titel mit nach Hause zu nehmen. Denn das unsere Mädels und Ponys die klassischen Ponyspiele wie das Becher- und Kartoffelrennen, das Slalomrennen, das Kleeblatt und nicht zuletzt das Labyrinth beherrschen würden, da waren wir uns alle sicher. Punktegleich mit dem Reitverein Essen ging es am Sonntagnachmittag wieder an den Start. Nachdem dem Reitverein Essen viele Fehler unterlaufen waren, mussten unsere Reiterinnen den Parcours ruhig absolvieren. Mit 2 Staffelfehlern hatten wir es geschafft. Überglücklich und losgelöst von jeglichen Anspannungen, lagen sich unsere Reiterinnen in den Armen. Nach einer schönen Ehrung trafen wir gegen Mitternacht wieder in Bingum ein. Dort wurden wir von einem riesigen Banner an der Hauswand erwartet. Es war ein Wochenende, das unsere Reiterinnen ihr ganzes Leben in Erinnerung halten werden.

Bedanken möchte ich mich bei Fred, der die Mannschaft im Gelände mitbetreut hat, bei Wilma, Bianca und Jakoba, die sich um unser leibliches Wohl gekümmert haben, bei Stefan, der den Futtermeister mimte und sich ausschließlich um die Ponys kümmerte. Vielen lieben Dank.

Die Reiterinnen und die Ponys wurden optimal versorgt - nur so konnten wir die Meisterschaft mit diesem Team gewinnen!

 

Während dieser Veranstaltung hielten wir ständigen Kontakt nach Portugal, denn dort waren Charlotte & Kassio bei der Junioren-Vielseitigkeit -EM auf Medaillenjagd. Gemeinsam mit der Deutschen Mannschaft erreichten sie die Silbermedaille und in der Einzelwertung den hervorragenden 12.Platz! Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Unsere Turnierreiter/-innen, die in Papenburg am Turnier teilgenommen hatten, kehrten auch mit Siegen und vorderen Platzierungen nach Bingum zurück! Herzlichen Glückwunsch!

 

Ein sehr erfolgreiches Wochenende für Bingum!


 

Am Samstag um 14.00 Uhr treffen sich alle beteiligten Schüler/-innen des UEG's, die am Schulreiterwettbewerb mitmachen, bei uns in der Reithalle.

 

Am Donnerstag bekommen wir Besuch vom Altersheim ProSenis. Einige  Bewohnerinnen waren aktiv an den Vorbereitungen unseres 10.EURO-Jugendturniers beteiligt. Von ihnen wurden die Blumen für unseren Jubiläumsbogen gebastelt, der am Turnier den Eingang zum Springplatz zierte und die Blumen am Dressurplatz. .......und dafür möchten wir uns bei einem geselligen Nachmittag mit Tee und Kuchen, bei den älteren Herrschaften, bedanken!

 

 

 


07.09.2011

 

Am Dienstag trafen sich die Eltern unserer Kinder, die am kommenden Wochenende an den Deutschen Meisterschaften der Ponyspiele teilnehmen, ein letztes Mal, bevor es am Freitagmorgen Richtung Olfen geht. Es gibt/gab so viel zu organisieren, denn es ist nicht irgendeine Veranstaltung, das haben auch alle Eltern mitbekommen.

 

Unsere Reiter/-innen zeigten am vergangenen Sonntag beim Citylauf in Leer, dass sie auch körperlich fit sind. Alle Teilnehmer/-innen lagen im vorderen Mittelfeld, und sogar in ihren jeweiligen Altersgruppen ganz vorne! Nähere Infos zu den Ergebnissen findet ihr unter www.citylauf-leer.de

 

Am Montagnachmittag fand noch einmal ein Abschlusstraining mit den Ponys statt. Alles lief sehr zufriedenstellend!

 

Wir werden uns am Freitagmorgen um 7.30 Uhr bei uns auf dem Hof treffen, um dann in Richtung Olfen aufzubrechen. Fred wird ebenfalls mitfahren um mich zu unterstützen, denn bei der Vielfalt der zu absolvierenden Prüfungen ist eine Unterstützung sehr von Vorteil. Die mitfahrenden Eltern kümmern sich um das Wohl unserer Reiterinnen und Ponys.

 

Therese macht Urlaub! Aus diesem Grund fallen die Westernreitstunden voraussichtlich bis zum 17.10.2011 aus. Die Teilnehmer/-innen der Westernreitstunden bekommen noch eine genaue Info!

 

URLAUB - unsere Ponys haben wie in jedem Jahr ihre Urlaubsscheine eingereicht! Die Abzeichenprüfungen werden sie noch absolvieren, doch dann geht es in ihren wohlverdienten Urlaub!! vom 10.10. bis zum 24.10.2011 werden sie ihre freie Zeit auf der Weide verbringen!

 

Auf unserer letzten Vorstandssitzung wurde unter Anderem über einige Veranstaltungen (Weihnachtsfeier etc.) nachgedacht. Ich möchte unseren Festausschuß bitten, sich mit Eric in Verbindung zu setzen. Unserer Fahrt nach Tolbert (mit den Kindern) sollte, wenn alle Umbaumaßnahmen an der Anlage klappen, nichts mehr im Wege stehen.

 

Jennifer und Jonna möchten die Dressurkür auf dem Schulreiterwettbewerb reiten. Es wäre schön, wenn unsere Reiter/-innen, die zum UEG gehen, daran teilnehmen. Ihr werdet in dieser Woche noch einen Infozettel erhalten. Da es eine Schulveranstaltung ist, wird Herr Gedenk vom UEG den Wettbewerb als Lehrkraft unterstützen.

 

Allen unseren Reiterinnen und Reitern, die am kommenden Wochenende in Papenburg auf dem Turnier starten, wünschen wir viel Erfolg!

 

Unseren 4 Mädels auf den Deutschen Meisterschaften der Ponyspiele drücken wir die Daumen.

 

An diesem Wochenende müssen mehrere Daumen gedrückt werden, denn unser Neumitglied des Vereins, Charlotte Hachmeister wird ab dem 09.09. auf der Europameisterschaft der Junioren in der Vielseitigkeit an den Start gehen! Diese EM wird in Portugal ausgetragen! Wir wünschen Charlotte viel Erfolg, Glück und ganz viel Spaß! 

 

 


03.09.2011

 

Morgen findet der Citylauf in Leer statt. 14 Läufer/-innen vom RUF Leer-Bingum werden daran teilnehmen. Zwei Mannschaften hat Eric für die Teamwertung genannt. Nähere Infos findet ihr unter www.ruf-leer-bingum.de

 

Termine für den Basispass (Theorie)

03.09.  16.00 - 17.00 Uhr

09.09.  17.00 - 18.30 Uhr

21.09.  16.00 - 18.00 Uhr

24.09.  16.00 - 17.30 Uhr

01.10.  10.00 - 12.00 Uhr

 

Termine für den DRP-Pass

10.09.  10.00 - 12.00 Uhr

17.09.  10.00 - ??

30.09.  17.00 - 18.30 Uhr

01.10.  16.00 - 17.30 Uhr

alles weitere bitte mit Silke besprechen!

 

Am vergangenen Samstag fand ein Abschlusstraining für unsere Teilnehmerinnen an den Bundesponyspielen mit Bernd Menke in Löningen statt. Im Gelände wurden die einzelnen Prüfungselemente trainiert. Unsere Reiterinnen und die Ponys zeigten sich in guter Form.

Es tut uns sehr leid, dass Frauke Graalmann ihre Teilnahme zurück gezogen hat. Jetzt werden also Jana Wißmann, Jennifer Hoemske, Emi Jessing und Maxine Vosse am kommenden Wochenende für uns an den Start gehen.

 

Unser Schlaffest am letzten Wochenende war mal wieder eine schöne gemeinschaftliche Veranstaltung. Eine Nacht im Stroh zu verbringen, drauf hatten sich unsere 70 Reiter/-innen schon seit langem gefreut. In diesem Jahr hatten wir viele kleine Übernachtungsgäste, so mussten hier und da schon einmal ein paar tröstende Worte gesprochen werden, um Bauchschmerzen und Heimweh zu besiegen. Unser Programm musste, wie in all den vorherigen Jahren, mit Nachtwanderung, Lagerfeuer und gemeinsamen Grillen durchgeführt werden. Darauf wird seitens der Kinder, viel Wert gelegt. Unser Schlaffest beginnt mit dem Schlafplatz herrichten, dem gemeinschaftlichen Grillen, Spiele spielen, der Nachtwanderung durchs Dorf - natürlich wird dabei lauthals gesungen - wieder auf dem Hof angekommen wird das Lagerfeuer entzündet und Stockbrot gebacken. Gegen 24.00 Uhr gehen die kleinen Gäste zu ihren Schlafplätzen. Natürlich wird in jedem Jahr wieder die Frage geklärt, wer denn jetzt zu den Kleinen und wer zu den Großen gehört. Diese Frage muss sehr ernst genommen werden und oftmals mit kleinen Diskussionen verbunden. Gegen 3.00 Uhr kehrt die allgemeine Nachtruhe ein, bevor es um 7.00 Uhr wieder mit Trubel weitergeht. Nach einem gemeinsamen Frühstück wird noch einmal alles gegeben bevor um 10.00 Uhr das Fest zu Ende ist. Aus dem Strohlager werden Höhlen gebaut, die Hürden werden noch einmal aufgebaut und ohne Ponys durchsprungen, die Hüpfburg noch ein letztes Mal aktiviert. Erst dann kehrt nach einer sehr schönen langen Nacht die Ruhe auf dem Hof ein.

 

In unseren Reitstunden findet immer sehr viel Theorie statt. Heute treffen wir uns um 10.00 Uhr für das Steckenpferd und für das Kleine Hufeisen. Nachmittags ab 15.00 Uhr folgt dann die Theorie für das Große Hufeisen. Leider sind alle Kurse ausgebucht, so dass keine Kinder mehr angenommen werden können.






26.09.2010

 

Für unsere Einsteller

 

Nach einem sehr anstrengendem und teilweise verzweiflungsfähigem, verregten Sommer wurden gestern die restichen Heu- und Silageballen gepresst.

Froh darüber, dass der 2. und 3. Schnitt des Grases doch noch einiges an Futter gebracht hat - aber gleichzeitig auch skeptisch, ob die Mengen an Heu die Pferde durch den Winter bringen können. Wir werden im Winter über auf die Silage zurückgreifen, da wir kein Heu zukaufen werden. Ein Ballen Heu soll jetzt schon 45,00 EURO kosten.

Sollte sich die Einsteller eine andere Fütterung für ihre Pferde/Ponys wünschen, Albert ist dann euer Ansprechpartner!

 

Begeistert war ich am vergangenen Samstag von unseren kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Sie sind so eifrig in der Theorie dabei, so dass sie bereits am Samstag in der Theoriestunde fast alle Fragen beantworten konnten. Echt super!

 

Auf Grund der hohen Teilnehmerzahlen in den Abzeichenprüfungen, haben wir uns dazu entschlossen, die Prüfung für das Longierabzeichen nach den Herbstferien durchzuführen. Den Termin werden wir Euch in Kürze mitteien.

 

Die Vorbereitungen für die Kür (Schulreiterwettbewerb) laufen auf Hochtouren. Die passende Musik muss nur noch zusammengeschnitten werden.

 

Jennifer, Frauke, Jonna, Jana und Alena nahmen am letzten Wochenende an einem Sichtungslehrgang für den Jugendvergleichswettkampf 2011/12 teil.

 

Ich bin positiv überrascht! Sehr sogar! Immer mehr Jungen möchten das Reiten erlernen - ich finds super. Es ist schon eine große Herausforderung für uns, sie dem Reitsport näher zu bringen - schön wäre die Herausforderung für mich, einmal eine komplette Jungenmannschaft für die Ponyspiele zu trainieren!

 

20.09.2011

 

Am vergangenen Wochenende fanden die Stadtmeisterschaften im Drachenboot auf dem Leeraner Hafen statt. Unser Team siegte im Sport Cup mit deutlichem Vorsprung. Für die Wertung der Stadmeisterschaft belegten sie den hervorragenden 3. Platz!!

Eine sehr schöne Gemeinschaft, tolle Stimmung und ein unbändiger Kampfgeist machte die Mannschaft "Smidteinander" so erfolgreich! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

 

Am letzten Donnerstag hatten wir Besuch von einigen Bewohnern des Altenheims ProSenis aus Leer. Bei einer Tasse Tee und selbtgebackenen Kuchen - von Silke - verlebten wir gemeinsam mit den älteren Herrschaften einen unvergesslichen Nachmittag auf unserem Hof. Es hat ihnen und uns so gut gefallen, dass wir den Nachmittag sicherlich noch einmal wiederholen werden!

 

Sabine war mit 12 Reiter/-innen am letzten Samstag bei uns auf dem Hof. Die 12 Reiter/-innen werden an unseren Abzeichenprüfungen teilnehmen....da sollten die Pferde und Ponys die Halle vorher noch einmal sehen.

 

Die Abzeichenprüfungen werden am 07. und 08.10.2011 stattfinden. In diesem Jahr werden fast 100 Teilnehmer/-innen die Prüfungen absolvieren. Aus diesem Grund werden wir in der nächsten Woche eine Zeiteinteilung veröffentlichen. Die Prüfungen für das Kleine und Große Hufeisen werden am Samstag, 08.10.2011 stattfinden.

 

Am kommenden Samstag findet ab 10.00 Uhr die Theorie für das Kleine Hufeisen statt und ab 15.00 Uhr die Übungsstunde für das Große Hufeisen. Für das Große Hufeisen, bitte in Reitbekleidung erscheinen.

 

Am letzten Samstag war bei uns auf dem Hof so viel los, dass Spaziergänger anfragten, ob ein Turnier stattfinden würde. Die teilnehmenden Schüler/-innen des UEG's waren da zu Üben für den Schulreiterwettbewerb (Kür). Da wir uns zuerst einen Überblick verschaffen mussten, war es anfangs sehr chaotisch. Am Ende konnte man zumindest schon erkennen was wir darstellen möchten. Kurz, es war schon ganz ordentlich! Ein weiteres Training wird am Samstag ab 13.00 Uhr stattfinden, das Abschlusstraining wird am 03.10. durchgeführt.

 

Am Samstag war absoluter Übungstag! Die DRP-Prüfungsteilnehmer/-innen waren bereits am Vormittag zum Trainieren auf dem Springplatz anzutreffen. Doch bevor es auf den Springplatz ging, bekamen sie einen Erste Hilfe Kurs bei Bettina Cramer. Sie vermittelte den Kindern die ersten Hilfestellungen am Unfallort wie z.B. die stabile Seitenlage, das Orten einer Unfallstelle, den Druckverband bei Wundverletzungen und so einiges mehr.

 

Ein sehr anstrengender Tag für Ross und Reiter/-innen ging gegen 18.00 Uhr zu ende. Vielen lieben Dank an Bettina für ihren Einsatz!!!

 

Des Weiteren kehrten an diesem letzten Wochenende einige unserer Turnierreiter/-innen erfolgreich von den Turnieren in Dörpen und Logabirum zurück! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

 

Weitere Termine:

 

Donnerstag, 22.09.2011 am Vormittag, Spättermin Fohlenbrennen

 

Freitag, 23.09.2011, ab 15.30 Uhr  Theorie für die Abzeichen DRA III + IV

                                                   bei Alice

 

Mittwoch, 05.10.2010, 19.30 Uhr Nachbesprechung der Ponyligen Weser-Ems

                                                in Garrel

 

12.09.2011

 

WIR HABEN ES GESCHAFFT!!! - Sieger der Bundesponyspiele 2011 - Deutscher Meister 2011!!!!

 

Ein sehr emotionales Wochenende in Olfen/Vinnum liegt hinter uns. Mit so einem Erfolg hat wohl keiner gerechnet, LEER-BINGUM ist Meister der Bundesponyspiele mit den Reiterinnen Emi, Jana, Maxi und Jennifer!

Am Samstagvormittag fanden bei herrlichem Wetter die ersten Teilprüfungen, 3 Theorieblöcke und eine Geschicklichkeitsprüfung, statt. Wir hatten großes Glück bei der Auslosung der Mannschaftsreihenfolge. Der 9. Startplatz war optimal, so konnten wir uns etliche Gegner, bei der Durchführung der Aufgaben, ansehen. Alle Mannschaften waren sehr schnell und so war die Theorie ausschlaggebend. Mit nur einem Fehler und dem 5.Platz ging es am Nachmittag ins anspruchsvolle Gelände. Uns allen war klar, dass das vorgeschriebene Zeitlimit in der Trab- und Galoppstrecke die Entscheidung bringen würde. Doch unsere Reiterinnen zeigten ihr ganzes Können und diese Leistung hat uns zum Staunen gebracht. Jana und Maxi kamen zeitgenau ins Ziel. Emi und Jennifer hatten eine Zeitüberschreitung von 1/10 und bekamen dafür einen Strafpunkt. Der weitere Geländeteil mit einem Wasserdurchritt, Springen und der Wellenbahn bereitete den Kindern und Ponys keinerlei Probleme. Jana passierte lediglich ein kleines Missgeschick und so beendeten wir mit nur 2 Strafpunkten und der schnellsten Zeit, von allen Mannschaften, die Geländeprüfung. Nach dem ersten Tag belegten wir Platz 2 in der Gesamtwertung. Unsere Mädels und Ponys befanden sich konditionell und mental in einer sehr guten Form. Keiner ließ sich aus der Ruhe bringen - so malten wir uns schon mal aus, wie es wäre den Titel mit nach Hause zu nehmen. Denn das unsere Mädels und Ponys die klassischen Ponyspiele wie das Becher- und Kartoffelrennen, das Slalomrennen, das Kleeblatt und nicht zuletzt das Labyrinth beherrschen würden, da waren wir uns alle sicher. Punktegleich mit dem Reitverein Essen ging es am Sonntagnachmittag wieder an den Start. Nachdem dem Reitverein Essen viele Fehler unterlaufen waren, mussten unsere Reiterinnen den Parcours ruhig absolvieren. Mit 2 Staffelfehlern hatten wir es geschafft. Überglücklich und losgelöst von jeglichen Anspannungen, lagen sich unsere Reiterinnen in den Armen. Nach einer schönen Ehrung trafen wir gegen Mitternacht wieder in Bingum ein. Dort wurden wir von einem riesigen Banner an der Hauswand erwartet. Es war ein Wochenende, das unsere Reiterinnen ihr ganzes Leben in Erinnerung halten werden.

Bedanken möchte ich mich bei Fred, der die Mannschaft im Gelände mitbetreut hat, bei Wilma, Bianca und Jakoba, die sich um unser leibliches Wohl gekümmert haben, bei Stefan, der den Futtermeister mimte und sich ausschließlich um die Ponys kümmerte. Vielen lieben Dank.

Die Reiterinnen und die Ponys wurden optimal versorgt - nur so konnten wir die Meisterschaft mit diesem Team gewinnen!

 

Während dieser Veranstaltung hielten wir ständigen Kontakt nach Portugal, denn dort waren Charlotte & Kassio bei der Junioren-Vielseitigkeit -EM auf Medaillenjagd. Gemeinsam mit der Deutschen Mannschaft erreichten sie die Silbermedaille und in der Einzelwertung den hervorragenden 12.Platz! Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Unsere Turnierreiter/-innen, die in Papenburg am Turnier teilgenommen hatten, kehrten auch mit Siegen und vorderen Platzierungen nach Bingum zurück! Herzlichen Glückwunsch!

 

Ein sehr erfolgreiches Wochenende für Bingum!


 

Am Samstag um 14.00 Uhr treffen sich alle beteiligten Schüler/-innen des UEG's, die am Schulreiterwettbewerb mitmachen, bei uns in der Reithalle.

 

Am Donnerstag bekommen wir Besuch vom Altersheim ProSenis. Einige  Bewohnerinnen waren aktiv an den Vorbereitungen unseres 10.EURO-Jugendturniers beteiligt. Von ihnen wurden die Blumen für unseren Jubiläumsbogen gebastelt, der am Turnier den Eingang zum Springplatz zierte und die Blumen am Dressurplatz. .......und dafür möchten wir uns bei einem geselligen Nachmittag mit Tee und Kuchen, bei den älteren Herrschaften, bedanken!

 

 

 

07.09.2011

 

Am Dienstag trafen sich die Eltern unserer Kinder, die am kommenden Wochenende an den Deutschen Meisterschaften der Ponyspiele teilnehmen, ein letztes Mal, bevor es am Freitagmorgen Richtung Olfen geht. Es gibt/gab so viel zu organisieren, denn es ist nicht irgendeine Veranstaltung, das haben auch alle Eltern mitbekommen.

 

Unsere Reiter/-innen zeigten am vergangenen Sonntag beim Citylauf in Leer, dass sie auch körperlich fit sind. Alle Teilnehmer/-innen lagen im vorderen Mittelfeld, und sogar in ihren jeweiligen Altersgruppen ganz vorne! Nähere Infos zu den Ergebnissen findet ihr unter www.citylauf-leer.de

 

Am Montagnachmittag fand noch einmal ein Abschlusstraining mit den Ponys statt. Alles lief sehr zufriedenstellend!

 

Wir werden uns am Freitagmorgen um 7.30 Uhr bei uns auf dem Hof treffen, um dann in Richtung Olfen aufzubrechen. Fred wird ebenfalls mitfahren um mich zu unterstützen, denn bei der Vielfalt der zu absolvierenden Prüfungen ist eine Unterstützung sehr von Vorteil. Die mitfahrenden Eltern kümmern sich um das Wohl unserer Reiterinnen und Ponys.

 

Therese macht Urlaub! Aus diesem Grund fallen die Westernreitstunden voraussichtlich bis zum 17.10.2011 aus. Die Teilnehmer/-innen der Westernreitstunden bekommen noch eine genaue Info!

 

URLAUB - unsere Ponys haben wie in jedem Jahr ihre Urlaubsscheine eingereicht! Die Abzeichenprüfungen werden sie noch absolvieren, doch dann geht es in ihren wohlverdienten Urlaub!! vom 10.10. bis zum 24.10.2011 werden sie ihre freie Zeit auf der Weide verbringen!

 

Auf unserer letzten Vorstandssitzung wurde unter Anderem über einige Veranstaltungen (Weihnachtsfeier etc.) nachgedacht. Ich möchte unseren Festausschuß bitten, sich mit Eric in Verbindung zu setzen. Unserer Fahrt nach Tolbert (mit den Kindern) sollte, wenn alle Umbaumaßnahmen an der Anlage klappen, nichts mehr im Wege stehen.

 

Jennifer und Jonna möchten die Dressurkür auf dem Schulreiterwettbewerb reiten. Es wäre schön, wenn unsere Reiter/-innen, die zum UEG gehen, daran teilnehmen. Ihr werdet in dieser Woche noch einen Infozettel erhalten. Da es eine Schulveranstaltung ist, wird Herr Gedenk vom UEG den Wettbewerb als Lehrkraft unterstützen.

 

Allen unseren Reiterinnen und Reitern, die am kommenden Wochenende in Papenburg auf dem Turnier starten, wünschen wir viel Erfolg!

 

Unseren 4 Mädels auf den Deutschen Meisterschaften der Ponyspiele drücken wir die Daumen.

 

An diesem Wochenende müssen mehrere Daumen gedrückt werden, denn unser Neumitglied des Vereins, Charlotte Hachmeister wird ab dem 09.09. auf der Europameisterschaft der Junioren in der Vielseitigkeit an den Start gehen! Diese EM wird in Portugal ausgetragen! Wir wünschen Charlotte viel Erfolg, Glück und ganz viel Spaß!

 

 

03.09.2011

 

Morgen findet der Citylauf in Leer statt. 14 Läufer/-innen vom RUF Leer-Bingum werden daran teilnehmen. Zwei Mannschaften hat Eric für die Teamwertung genannt. Nähere Infos findet ihr unter www.ruf-leer-bingum.de

 

Termine für den Basispass (Theorie)

03.09.  16.00 - 17.00 Uhr

09.09.  17.00 - 18.30 Uhr

21.09.  16.00 - 18.00 Uhr

24.09.  16.00 - 17.30 Uhr

01.10.  10.00 - 12.00 Uhr

 

Termine für den DRP-Pass

10.09.  10.00 - 12.00 Uhr

17.09.  10.00 - ??

30.09.  17.00 - 18.30 Uhr

01.10.  16.00 - 17.30 Uhr

alles weitere bitte mit Silke besprechen!

 

Am vergangenen Samstag fand ein Abschlusstraining für unsere Teilnehmerinnen an den Bundesponyspielen mit Bernd Menke in Löningen statt. Im Gelände wurden die einzelnen Prüfungselemente trainiert. Unsere Reiterinnen und die Ponys zeigten sich in guter Form.

Es tut uns sehr leid, dass Frauke Graalmann ihre Teilnahme zurück gezogen hat. Jetzt werden also Jana Wißmann, Jennifer Hoemske, Emi Jessing und Maxine Vosse am kommenden Wochenende für uns an den Start gehen.

 

Unser Schlaffest am letzten Wochenende war mal wieder eine schöne gemeinschaftliche Veranstaltung. Eine Nacht im Stroh zu verbringen, drauf hatten sich unsere 70 Reiter/-innen schon seit langem gefreut. In diesem Jahr hatten wir viele kleine Übernachtungsgäste, so mussten hier und da schon einmal ein paar tröstende Worte gesprochen werden, um Bauchschmerzen und Heimweh zu besiegen. Unser Programm musste, wie in all den vorherigen Jahren, mit Nachtwanderung, Lagerfeuer und gemeinsamen Grillen durchgeführt werden. Darauf wird seitens der Kinder, viel Wert gelegt. Unser Schlaffest beginnt mit dem Schlafplatz herrichten, dem gemeinschaftlichen Grillen, Spiele spielen, der Nachtwanderung durchs Dorf - natürlich wird dabei lauthals gesungen - wieder auf dem Hof angekommen wird das Lagerfeuer entzündet und Stockbrot gebacken. Gegen 24.00 Uhr gehen die kleinen Gäste zu ihren Schlafplätzen. Natürlich wird in jedem Jahr wieder die Frage geklärt, wer denn jetzt zu den Kleinen und wer zu den Großen gehört. Diese Frage muss sehr ernst genommen werden und oftmals mit kleinen Diskussionen verbunden. Gegen 3.00 Uhr kehrt die allgemeine Nachtruhe ein, bevor es um 7.00 Uhr wieder mit Trubel weitergeht. Nach einem gemeinsamen Frühstück wird noch einmal alles gegeben bevor um 10.00 Uhr das Fest zu Ende ist. Aus dem Strohlager werden Höhlen gebaut, die Hürden werden noch einmal aufgebaut und ohne Ponys durchsprungen, die Hüpfburg noch ein letztes Mal aktiviert. Erst dann kehrt nach einer sehr schönen langen Nacht die Ruhe auf dem Hof ein.

 

In unseren Reitstunden findet immer sehr viel Theorie statt. Heute treffen wir uns um 10.00 Uhr für das Steckenpferd und für das Kleine Hufeisen. Nachmittags ab 15.00 Uhr folgt dann die Theorie für das Große Hufeisen. Leider sind alle Kurse ausgebucht, so dass keine Kinder mehr angenommen werden können.

 

 

25.08.2011

 

Heute Nachmittag war Fred mit unseren 5 Reiterinnen (Teilnehmerinnen Deutsche Meisterschaft Ponyspiele) nach Rhauderfehn, um im Gelände zu trainieren. Die fünf müssen u.a. üben, eine gewisse Strecke in einem gewissen Tempo zu absolvieren. Laut Ausschreibung muss eine Strecke im Galopp und im Trab in einer vorgegebenen Zeit geritten werden. Bleiben sie unter der Zeit oder reiten weit über der vorgegebenen Zeit bekommen sie Strafpunkte. Dafür müssen sie sich auf ihr Gefühl verlassen.... und das muss mehrmals geübt werden, damit es klappt.

Um ihre körperliche Fitness abzufragen, werden diese Reiterinnen gemeinsam mit etlichen Kindern vom Stall, am 04.September 2011 beim Citylauf starten. Infos zu Citylauf findet ihr auf www.ruf-leer-bingum.de

 

Am Samstag findet ein Abschlusstraining für die Ponyspiele in Löningen statt. Organisiert und eingeladen hat unser Landesjugendwart Bernd Menke. Ein Bitte an die Eltern der Ponyspielkinder; bitte organisiert die Fahrt nach Löningen. Abfahrt wird um 8.00 Uhr ab Hof sein.

 

Am 05. Oktober 2011 findet der alljährliche Schulreiterwettbewerb statt. Es kamen schon etliche Anfragen von den Kindern. Noch kann ich es Euch nicht versprechen, dass wir teilnehmen.... denn am Wochenende vor dem Schulreiterwettbewerb werden wir bei uns die Abzeichenprüfungen durchführen und schon dann stehen unsere Ponys vor der großen Herausforderung, die vielen Kinder durch die Prüfungen zu begleiten. Da könnte es für unsere vierbeinigen Partner auch zu viel werden, wenn sie am Schulreiter schon wieder an den Start gehen.

 

Man steht zu Hause am Dressurviereck und plötzlich die bekannte Stimme einer jungen Frau, die einen mit folgenden Worten anspricht "Ich habe in dem letzten Jahr so oft an dich gedacht!". Es war Susanne geb. Müros aus Köln. Ein Bingumer Mädchen, das früher sehr oft zum Hof kam. Mit ihr habe ich sehr intensive Gespräche geführt, über Tod, Trauer und das Leben danach. Susanne ist eine sehr bekannte Kinderbuchautorin. Sie hat etliche Auszeichnungen erhalten. Jedes Jahr schreibt sie ein Jugendbuch, ihr letztes Buch wird demnächst erscheinen. Dieses Buch möchte sie mir schenken, denn darin schreibt sie über den Verlust ihres verstorbenen Freundes und unter anderem über meine Erfahrungen und Trauer über Harvey. DANKE SUSANNE!

 

 

22.08.2011

 

Das Leben ist wie ein Bahnhof - ein Kommen und ein Gehen!

So ist es auch im wahren Leben, Menschen begleiten uns ein Stück auf dem Lebensweg, andere verabschieden sich. Doch der Zug wird weiter fahren bis zum Ziel! Egal, ob Du eingestiegen oder ausgestiegen bist ....und das ist das Schöne im Leben - es geht weiter. Erinnerungen bleiben.

 

Mit Siegen und guten Platzierungen kehrten unsere Reiter/-innen aus Timmel zurück. Herzlichen Glückwunsch!

 

In diesem Jahr werden die Abzeichenprüfungen zu einer Herausforderung. Wir werden ein komplettes Wochenende einplanen müssen! Voraussichtlicher Termin ist der 07./08./09. Oktober 2011. Ca. 100 Reiter/-innen, darunter sogar einige Ferienkinder, möchten teilnehmen.

Die Liste für den Longierlehrgang hängt in Halle I aus!

 

Leider können zum Schlaffest keine Freundinnen bz. Freunde mitgebracht werden. Bitte habt Verständnis, die Verantwortung ist einfach zu groß!

 

Die Einteilung der Reitgruppen gestaltet sich schwieriger als gedacht. Bedingt durch den Schulwechsel, veränderte Stundenpläne usw. werden wir schnellst möglichst eine Lösung finden, damit sich die Normalität wieder findet.

 

In der vergangenen Woche traf sich das Orga-Team, um den Oldie-Lehrgang in Tolbert zu planen. 22 Reiter/-innen werden teilnehmen. Zudem haben sich noch etliche Besucher für das Wochenende in Tolbert angesagt.

 

In Planung ist auch ein Lehrgang in Tolbert für junge Reiter/-innen. Anika und ich werden die Gespräche führen. Momentan finden auf der Anlage von Louwer Mulder größere Umbauarbeiten statt.

 

 

 

17.08.2011

 

Am vergangenen Wochenende gingen unsere jungen Reiter/-innen in Rhauderfehn bei Carola an den Start. Am Samstag waren sie sehr erfolgreich. Hanna siegte in 4 Prüfungen und das macht mich als Oma besonders stolz. Auch Jana und Alena konnten vordere Platzierungen erreiten.

Der regnerische Sonntag hielt unsere Reiter/-innen nicht davon ab, in einer Mannschaftsdressur zu starten. Sie erreichten einen hervorragenden 2. Platz.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Die verregneten Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Allen Schülerinnen und Schülern wünschen wir einen guten Start ins neue Schuljahr! Macht das Beste draus!!

 

Unser Ferienprogramm geht heut mit dem Westernreitkurs zu ende. Die beliebten Tagesfreizeiten waren ausgebucht. Für das nächste Jahr werden wir uns wieder etwas einfallen lassen. Auch unsere 4 Anfängerkurse wurden sehr gut angenommen und waren ausgebucht. Etliche Kinder mussten und müssen wir auf das nächste Jahr vertrösten. Unser Ponys gaben ihr Bestes - ohne ihre unendliche Geduld hätten wir die Anfängerkurse nicht durchführen können!

 

..... doch eine Veranstaltung fehlt noch! Nämlich unser Übernachtungsfest im Stroh. Am 26./27.08.2011 wird es stattfinden! Wer möchte, kann ohne Anmeldung daran teilnehmen. Ab 19.00 Uhr geht es los!

 

 

16.08.2011

 

Unser Drachenbootteam erreichte am Wochenende in einem spannenden Finallauf den 4.Platz in der höchsten Klasse, dem Königscup!

 

H E R Z L I C H E N  G L Ü C K W U N S C H !!

Ergebnisse und Fotos findet ihr unter "Smidteinander"

 

 

 

 

A C H T U N G !  W I C H T I G !

 

 

 

zum Vergrößern bitte anklicken

12.08.2011

 

Wer hätte das gedacht? Albert als Beauty Wellness Berater! Da kam doch gestern ein Paket von einer Beauty Firma mit vielen Kosmetika. Diese Firma wollte Albert als Beauty Berater einsetzen und begrüßte ihn schon als neuen Mitarbeiter! Pflegeprodukte aus Aloe Vera sollte er an den Mann/an die Frau bringen........Sachen gibt's!

 

Heute Abend werden die Dressurmannschaften noch einmal zusammen trainieren. Unseren Reiterinnen und Reitern wünschen wir in Rhauderfehn bei Carola viel Erfolg!

 

Gestern Abend haben sich die Eltern der Ponyspielkinder noch einmal getroffen um alles weitere zu besprechen - für die Deutschen Meisterschaften. Mit den Kindern werde ich mich heute am späten Nachmittag um 17.00 Uhr zusammen setzen um die letzten Ferientage für Trainingseinheiten zu verplanen.

Nach dem Lesen der Ausschreibung ist allen bewusst geworden, dass es sich bei den Bundesponyspielen um eine ganz besondere Veranstaltung handelt. Die Abwandlung der Ponyspiele auf Bundesebene ist enorm. Eine Geländestrecke muss bewältigt werden, Geschicklichkeit mit und ohne Pony stehen hoch im Kurs. Sehr viel Theorie wird den Kindern abverlangt ..... jetzt heißt es trainieren, lernen, trainieren ..........

 

Unserem Drachenbootteam wünschen wir für den morgigen Samstag gutes Wetter und allzeit eine Handbreit Wasser unterm Drachenboot! Viel Erfolg beim Drachenbootrennen in Weener, um 10.00 Uhr wird gestartet.

 

 

 

11.08.2011

 

.......wir haben es geschafft! Vom 09.09. - 11.09.2011 werden unsere Ponyspielreiter/-innen an der Goldenen Schärpe und an den Bundesponyspielen in Olfen/Vinnum teilnehmen!

Zur Mannschaft gehören Jennifer Hoemske, Jana Wißmann, Frauke Graalmann, Emily-Lou Jessing und Florian Grahn.

 

Unter der Leitung unseres Landesjugendwartes wird am Samstag, 27.08.2011 in Löningen-Ehren ein Training organisiert. Folgende Mannschaften aus dem Weser-Ems Gebiet werden daran teilnehmen; Essen/Oldenburg, Höven, Löningen-Ehren und wir, der RufV Leer-Bingum.

 

Wie bereits mit den Eltern besprochen, werden wir uns morgen Abend zusammensetzen um alles weitere zu besprechen. Des Weiteren werden wir einen Trainingsplan aufstellen.

 

Es wird die 5. Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Ponyspiele werden, die unser Reitstall bestreiten wird.

2000 - Deutscher Vizemeister mit Anja Beek, Merle Fleischer, Karina Fokken

          und Lars Bruns

2001 - Deutscher Meister mit Anja Beek, Karina Fokken, Sarah Adam und

          Dorothea Kuhlemann

2004 - Deutscher Vizemeister mit Mareike Büürma, Catharina van Hoorn,

          Kristina Beek und Sarah Schwill

2006 - landeten unsere Reiterinnen im vorderen Mittelfeld mit Maren Gedenk,

          Laura Stolle, Maren Baumann, Mareike Büürma und Sina Schrock-Opitz

 

Alle Veranstaltungen, an die ich gemeinsam mit unseren Reiterinnen und Reitern teilgenommen habe, sind mir immer in schöner Erinnerung geblieben! Ebenso die schöne Gemeinschaft mit den Eltern, die uns immer zu den Meisterschaften begleitet haben und sich stets um das ganze "drum und dran" gekümmert haben.

 

 

 

08.08.2011

 

 

Am vergangenen Wochenende nahmen unsere Turnierreiter an drei verschiedenen Veranstaltungen teil. In Ihrhove fanden die Kreismeisterschaften statt. Etliche gute Platzierungen konnten unsere Reiter/-innen mit nach Hause nehmen. Einige unserer Reiter/-innen folgten einer Einladung zum Reitertag nach Lindern zum Mühlenhof. Auch hier gingen sie, zum Teil mit den Schulponys, erfolgreich an den Start, so dass sie etliche Siege und vordere Platzierungen mit nach Hause brachten. Aus Edewecht kehrten unsere Reiter/-innen ebenfalls erfolgreich zurück. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

In der letzten Woche fanden unsere Reitstunden an der Ems statt. Viele Ferienkinder waren mit dabei. An der Ems weht immer ein frischer Wind. Dort ist es bei heißem Wetter wesentlich angenehmer als auf dem Reitplatz - ohne Wespen und Bremsen, die den Ponys zu schaffen machen!

 

Begeistert nahmen viele kleine Reitanfänger an dem 3-tägigen Kurs teil. Auch sie möchten gerne dem Reitsport treu bleiben!

 

Unsere Tagesfreizeit am Freitag haben wir mit einem Picknick begonnen. An der Ems wurde geritten und gespielt. Keiner der Kinder hatte Reiterfahrung, so dass wir versucht haben ihnen einen kleinen Einblick in die Reiterwelt zu verschaffen. Herzlich bedanken möchte ich mich bei Annika, Olivia, Rieke, Maxi, Farina und Wiebke - für ihre Mithilfe!

 

Albert und die Heuernte - sie musste noch in der letzten Woche eingefahren werden, da das Wetter in diesem Jahr so gar nicht mitspielt. Laut Wetterbericht sollen wir in der 2.Augusthälfte doch noch einen Sommer bekommen - da ist zu hoffen, dass der 2.Schnitt des Grases mehr Heu einbringt.

 

Unser beliebtes Schlaffest findet in diesem Jahr am 26.08.2011 ab 19.00 Uhr statt! Ende ist der nächste Tag (27.08.2011) um 10.00 Uhr nach dem Frühstück. Diese Ferienaktion richtet sich nur an unsere Kinder. Ihr braucht Euch nicht dafür anmelden - bringt einfach eure Schlafsachen (Decke und 3 Paar Socken - es gibt eine kleine Überraschung) mit und los gehts.

 

Gestern ging unser Drachenbootteam "Smidteinander", auf Grund der Kreismeisterschaften in Ihrhove, bei den Stadtmeisterschaften in Leer nicht an den Start. Am kommenden Wochenende werden sie in Weener an den Start gehen! Schlachtenbummler sind sehr gerne gesehen zum Anfeuern unserer Mannschaft!

 

Heute beginnt unserer 5-tägiger Anfängerkurs.

Der Westernreitkurs bei Therese findet in der nächsten Woche statt.

 

Fast täglich erhalten wir Anfragen für den Unterricht auf unseren Schulpferden/-ponys. Auch unsere Teilnehmer/-innen der Anfängerkurse würden gerne bei uns weiter reiten. Nach den Sommerferien werden wir die Stunden neu einteilen. Einen reinen Reitanfängerkurs können wir jedoch erst wieder für das nächste Jahr einplanen.

 

Unser Reit- und Fahrverein hatte eine Fahrt per Bus zu den Europameisterschaften der Vielseitigkeit nach Luhmühlen geplant. Auf Grund weniger Anmeldungen wird die Fahrt abgesagt!

02.08.2011

 

Für unsere Reiter/-innen war das Turnier in Oldersum wieder sehr erfolgreich. Etliche Siege und Platzierungen konnten sie mit nach Hause nehmen. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!

 

Der Anfängerkurs, den wir in der letzten Woche durchgeführt haben, hat uns mal wieder gezeigt mit welch großer Begeisterung die Kinder und Jugendlichen den Umgang mit den Ponys genießen. Das Führen der Ponys bis hin zum sicheren Leichttrab, absolvierten sie schon recht sicher. Nach diesem Anfängerkurs können wir ein sehr positives Fazit ziehen, alle - auch die Ferienkinder- möchten mit dem Reitsport weiter machen.

 

Heute beginnt der 3-tägige Kurs für kleine Reiter. Darauf freuen wir uns schon sehr. Gestern haben wir die ersten Theoriestunden für die Abzeichen im Herbst absolviert. Viele Kinder, die teilnehmen möchten, befinden sich noch im wohlverdienten Urlaub. Daraufhin werden wir noch weitere Übungsstunden anbieten.

 

Unsere lieben Kleinen und die Eselsbrücken.....(in der Theoriestunde)

Die Begriffe Vollbut, Warmblut und Kaltblut standen an. Also machte ich mich ans Erklären. Nach einigem hin und her diskutieren erklärte eine Reitschülerin die Begriffe mit ihren Worten. Sie stellte alle Lehrbücher in Frage und meinte:"Kaltblüter könnten ja wohl keine Pferde sein, die z.b. im Wald schwere Arbeiten verrichteten, weil das Blut viel zu schnell warm werden würde......und dann wären sie ja wohl Warmblüter!"

 

Auf die Frage, welche Getreidearten zum Kraftfutter gehören, wurde eine Eselsbrücke gebaut. Mehlsorten aus denen Brötchen gebacken werden? Rosinenbrötchen! war die erste Antwort.

Die Theoriestunden mit unseren Kleinen sind schon ein Vergnügen!

Trotzdem müssen wir uns immer wieder vor Augen halten, dass es hier um Prüfungen geht und für viele unserer kleinen Teilnehmer/-innen die erste ihres Lebens. Darauf sprechen wir auch die Eltern an und es ist schön, dass sie uns dabei in aller Ernsthaftigkeit unterstützen.

 

Gestern erhielten wir Besuch von den beiden Vielseitigkeitsreiterinnen Wiebke Byl und Charlotte Hachmeister. Sie möchten unserem Verein beitreten und haben die Anträge abgegeben. Wir wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg!

 

 

 

 

26.07.2011  

 

Unser 1. EURO-Westernturnier .........

Trotz des schlechten Wetters ging ein erfolgreiches, interessantes aber auch anstrengendes Wochenende mit überwätligenden Eindrücken zu ende!

 

Mit unserer englischen Reitweise in keinster Weise zu vergleichen hat sich das Orga-Team wochenlang mit dem Regelwerk des Westernreitens beschäftigt. Nur so konnte ein reibungsloser Ablauf des Turniers gewährleistet werden. Unterstützung erhielten wir von unseren beiden sehr kompetenten Richtern Herrn Heinrich Hinterthan und Herrn Chris Knoll. Gemeinsam mit ihren Ringstewards standen sie uns hervorragend zur Seite. Die letzten Anweisungen bzw. eine Einweisung erhielten wir (Orga-Team) am Freitagabend bei einem gemütlichen Essen in der Texas River Ranch.

Zum Erstaunen brachte uns die Regelung über das Verhalten der Richter. Sie dürfen sich vor, während und nach einer Turnierveranstaltung weder mit den Teilnehmern unterhalten noch an evtl. Festlichkeiten des Turniers beteiligen. Gespräche oder Fragen der Teilnehmer müssen über den Ringsteward laufen. Sogar die Siegerehrungen werden von dem Veranstalter vorgenommen.

Hart aber sehr gerecht, wie wir finden!

 

Seit Wochen hatten sich auch unsere Reiter/-innen für die verschiedenen Prüfungen vorbereitet .....und das nicht ohne Folgen! Sehr erfolgreich gingen unsere Schulpferde an den Start. Eva-Maria Philipp und Amely erritten sich den Titel "All Around Champion" in der Klasse der Einsteiger/Umsteiger! Unsere Kleinen gingen in der Führzügel an den Start und zeigten eine enorme Sicherheit im Slalom, Stangenreiten und bei der Brückenüberquerung. Etliche unserer an den Start gegangenen Reiter/-innen konnten sich für Finalrunden qualifizieren.

 

An beiden Turniertagen sahen wir interessante Prüfungen, trafen auf begeisterte Teilnehmer und auf viele Zuschauer, die trotz des beständigen Regenwetters den Weg zu uns fanden.

 

Allen unseren Helfern gebührt ein ganz besonderer Dank - ohne Euch hätten wir so eine Veranstaltung nicht auf die Beine stellen können. Unserem Orga-Team inkl. Olga, das sich einen Einblick in die Statuten der Westernreiterei verschafft hat, ein herzliches Dankeschön!

Ein ganz besonderer Dank gilt dem DRK - DANKE JUNGS/MÄDELS; FÜR EUERN EINSATZ!

Traurig stimmt uns, dass einige Menschen sich nicht einfach über eine positiv verlaufende Veranstaltung freuen können und nach Fehlern suchen.

 

Unser Westernturnier war schon die 3. große Reitsportveranstaltung in diesem Jahr, die wir vom RuFV Leer-Bingum e.V. für unsere pferdesportbegeisterten Freunde durchgeführt haben. Es waren am Anfang des Jahres die Weser-Ems-Meisterschaften der Ponyspiele, das 2.EURO-Jungpferde bzw. das 10. EURO-Jugendturnier und unser Westernturnier. Alle Veranstaltungen wurden sehr gut angenommen, haben begeistert und Emotionen zugelassen. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr und werden für den Rest des Jahres alle Veranstaltungen, die noch vor uns liegen und von anderen Veranstaltern organisiert werden, einfach nur genießen!

 

Seit Montag findet für Anfänger ein Ferienkurs statt. Einige Ferienkinder nehmen daran teil. Am kommenden Montag startet der Theorieteil für unsere Abzeichen. Auch in diesem Jahr werden die Prüfungen wieder geteilt, da es viele Anmeldungen für die Abzeichenprüfungen gibt.

 

Am Wochenende finden in Oldersum und Esens die Turniere statt. Wir wünschen allen unseren Reiterinnen und Reitern viel Erfolg, Spaß und schönes Wetter!

 

Die Ergebnisse und Fotos vom 1.EURO-Westernturnier findet ihr unter www.ruf-leer-bingum.de

 

19.07.2011       ......zurück von der Insel!

 

Trotz des sehr durchwachsenden Wetters verlebten wir mit über 120 Kindern und den Betreuern ein wunderschönes Zeltcamp auf Norderney. Eine Gemeinschaft, die unter den Reitern einmalig ist und für den Pferdesport sehr förderlich sein kann!!

Mit gutgelaunten Betreuern und 25 Kindern und Jugendlichen machten wir uns am Donnerstagmorgen auf den Weg Richtung Insel. Regenfeste Zelte, Gummistiefel und Regenbekleidung war ein Muss, denn allen war die Wettervorhersage bekannt. Auch die Betreuer hatten vorgesorgt und so wurde am Zeltplatz angelangt, ein Gemeinschaftszelt aufgebaut! Lieben Dank an Claudia, sie hatte die großen Zelte besorgt. Im Zelt konnten wir unseren Kaffee oder Tee zubereiten, Spiele spielen und einfach gemütlich zusammensitzen und klönen. Am Freitag, Samstag und Sonntag war das Wetter relativ gnädig, so dass wir am Strand Burgen bauen konnten, Drachen steigen lassen konnten und am Abend sogar unser Stockbrot ins Lagerfeuer halten konnten!

Viele Spiele wurden gemeinschaftlich mit allen Kindern aus dem Camp gespielt und die Ponyspiele konnten am Strand durchgeführt werden. Am Samstagabend, nach dem gemeinschaftlichen Grillen, startete der Discoabend. Ausgelassen und fröhlich wurde getanzt ..... da lernt man ganz andere Seiten der Kinder kennen.

Unserem Landesjugendwart Bernd Menke ein dreifaches "Hipp, hipp Hurra!", denn er machte dieses Camp wieder für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis! Bernd sorgte sich um alles, er war Vorbild und väterlicher Ansprechpartner für alle Kinder und Jugendlichen, Animateur, Essensausteiler und manchmal auch Kontrolleur! Vom Partyman bis hin zum besinnlichen Gesprächspartner - einfach toll! DANKE dafür!

Nicht zu vergessen, Brigitte Severnich, sie unterstütze Bernd in allen Phasen des Ponycamps! Einfach super! Vielen lieben DANK!

 

Mit Bianca, Uli, Claudia, Stefan, Dörthe, Arno und ich waren wir als Betreuer von unserem Stall bzw. Verein vor Ort. Für mich ist es immer sehr beruhigend, mit einem Team auf die Insel zu fahren auf das man sich verlassen kann, das hilft wo Hilfe gebraucht wird und ihren Job als Betreuer sehr ernst nehmen. Vielen lieben Dank!

 

Unbeschreiblich die Gemeinschaft unserer Kinder und Jugendlichen. Es beeindruckt mich immer wieder, der große Zusammenhalt der Kinder und Jugendlichen ist unbeschreiblich. Natürlich, man merkt es immer wieder, ist es für Kinder, die das erste Mal mit uns fahren, immer etwas irritierend und sie brauchen ihre Zeit, bis sie sich in dieser Gemeinschaft einfinden.

 

Für uns steht heute schon fest: 2012 - Norderney, wir kommen!

 

Doch leider vergeht so ein schönes Wochenende wie im Fluge und der Alltag hat uns wieder, so dass wir (Orga-Team) uns gleich gestern Abend zur Abschlussbesprechung unseres am kommenden Wochenende stattfindenden 1.EURO-Westernturnier trafen. Ein recht großes Starterfeld (über 250 Starts) muss bewältigt werden.....und wir benötigen noch freiwillige Helfer/-innen stundenweise für unseren Grillwagen! Bedingt durch die Urlaubszeit kann uns kein Personal, sondern nur der Grillwagen zur Verfügung gestellt werden. ALSO Freiwillige hervor! Bitte tragt Euch in die Liste am weißen Brett (Halle I) ein. Danke.

 

Der Anfängerkurs, der nächste Woche beginnt, ist ausgebucht!

Für die Reiter/-innen, die an den diversen Abzeichenlehrgänge teilnehmen möchten, stehen hier auf unserer HP die Übungstermine. Infos liegen des Weiteren im Casino aus. Tragt Euch bitte in die Liste am weißen Brett ein, wenn ihr teilnehmen möchtet.

 

 

Alle Reiter/-innen, die am vergangenen Wochenende auf den Turnieren in Rhauderfehn und Rhede gestartet sind, waren sehr erfolgreich! Herzlichen Glückwunsch!

 

Ein großer Dank geht an Anika, Meike und Fred. Sie vertraten unseren Verein in Rhauderfehn, denn Bianca benötigte Unterstützung bei der Durchführung des Turniers. DANKE.

 

 

 

13.07.2011

 

Unsere Termine für diverse Abzeichen findet ihr unter "Unser Ferienprogramm"-

 

Am Wochenende werden einige unserer Reiter/-innen auf dem Turnier in Rhauderfehn an den Start gehen. Wir wünschen Euch viel Erfolg!

 

Bianca benötigt Hilfe bei der Durchführung des Turniers in Rhauderfehn. Wer Lust und Zeit hat, kann sich mit Bianca vor Ort in Verbindung setzen.

 

Mit 29 Personen werden wir am Camp auf Norderney teilnehmen. Jetzt hoffen wir nur noch auf besseres Wetter! Claudia hat uns ein Gemeinschaftszelt organisiert, da ist es auch bei Regen gemütlich!

 

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für unser 1.EURO-Westernturnier. Die Zeiteinteilung und die zu reitenden Aufgaben stehen bereits im Internet unter www.ruf-leer-bingum.de

Interessierte Erwachsene, die Zeit und Lust haben uns zur Hand zu gehen (Kaffeezelt etc.) setzen sich bitte mit mir oder Anika in Verbindung.

 

Die Tagesfreizeit wurde von vielen Kindern in Anspruch genommen und hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Zurzeit findet am Vormittag ein Bodenkurs bei Therese statt.

 

In der nächsten Woche bietet Therese für unsere Westernreiter einen Vorbereitungslehrgang zum Westernturnier an. Interessierte Westernreiter sollten sich direkt mit Therese in Verbindung setzen. www.ride-with-a-smile.de

 

 

 

11.07.2011

 

Am Donnerstag, 14.07.2011 und am Freitag, 15.07.2011 entfallen unsere Reitstunden auf den Schulpferden - wir fahren mit einigen Kindern auf die Insel Norderney ins Ponycamp!

Sollte jemand aus den Donnerstagsgruppen/Freitagsgruppen darüber traurig sein.....braucht er/sie nicht! Kommt einfach zu den Reitstunden (ab 16.00 Uhr) an den anderen Wochentagen.

 

Heute beginnt um 10.00 Uhr unsere erste Ferientagesfreizeit! Innerhalb kürzester Zeit war die Freizeit ausgebucht. Wir freuen uns und wünschen uns allen eine schöne, fröhliche und harmonische erste Tagesfreizeit!

 

Ein neuer Bodenkurs findet statt! Vom 12.07. - 14.07.2011 von 10.00 - 12.00 Uhr. Lehrgangsleitung: Therese Berends-Gölitz

 

Unser Westernturnier vom 23. - 24. Juli 2011 lässt uns ganz schön staunen! Weit über 200 Starts! Da waren wir doch sehr erstaunt! Aber positiv!

Ca. 50 Westernreiter werden auf der Wiese zelten, sich ein Paddock für ihr Pferd abstecken und das Wochenende genießen!

Schön an der Westernreiterei ist die Unkompliziertheit, es läuft alles ruhiger und lockerer ab..... und darauf freuen wir uns schon sehr.

Samstagabend werden wir in geselliger Runde ein Lagerfeuer anzünden und dabei feiern und singen!

 

Gesungen, gefeiert und gespielt wurde auch auf unserem Schulabschlußfest. 70 Kinder feierten fröhlich und ausgelassen den Ferienbeginn. Interessant an unseren Feiern auf dem Hof ist immer wieder anzusehen, wie die Kinder ohne großem Aufwand einfache Spiele mit Hingabe spielen.... von allen - ob groß oder klein, alle erleben den Tag zusammen. Unsere großen Reiter/-innen kümmern sich an solchen Tagen immer um unsere kleinen Reiter/-innen. "Gemeinsam" heißt unser Motto! Wie sagten einige Eltern; diese Veranstaltungen sind Selbstläufer, es wäre eine Freude, den Kindern beim Spielen zuzusehen.

Schön, einfach nur schön!

 

 

06.07.2011

 

Eine Anmerkung zu unserem EURO-Jugendturnier

 

Sehr gefreut hab ich mich, als in Westerende einige Richter und Turnierorganisatoren auf mich zu kamen und nach unserer Parade, die wir auf unserem Turnier durchgeführt haben, fragten. Ich sollte ihnen den Ablauf berichten, sie erzählten mir, dass in der Reitszene sehr positiv darüber berichtet wird. Einfach für ein paar Minuten zur Ruhe kommen und dankbar zu sein, dass man sein Leben mit dem Reitsport erleben darf.

 

05.07.2011

 

Unsere Ponyspielmannschaften in Westerende

Bingum I - Janna Wissman, Jennifer Hoemske, Emily Lou Jessing und Frauke Graalmann

Bingum II - Hanna Ligmann, Hanna Graalmann, Jana Weers und Florian Grahn

 

 

 

Die Teilnahme unserer Ponyspielkinder an den ostfriesischen Bezirksmeisterschaften war sehr erfolgreich! Das war sehr überraschend und sehr erfreulich! Gestartet sind wir mit 2 Mannschaften, Holtriem und Norddeich waren unsere Gegner, leider waren die anderen Mannschaften der Liga Ostfriesland verhindert. Zu Beginn der Spiele gab es zwei Vorläufe. Bingum I gegen Holtriem und Bingum II gegen Norddeich. Unsere Reiter/-innen gewannen mit klarem Vorsprung! Auch unsere kleinen Ponyspielreiter/-innen siegten durch reiterliches Können und Kampfgeist. Im Finale hieß es dann Bingum I gegen Bingum II. Wieder zeigten unsere kleinen Reiter/-innen (Bingum II), dass mit Ihnen zu rechnen ist. Nur knapp konnten unsere großen Reiter/-innen (Bingum I) das Finale für sich entscheiden.

Beeindruckend sind auch immer meine Schulponys! Es ist schon ein beruhigendes und sicheres Gefühl, gemeinsam mit ihnen zu den Turnieren zu fahren. Sie geben den Reiterinnen und Reitern die nötige Sicherheit und Gelassenheit!

 

 

 

 

03.07.2011

 

Ponyspiele in Westerende um die Bezirksmeisterschaft

 

Leer-Bingum I - Bezirksmeister

Leer-Bingum II - Vizemeister

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !

 

Nähere Infos folgen!

 

 

Letzte Woche war an drei Tagen der Kindergarten aus Loga mit allen seinen Gruppen am Vormittag bei uns auf der Anlage. Es wurde zusammen gepicknickt, geritten, Spiele gespielt und eine Hofbesichtigung fand statt. Für die begeisterten Kinder war unser Hühnerstall sehr interessant. Viele Kinder waren erstaunt, dass die Eier von den Hühnern dort gelegt werden. Witzige Fragen tauchten auf, wie z.B. ob diese Eier unsere Überraschungseier wären.

 

In den Sommerferien beginnen wir nachmittags um 16.00 Uhr mit den Reitstunden, da am Vormittag diverse Ferienangebot stattfinden.

 

Unsere Reihe der Fahrsportler hat sich erweitert. Neben Helmut, Silke und Alice hat sich nun auch Hendrik (Palm) eingereiht. Er hat ebenfalls seine Prüfung zum Fahrsportler mit Erfolg (8,0) abgelegt! Herzlichen Glückwunsch!

 

Es ist schon faszinierend wie viele Kinder, hauptsächlich Anfänger, sich für den Reitsport begeistern. Immer wieder kommt die Frage nach einer Voltigiergruppe auf. Jetzt sind wir tatsächlich am Überlegen, ob wir in dieser Richtung etwas anbieten können.

 

Die BBS möchte mit uns zusammen in ein Projekt, nach den Ferien, einsteigen. "Alles rund ums Pferd - bis hin zum Basispass". Dieses einmalige Projekt wird mit Jugendlichen stattfinden.

 

Wer von unseren Reitschülern den Basispass und/oder den Reitpass machen möchte, sollte sich in die Liste am weißen Brett eintragen.

 

Am Samstag wurde auf Borkum das Sporthotel (wir berichteten bereits vom Sporthotel) eröffnet. Eine Reitanlage ist mit angeschlossen und kann von Reitern für Lehrgänge und zum Aufenthalt für Ross und Reiter auf der Insel gebucht werden.

 

 

02.07.2011

 

Morgen werden wir nun doch mit 2 Ponyspielmannschaften nach Westerende zu den Landesmeisterschaften fahren. Heute gegen abend wird noch einmal eine Trainingseinheit mit der zweiten Mannschaft absolviert.

 

Morgen vormittag um 10.30 Uhr treffen wir uns, werden die Ponys fertig machen und fahren dann Richtung Westerende. Abfahrt wird um 11.00  Uhr sein.

 

Denkt bitte daran, dass wir über Emden fahren müssen - Aurich wird dicht sein, da dort der Niedersachsentag stattfindet.

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reitstall Smidt, Bingum | albert.smidt1@ewetel.net